Nur OnTopic CV/Gate-auf-MIDI-Konverter

serge
serge
*****
Werte Wesen, ich suche ein Gerät (wenn's nicht anders geht, meinetwegen auch mehrere Geräte), um
(a) mehrere CV/Gate-Signale in MIDI-Noten
und
(b) mehrere CV-Signale in MIDI-Controller
zu konvertieren, idealerweise im Eurorack-Format. Bitte, wer kann – idealerweise mit eigenen Erfahrungen – helfen?
 
fanwander
fanwander
*****
Zumindest für CV in MIDI-CC hast Du eines: VMC-1. Die nötige Software ist schnell geschrieben.
 
weinglas
weinglas
Tube-Noise-Maker
Hier gibts eine Auswahl:

 
serge
serge
*****
Hier gibts eine Auswahl:

Danke, aus der Expert-Sleepers-Nummer werde ich nicht recht schlau, welche ES-Module man nun braucht, um z.B. vier CV-Gate-Paare und vier CVs für CCs auf MIDI wandeln zu können.

Sowas?

Doepfer-A-192-2-Dual-CV-Gate-to-MIDI-USB

Ja, das sieht einfach genug aus, dass auch ich das verstehe. Hast Du das Ding zufällig im Einsatz?
 
serge
serge
*****
Zwei Fragen an die Anwender des Doepfer-A-192-2:
- Gibt es eine Anleitung zum Modul, in der mehr steht, als das, was auf der Website zu lesen ist?
- Ist es im Velocity-Mode möglich, beide Kanäle Noten auf demselben Kanal senden zu lassen (also z.B. Kanal 1), während die beiden CVC-Eingänge Controller auf verschiedenen Kanälen (also der obere auf Kanal 2, der untere auf Kanal 3) senden?
 
fanwander
fanwander
*****
Allthatsynth
Allthatsynth
||
Um so etwas zu tun, habe ich mir gerade das VCMC Modul von Befaco gekauft. Es ist aber noch nicht eingebaut.
 
serge
serge
*****
Um so etwas zu tun, habe ich mir gerade das VCMC Modul von Befaco gekauft. Es ist aber noch nicht eingebaut.
Letztlich soll die Nummer vierfach polyphon sein, mit CV-Gate und Velocity pro Note, dazu idealerweise mindestens vier CVs für frei zuweisbare MIDI-Controller. Wenn ich das mit dem Befaco nachzubauen versuche, brauche ich zwei davon, die zusammen 508€ kosten, während zwei der (weniger flexiblen) Doepfer-A-192-2 zusammen "nur" ein 258€ großes Loch ins Kontor reißen.
 
Allthatsynth
Allthatsynth
||
Ein VCMC kostet 349,- und hat 8 cv und 8 gate Eingänge, entspricht also genau den Anforderungen...und es ist schwarz 🤣 für mich war das nicht ganz unwichtig.
 
serge
serge
*****
Ein VCMC kostet 349,- und hat 8 cv und 8 gate Eingänge, entspricht also genau den Anforderungen...und es ist schwarz 🤣 für mich war das nicht ganz unwichtig.
Oh, sorry, dann habe ich das mit dem Befaco "CV Thing" mit nur 8 Eingängen verwechselt.

Aber auch das VCMC würde für meinen Anwendungszweck nicht passen, denn für die beschriebenen vier Noten mit CV-Gate und Velocity pro Note sowie für vier Controller brauche ich insgesamt 4 Gate-Eingänge und 12 CV-Eingänge.
 
fanwander
fanwander
*****
Ist beides unmöglich, also sowohl die obere & untere Hälfte Noten auf demselben Kanal senden zu lassen, als auch CCs auf anderen als den Notenkanälen senden zu lassen? Oder geht zumindest das erste Szenario?
Du hast zwei identische Interfaces. Jedes Interface kann
CV1/Gate->Note,
CV2->Velocity,
CV3->CC
Sämtliche MIDI-Daten eines Interfaces werden auf einem MIDI-Kanal gesendet.
Da Du zwei Interfaces in dem Modul hast kannst beide Interfaces auf den gleichen MIDI-Kanal schalten.
 
tronique
tronique
Synthesist
Danke, aus der Expert-Sleepers-Nummer werde ich nicht recht schlau, welche ES-Module man nun braucht, um z.B. vier CV-Gate-Paare und vier CVs für CCs auf MIDI wandeln zu können.


Ja, das sieht einfach genug aus, dass auch ich das verstehe. Hast Du das Ding zufällig im Einsatz?

Nee, hatte das nur in Erinnerung wegen CV/Gate to Midi.
 
2bit
2bit
||||||||||
Danke, aus der Expert-Sleepers-Nummer werde ich nicht recht schlau, welche ES-Module man nun braucht, um z.B. vier CV-Gate-Paare und vier CVs für CCs auf MIDI wandeln zu können.

Zwei Expert Sleepers CVM-8 und ein bis zwei dazu passende Breakouts sollten alles können, was du hier brauchst.


Vielleicht schaust du aber mal in die BDA rein:

Highlights aus der BDA:

1660410462070.png

1660410501207.png
 
Zuletzt bearbeitet:
pocvecem
pocvecem
schwer nudelabhängig
Ich persönlich kann leider die beiden Befacomodule nicht empfehlen. Funktionieren tun sie einwandfrei, aber auf diesen Winz-OLEDs mit noch winzigerer Schrift kann ich gar nichts ablesen.
 
serge
serge
*****
Zwei Expert Sleepers CVM-8 und ein bis zwei dazu passende Breakouts sollten alles können, was du hier brauchst.
Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich…
…ein CVM-8 über diese Breakout-Panels mit DIN- oder TRS-MIDI-In/Out/Thru-Buchsen ausstatten.
…ein CVM-8 per MIDI-I/O mit dem Rechner verbinden und über einen Chrome-Browser-Webinterface bequem programmieren.
…für Controller einstellen, welcher CV-Eingang für die Controller-Erzeugung genutzt werden soll.
…für Noten einstellen, welche CV-Eingänge für Pitch-, Velocity- und Gate-Erzeugung genutzt werden sollen.
…für Noten und Controller einstellen, an welchen der beiden MIDI-Ausgänge das erzeugte MIDI-Event geschickt werden soll.
…die MIDI-Out-Daten eines CVM-8 hinter der Frontplatte über Spezialkabel zum MIDI-In des zweiten CVM-8 leiten.
…eingehende MIDI-Daten mit den von einem CVM-8 erzeugten MIDI-Daten mischen.

Sollte das alles stimmen, brauche ich nur ein MIDI-Breakout-Modul, wenn ich zu Umsteckaktionen bereit bin: Will ich die CVM-8 programmieren, muss ich das MIDI-Breakout-Modul mit dem MIDI-I/O des programmierenden CVM-8 verbinden; will ich beide zusammen einsetzen, verbinde ich den Out des ersten CVM-8 mit den Spezialkabeln mit dem In des zweiten, während der Breakout-Eingang mit dem In des ersten und der Breaktout-Out mit dem Out des zweiten CVM-8 verbunden wird.

Falls ich das alles richtig verstanden habe, wären das zweimal 224€ pro CVM-8 sowie einmal 49€ für den MIDI-Breakout, in der Summe also 497€. Das ist immer noch deutlich teurer als zwei deutlich weniger flexible Doepfer-A-192-2 für zusammen 258€. Dafür ist die Expert-Sleepers-Lösung ungleich flexibler, weit weniger tief (46 mm statt 55 mm) und breit (12 TE statt 20 TE).
 
2bit
2bit
||||||||||
Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich…
…ein CVM-8 über diese Breakout-Panels mit DIN- oder TRS-MIDI-In/Out/Thru-Buchsen ausstatten.

Die kannst du dir auch selbst zusammenbasteln. Das ist sehr trivial und es ist im Prinzip nur eine rein elektrische Adapterlösung.

Zum Selbermachen brauchst du nur ne Eurorack-Blindplatte, ein paar Midibuchsen und ne Handvoll Jumperkabel. Lötkolben & Zinn sowie Akkuschrauber & Bohrer mit entsprechendem Durchmesser natürlich auch.

Die absolut günstigste Minimallösung wäre ein zerschnittenes Midikabel, an das zwei Dupont-Buchsen (so der Name für den Standard der ganzen Pin-Verbinder) drangekrimpt bzw. -gelötet werden.
Das ist immer noch deutlich teurer als zwei deutlich weniger flexible Doepfer-A-192-2 für zusammen 258€.

An deiner Stelle würde ich erst mal EIN Expert Sleepers ordern (und sonst nix), obige Kabelage zusammenfrickeln und dann ausprobieren, ob du sämtliche Funktionalität hast, die du willst.

Ansonsten tauschst du gegen zwei Döpfer oder du bestellst eben ein zweites ES nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
serge
serge
*****
Die kannst du dir auch selbst zusammenbasteln. Das ist sehr trivial und es ist im Prinzip nur eine rein elektrische Adapterlösung.

Zum Selbermachen brauchst du nur ne Eurorack-Blindplatte, ein paar Midibuchsen und ne Handvoll Jumperkabel. Lötkolben & Zinn sowie Akkuschrauber & Bohrer mit entsprechendem Durchmesser natürlich auch.

Die absolut günstigste Minimallösung wäre ein zerschnittenes Midikabel, an das zwei Dupont-Buchsen (so der Name für den Standard der ganzen Pin-Verbinder) drangekrimpt bzw. -gelötet werden.


An deiner Stelle würde ich erst mal EIN Expert Sleepers ordern (und sonst nix), obige Kabelage zusammenfrickeln und dann ausprobieren, ob du sämtliche Funktionalität hast, die du willst.

Ansonsten tauschst du gegen zwei Döpfer oder du bestellst eben ein zweites ES nach.
Vielen Dank nochmal für Deinen Tipp – habe mir zwei CVM-8 gekauft, einen Umschalter für die Programmierung der beiden Module ohne Umstecken gebastelt (Bilder) und heute endlich den ersten Testlauf absolviert: Es scheint tatsächlich zu funktionieren, freu!
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben