CPU Temperatur: BIOS Vs. Betriebssystem

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von 7f_ff, 5. September 2015.

  1. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Hallo Freunde,

    mir ist bei einer kürzlich umgebauten CPU aufgefallen, dass die Temperatur über den
    Sensor im BIOS alle 5Min. 1°C zunimmt und somit stetig ansteigt. Angefangen hat das bei
    um die 30°C und nach 'ner guten Std. waren es dann 46°C - im BIOS.
    Wenn ich das über's Betriebssystem ("idle") beobachte, dann bleibt die Temperatur bei +/-31°C
    über 'ne 3/4 Std. gemessen. Durch die Energiesparfunktion (aktiviert) wird der Takt allerdings
    runtergesetzt, womit sie bei etwa 1/3tel des Taktes läuft.

    Gemäss grober Recherche liegt die CPU bei 55-70°C.
    Ist das oben beschriebene "normal" im BIOS (dass die bis zur "unteren Schwelle" - hier 55°C -
    hoch klettert, weil im BIOS womöglich die Energiesparfunktion noch nicht 'greift')?


    Gruss
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Ja, ist so:
    ... weil im BIOS womöglich die Energiesparfunktion noch nicht 'greift'?
     
  3. Zolo

    Zolo Tach

    Oh mann davon träume ich... Mein Core2Duo Laptop ist beim Musikmachen stehtig bei 96° :? Früher war er maximal so 72 oder so. Manchmal nur 86° wenn er nicht zuviel belastet wird.
     
  4. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Vielen Dank :supi:


    Das ist sehr hoch, vor allem für ein Laptop.


    Gruss
     
  5. Zolo

    Zolo Tach

    <wieso vorallem ? Ich glaube Laptop CPUs können wärmer werden ?
     
  6. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Ein Laptop ist für den mobilen Einsatz konzipiert, und das ist unnötig Abwärme, die einfach verpufft.
    Also Energie, die dir womöglich im Akku dann "fehlt". Ausserdem dürfte der Lüfter sehr lautstark drehen,
    oder das Gerät wird sehr, sehr warm. Wenn das auf dem Schoss liegt, hast du entweder eine gute Belüftung
    an einem Bein, oder ein hart gekochtes Ei :D

    Und wärmer werden die nur, wenn eine 'Desktopvariante' verbaut wurde, die aufgrund des Einsatzbereichs
    (hier Laptop) dann nicht so gekühlt werden kann, wie es im Desktopbereich machbar ist (auch wg. der geringen
    Bauhöhe im Laptop).


    Gruss
     
  7. Zolo

    Zolo Tach

    Hey.. Also laut Intel verträgt mein Prozessor bist 105° Celsius
    http://ark.intel.com/products/35562/Int ... 66-MHz-FSB

    Ist jetzt nicht soo wild, weil er eh immer hier fest steht. Und selbst wenn er kaputt geht habe ich nochmal genau das gleiche Modell von Laptop hier als ersatz mit gespiegelter Festplatte.

    Es ist übrigens der Rechner mit den Lags was ich an anderer Stelle erzählte ;-) Aber die kommen vorallem am Anfang vor und da ist der Rechner ja noch ganz cool :cool:
     
  8. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    evtl. mal das nb öffnen und die stellen wo wärmeleitpaste ist, komplett reinigen und erneuern. evtl. ist die nach jahren mal erneuerungsbedürftig. auch den lüfter mal von innen reinigen und die lüftungsritzen. bei meinem ibm t410 hat das einiges gebracht, weniger lüfter und weniger gehäusewärme.
     
  9. 7f_ff

    7f_ff Tach

    So, hab den jetzt gute 2Std. im BIOS laufen, da sind's unveränderte 46°C -
    da bewegt sich scheinbar auch nichts mehr. Das hiesse (für mich),
    dass der sogar noch unter dem recherchierten Wert liegt :)


    Wäre auch ein guter Vorschlag um dafür etwas Abhilfe zu schaffen :supi:

    @Zolo: Du kannst ja auch mal gucken, ob bei dir eine Speedstep-Software läuft -
    wenn nicht, oder nicht aktiviert -die reduziert da auch noch Hitze und Lüfterlautstärke -
    ist wie Wellness für die CPU :mrgreen:
    Edith: Speedstep ist seit XP im OS integriert, muss über die Energieoptionen eingestellt werden.


    Gruss
     
  10. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Lade Dir Prime 95 herunter und Coretemp, damit kannst Du der CPU so richtig Beine machen und dann schauen, wie warm die einzelnen Kerne werden. Dann mit der TDP (thermal design power) der CPU vergleichen.
     
  11. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Danke, hatte das mit CPU-Z und HWMonitor gemacht, da waren's für die CPU
    max. 65°C im Stresstest - die Kerne hatten noch etwa 10°C mehr - sonst entspannte
    31°C im Idle :cool: Ich war nur beim BIOS skeptisch, da ich sowas vorher noch nicht
    beobachtet hatte - war auch eher zufällig - und weil die CPU auch nicht fabrikneu war.
    Aber scheint alles i.O. zu sein :)


    Gruss
     

Diese Seite empfehlen