Creative EMU ESI4000 Dateisystem Fragen

citric acid
citric acid
|||||||||
cleanX_02 schrieb:
citric acid schrieb:
wenn diese scsi2sd nicht teurer als der sampler währen ......

linux bin ich auch nicht so firm...

suche immer noch eine scsi2sd oder usb lösung bis max 50-60€ aberdas ist ja unmöglich :doof:

Suchst Du immer noch? Bei eBay.com kostet das günstigste 65$. dazu kommen noch 8.5 CA-Tax und 6.75 $ Versand. Die Grenze von 60€ kann man beim derzeitigen Dollarkurs da leider nicht halten, trotzdem wird es nicht sooo viel teuerer. Ich könnte so eins Ende Januar nach Deutschland mitbringen. Versand in DE wären dann noch knapp 4 Euro.

hey das wäre super !!! Soll ich dir vorab überweisen ?
 
citric acid
citric acid
|||||||||
heute war der postbote da...hast eine pm ;-)

War schon auf der codesrc page. leider brauche ich noch ein passendes kabel um das scsi2sd hinten an den scsi anschluss anzuschliessen. Hat hier jemand eine idee? Link? Habe den esi mal aufgeschrubt um zu schauen ob ich das auch ntern einbauen kann...aber leider nope ;-)

kanns gar nicht erwarten.....
 
vds242
vds242
||
citric acid schrieb:
heute war der postbote da...hast eine pm ;-)

War schon auf der codesrc page. leider brauche ich noch ein passendes kabel um das scsi2sd hinten an den scsi anschluss anzuschliessen. Hat hier jemand eine idee? Link? Habe den esi mal aufgeschrubt um zu schauen ob ich das auch ntern einbauen kann...aber leider nope ;-)

kanns gar nicht erwarten.....

Sollte intern funktionieren. Er hat doch vom Board ein SCSI Flachbandkabeln zum externen SCSI Anschluss. Das wenn möglich gegen ein SCSI Flachbandkabel tauschen, das noch einen weiteren "Anschlussstecker" mitten im Kabel hat.

Das sollte der ESI dann auch erkennen, wenn Du der SCSI2SD Karte die entsprechende ID zuweist.

Nur kannst Du dann nicht ohne weiteres Karten auswechseln. Es sei denn, du kannst die SCSI2SD Karte nach aussen führen, bzw. ans Gehäuse.

gruß,
Chris
 
citric acid
citric acid
|||||||||
jup... muss ich mal schauen. ich musste ja beim einbau des turboboards das kabel tauschen mal sehen ob ich da was raus machen kann.
 
citric acid
citric acid
|||||||||
habe das board nun mal angeschlossen.

Bekomme es aber nicht ans laufen.

Habe folgendes probiert.

Flachbandkabel vom SCSI anschluss abgezogen und an das Board drann.
Der ESI fährt nicht hoch.

SCSI kabel vom Digital (FX) Board abgeogen und angeschlossen.
Der ESI fährt nicht hoch.

Freien Slot am SCSI mit flachbandkabel und neuem Board verbunden.
DEr ESI fährt hoch, aber sehr langsam bei der SCSI eirekknung / Mounting.
Board wird aber nicht gefunden und ID5 wird übersprungen.

Habe das Board dann noch mal abgezogen und das alte Zip mit ID5 noch mal angeschlossen.
Zip funktioniert.

Dann das Board noch malangeschlossen und das zip auch drann gelassen.
zip wird nicht erkannt das Board auch nicht. ID 5 wird übersprungen.

Dann mal die ID5 am Zip auf 6 geändert.
Board drann.
Zip und Board werden nicht erkannt.

Beim SCSI Setup auch div einstellungen durchgespielt.
Bekomme aber das Board nicht ans laufen.

Irgendwelche ideen ? Bin für jen tip dankbar.
 
C
cleanX_02
..
Kannst Du mal bitte ein Foto vom Inneren des Esi32 Turbo einstellen. Bei dem ist SCSI ja doch etwas anders aufgebaut, als bei den späteren esi4000 und esi2000. Und wenn noch das Turbolboard hinzukommt... Ich verstehe nämlich gerade nicht so recht, warum turboboard-Anschluss und SCSI-Anschluss zusammenhängen sollen.

Hast du schon versucht die Stromversorgung für das scsi2sd Adapter extern zu realisieren?
 
citric acid
citric acid
|||||||||
fotos mache ich morgen mal.
habe heute noch mal ordentlich gegoogelt.
Versuche es mal mit eienem USB Kabel und einem ladegerät als Power.
Zudem Lade ich mal das mac tool und schaues mir an.
 
citric acid
citric acid
|||||||||
Hatte auch mal den Entwickler angeschrieben, der hat auch promt sehr nett mit tipps geantwortet.
Halte euch auf den laufenden !
 
citric acid
citric acid
|||||||||
Anbei mal ein Foto vom ESI 32 mit angeschlossenem Board.

Ich habe auch mal die Tips vom Entwickler ausprobiert.
Das Board an einem Win7 angeschlossen.
Board ist ok.
Firmware konnte ich auf die neuste flashen und nun bekomme ich auch im Tool keine
Fehler mehr.

Habe das SCSI2SD auch konfiguriert wie unten im bild.

Wird aber immer noch nicht vom ESI gefunden.
 

Anhänge

  • IMG_1826.JPG
    IMG_1826.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 62
  • config 1.png
    config 1.png
    37,5 KB · Aufrufe: 62
  • config 2.png
    config 2.png
    40,5 KB · Aufrufe: 61
C0r€
C0r€
||||
citric acid schrieb:
Anbei mal ein Foto vom ESI 32 mit angeschlossenem Board.

Ich habe auch mal die Tips vom Entwickler ausprobiert.
Das Board an einem Win7 angeschlossen.
Board ist ok.
Firmware konnte ich auf die neuste flashen und nun bekomme ich auch im Tool keine
Fehler mehr.

Habe das SCSI2SD auch konfiguriert wie unten im bild.

Wird aber immer noch nicht vom ESI gefunden.

Die weiße Strombuchse auf der Platine muss nicht angeschlossen sein?
Der Mikrocontroller läuft ggf. auch ohne, die SCSI schnittstelle wahrscheinlich aber nicht.

Bei EMU/ESI sind eventuell die Farben der Spannungen anders codiert bzw. in einer anderen Reihenfolge als normal. Beim Stromstecker also lieber mit dem Multimeter nachmessen vorm Anschließen und genau prüfen, dass es stimmt.
 
C
cleanX_02
..
Ich sehe auf dem scsi2sd-Board eine kleine 1 am 50poligen Anschluss und ich sehe auf dem Photo vom SCSI-Board des esi32 eine 1 - ist das Flachbandkabel nicht komplett verdreht angeschlossen?

&C0rC

Die Platine kann anders als oldschool-SCSI-Karten bei den meisten Geräten über die 5v-Terminatorspannung gespeist werden. Eine zweite Möglichkeit ist die Stromversorgung via Micro-USB-Buchse. Man benötigt also nur in Ausnahmefällen Strom (nur 5volt, keine 12volt) über den weißen Molexanschluss.
 
citric acid
citric acid
|||||||||
C0r€ schrieb:
citric acid schrieb:
Anbei mal ein Foto vom ESI 32 mit angeschlossenem Board.

Ich habe auch mal die Tips vom Entwickler ausprobiert.
Das Board an einem Win7 angeschlossen.
Board ist ok.
Firmware konnte ich auf die neuste flashen und nun bekomme ich auch im Tool keine
Fehler mehr.

Habe das SCSI2SD auch konfiguriert wie unten im bild.

Wird aber immer noch nicht vom ESI gefunden.

Die weiße Strombuchse auf der Platine muss nicht angeschlossen sein?
Der Mikrocontroller läuft ggf. auch ohne, die SCSI schnittstelle wahrscheinlich aber nicht.

Bei EMU/ESI sind eventuell die Farben der Spannungen anders codiert bzw. in einer anderen Reihenfolge als normal. Beim Stromstecker also lieber mit dem Multimeter nachmessen vorm Anschließen und genau prüfen, dass es stimmt.

guter hinweis, hatte gedacht das die usb versorgung ausreicht... muss ich mal schauen wo ich die spannung abgreifen kann.
 
citric acid
citric acid
|||||||||
cleanX_02 schrieb:
Ich sehe auf dem scsi2sd-Board eine kleine 1 am 50poligen Anschluss und ich sehe auf dem Photo vom SCSI-Board des esi32 eine 1 - ist das Flachbandkabel nicht komplett verdreht angeschlossen?

&C0rC

Die Platine kann anders als oldschool-SCSI-Karten bei den meisten Geräten über die 5v-Terminatorspannung gespeist werden. Eine zweite Möglichkeit ist die Stromversorgung via Micro-USB-Buchse. Man benötigt also nur in Ausnahmefällen Strom (nur 5volt, keine 12volt) über den weißen Molexanschluss.

ok. das ist mir nicht aufgefallen. hatte mich von der roten markierung irre leiten lassen.
Drehe das Kabel dann mal auf dem scsi board des esi.
 
citric acid
citric acid
|||||||||
habe nun das kabel gedreht und nun geht das mounten auch wieder schneller. es wird immer noch nicht gefunden, aber die power led startet und scheint sehr satt. Jetzt muss ich halt nur die richtigen settings finden
 
citric acid
citric acid
|||||||||
tip vom entwickler , ich soll das usb kabel beim mounten angeschlossen haben und ein logfile mit dem tool erzeugen.
Das ist doch schon mal was.

Bn nun so weit das das SCSI board gefunden wird aber dann den ESI einfriert beim Mounten.
Zip wird gefunden.

halte euch auf dem laufenden.
 
P
Peppy
.
...tja,er ist jetzt "wahrscheinlich" glücklich geworden und hat uns vergessen,wir bleiben dumm zurück,schade !
 
citric acid
citric acid
|||||||||
virtualant schrieb:
citric acid schrieb:
halte euch auf dem laufenden.
gibts da irgendwelche Neuigkeiten?


nee er ist noch nicht glücklich geworden und steht noch mit dem Entwickler in kontakt und er ist zwischen durch 3 Wochen krank gewesen und dann noch im Krankenhaus gewesen und fängt grade wider an sich um div. dinge zu kümmern :) Sprich " ich melde mich asap mit einem Feedback dazu !!!" :nihao:
 
K
Krischu
..
Habe diesen Thread mit Interesse gelesen. Habe einen ESI-4000 und darin einen SCSI2CD 5.0 eingebaut. Das kleine, rote Ding. Was ich nicht kapiere: Ihr redet hier dauernd von
120GB Platten usw. Was ist denn dieses ominöse 2GB Limit im SCSI2CD? Ich habe jetzt extra 2x2GB Devices im SCSI2CD definiert und kann die auf dem SCSI-BUs auf SCSI-ID 0-3 ansprechen.

Am liebsten hätte ich aber mal die ganzen CD (20 an der Zahl), die ich damals vom Verkäufer des ESI-4000 dazugelegt bekommen habe, auf eine große Platte kopiert.

Auch suche ich nach eine einfachen Methode, mal ein Inhaltsverzeichnis aller dieser CDs anzulegen mit Bank-Namen/Nummern und Sample-Namen.

GIbt es irgendwo eine Beschreibung des Filesystems?

Ich kann z.B. so eine Platte oder CD dumpen. Der Dump fängt mit EMU3 an. Dann kommt sowas wie Default Folder und dann wohl ein Directory. Die eintelnen Bänke fangen dann später an, aber deren Länge und wann die nächste Bank - die haben ja sicher unterschiedliche Längen - anfängt, das erschließt sich mir im Moment nicht.

Kann man das irgendwo nachlesen?

Grüße

Christoph
 
O
ojutan
.
soderle, nachdem ich wegen diverser Krankheiten lange nichts zu tun hatte (auch Arbeit nicht) hab ich noch mal mit dem ESI4000 und dem SCSI2 HD rumprobiert. Man kann übrigens NICHt einfach größere Platten anschließen, der ESI rechnet in Modulo 14 GB. Sprich stellt man 15 GB als Festplattengröße ein ist die formatierte Größe im ESI dann 1 GB auf dem SCSI Target. Bleibt also bei 14 GB.

Und der begrenzende Faktor ist am Ende der Arbeitsspeicher... meine haben 128 MB RAM, und pro SCSI Target hab ich 100 Bänke. Man kann also maximal 12,8 GB an Daten produzieren. Bei 14 GB verschenkt man also nicht viel... andereseits ist die größte Bank bei mir 23 MB. Aktuell.

Dann... zwei ESI4000 aufeinahderstellen ist eine ganz schlechte Idee, denn eine laminare Kühlung gibts erst beim ESI5000, der hat Luftein/auslässe, der 4000 ist gekapselt. Zwei aufeinander in einem Rack und 3 Stunden später spinnen die Dinger.

Und da ich nun viel Muße hatte und die beiden ESIs nun mit Luft einzeln in einem Bücherregal stehen... ich hab am Ende die Backupfunktion im ESI verwendet, und das Ergebnis waren Datenfehler. Die Samples auf der SD in dem SCSI2SD "knacken", aber nicht alle. Der Vorbesitzer fand es irgendwie lustig, eine Bank mit 18 MB Orgelsamples 6 oder 7 mal zu duplizieren... am Original ist der Klang ok, in der Kopie knackst es in vier der 7 Kopien. Ein paar der Samplebänke sind Loops, die knacken dann sogar wiederholt, in der Kopie.

Das Problem bei der Kopie ist daß man an den Parametern des SCSI2HD rumprobieren muß bis man ein brauchbares Ergebnis herausbekommt, und der ESI4000 macht kein Read after Write.

Ich hatte mit 10 Mbit kopiert, und hab ca. 2 Stunden auf die Kopie gewartet, bei niedrigeren Leveln dürfte die Übertragungsqualität höher sein, aber nach ca 3 Stunden meldet sich die Festplatte ab. An einem UW SCSI Adapter ist sie in weniger als einer Stunde als RAW ausgelesen... da aber erst der Nachfolger FAT verwendet, nutzlos.

Und ich such mir jetzt ne Software raus, die mir den Kram wegsichern kann... der Quelle des SCSI2HD (amigastore.eu) ist leider sehr unzuverlässig, die Lieferung alleine hatte seinerzeit einen Monat gedauert, von Spanien nach Westdeutschland. Wer Lust hat kann sich übrigens den FPGA mit der SCSI Funktionalität für 40 Euro und die Platine für 10 Euro kaufen und den Rest zusammenlöten... denn das ist alles open source. Aber ein bißchen viel Aufwand für meinen Geschmack. Lieber fertig... und mit Update-Versorgung.


Einer riet mir, einen ESI5000 Ultra zu nehmen... da war auch einer in der E-Bucht, aber der ging für sagenhafte 286 Euro über den Tisch. Und das Sonntags um 7:30 morgens, nur brave Kichgänger sind da schon wach und 286 fand ich auch ein wenig overpriced :sad:

Edit 36 GB SCSI Platten gibts noch, auch größere für wenig Geld. Aber ich hab kein Firmware-Editor Tool zur Hand das mir 14 GB Größe einstellt... die gemoddete Festplatte ist von IBM für Creative produziert worden, die Geräte mit HDD hatten dann ein Label "15GB" was natürlich so schon mal nicht stimmt. 15 Milliarden Bytes, sicherlich, aber mit 1024 Byte pro Potenz (Kilo, Mega, Giga) verliert man schon mal 10%)
 
Zuletzt bearbeitet:
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
Einer riet mir, einen ESI5000 Ultra zu nehmen... da war auch einer in der E-Bucht, aber der ging für sagenhafte 286 Euro über den Tisch. Und das Sonntags um 7:30 morgens, nur brave Kichgänger sind da schon wach und 286 fand ich auch ein wenig overpriced :sad:
nicht ESI, sondern E5000 Ultra.
286€? das ist ein sehr guter Preis heutzutage. Vorausgesetzt die Kiste hat mind. 64 MB RAM. Wenn die Kiste sogar 128 MB hatte, dann wäre das heutzutage ein Schnäppchen.

Edit: ich habe ihn gefunden, wieviel RAM der hat steht da nicht. Aber da war noch ein CD Laufwerk dabei, Kabel, Handbuch und 8 original CDs. Also mit 286 € ist das ein günstiger Kauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben