Cwejman VCA's und Inital Lautstärke einstellen

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 11. August 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi wiedermal zusammen
    Mal kurz ne Frage an Cwejman VCA users. Es nerft dass die VCAs keine initial Level Regler haben, so wie ich das früher von den Doepfers kannte.
    Wie macht ihr das z.B wenn ihr einen leichten Tremolo Effekt machen wollt indem man per LFO die Lautstärke etwas moduliert.

    Beim Cwejman macht da die Lautstärke logischerweise immer ganz zu, weil man ja keine Ausgangslautstärke einstellen kann, und das hört sich dann immer recht scheisse an.
     
  2. ja das nervt - hat der Cwejman nicht

    mit dem Att-4 kann man da gegensteuern
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da hilft aber ein Abschwächer auch nicht viel um initail Lautstärke einzustellen. Davon hätte ich genügend.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ahaaaa offenbar kann man mit dem Att-4 auch Gleichspannung abzapfen...

    Ist leider einfach sinnlos teuer das Ding..
     
  5. rechner7

    rechner7 Tach

    wenns guenstiger sein darf, koenntest du einfach den polarized mixer von doepfer nehmen:
    der wirft auf dem ersten kanal ne dc-spannung aus, wenn kein stecker in der ersten buchse eingesteckt ist und auf den anderen eingaengen kannst du nen lfo etc dazumischen. ich denke fuer cv sollte doch nen doepfer genuegen?
     
  6. oder mit dem A-176 CV Source einfach ne Spannung erzeugen die mit dem LFO gemischt wird
     
  7. das werd ich aber beim naechsten Treffen mit Wowa mal ansprechen
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was willst du ansprechen, dass das Modul viel zu teuer ist ;-)
     
  9. genau ;-)

    nein das mit dem initial gain - das ist schon praktisch beim Doepfer
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stimmt der Doepfer hat ja auch noch so ein Gleichspannungsmodul an Lager.

    Kann man mit dem a133 VC Polarizer auch Offset erzeugen? Weil einen CV Verstärker, was ja mit dem a133 möglich ist, bräuchte ich auch einmal.
    Das wäre dann perfekt.
     
  11. rechner7

    rechner7 Tach

    ...beim a176 hat man allerdings noch das problem, dass man immer noch nen mischer fuer den lfo braucht (lfo + offset) oder man muss 2 kanaele von dem vca-4mx (ich denke um den gehts gerade?) opfern, um den lfo mit dem offset zu mischen. am praktischsten waer vermutlich schon das cwejman att4; mit nem doepfer mischer kannst du halt nur einem der vier kanaele gain verpassen...

    hab das a133 nicht, aber afaik macht der polarizer keinen offset.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab inzwischen das PDF vom a133 gelesen, scheinbar ist offset nicht möglich.
    Aber der Polarizer Mixer scheint für solche Sachen wirklich praktisch zu sein.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaub ich hab da ne andere Lösung gefunden. Bei meinem Kenton 2000 kann man den Midi to CV Ausgängen einen Reset Wert zuordnen. Das heisst wenn kein Midi Controller Wert an dem dazugehörenden Ausgang anliegt, sendet der Kanal den Reset Offset Wert, den man eingestellt hat.

    So kann man auch einen Offset CV Wert erzeugen.

    Ist zwar etwas fummelig aber so kann man sich auch wieder ein Modul sparen.
     
  14. mit dem A-119 kann man aus einem beleibigen Signal eine (gate)spannung ableiten - mit nem Attenuator und nem Mixer kann man sich dann zusammenmischen was man will
     
  15. rechner7

    rechner7 Tach

    dann brauchst aber auch immer signal auf dem a119... zur not tuts auch ein clockdivider der gerade nich im einsatz ist (so mach ich das, wenn ich ein dauerhaftes gate brauche oder das a146 lfo mit symmetrie regler...)

    cool waer natuerlich wenn das vca-4mx aehnlich wie beim doepfer mixer auf den unbenutzten kanaelen ein offset ausgibt, den man mittles level regler einstellen koennte. man koennte so immerhin mit 2 kanaelen nen vca mit gain offset betreiben

    aehem - das waer noch nen vorschlag fuer wowa ;-)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest


    Ja stimmt...oder z.B der END OUT vom Bananal. VCS geht auch ;-)
    auch wenn das eher ungewollt sei
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Um nicht extra einen neuen Tread aufzumachen hätte ich noch ne Frage wegen dem Cwejm. VCA-2P und dieser PAN IN Funktion.
    Ich bin ehrlich gesagt noch nicht drauf gekommen was dieser Schalter für eine Funktion hat.

    Und das was der Hr. Wowa darüber verzapft begreiff ich auch nicht...???
     
  18. ACA

    ACA bin angekommen

    Eine CV-Source kann man einfach auch selber Basteln.
    Man nimmt direkt 12V vom Bus geht über einen Widerstand (bei mir sind es so 10kOhm) auf ein Poti, ebenfalls aufs Poti kommt GND und vom Schleiferanschluss des Potis geht man auf die Out-Buchse.
    Wenn du die 12V+Widerstand noch zuerst auf eine normalisierte Buchse führst und erst dann aufs Poti verdrahtest, kannst du das ganze noch zusätzlich als Abschächer benutzen.
    Einfach oder?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    aus meiner sicht ist es völlig lächerlich wenn man solche disskusuionen führen muss um herauszufinden
    wie man mit Zustazmodulen funktionen zum laufen bekommt die in einem einzigen modul integriert gehören und selbstverständlich sind.
    Ihr habte es dann mit fehlkontsruktionen zu tun.



    Das schwierige beim konzipieren von Modulen ist nicht die elektronik.
    Das schwierige ist das Modullayout festzulegen.
    Wer auf andere hören muss hat bereits verloren............
     
  20. ACA

    ACA bin angekommen

    Ja, optimal ist das wirklich nicht bei Cwejman.

    Da muss man mal Döpfer loben. Ausser einer Ausnahme haben da alle Module einen Parameter-Offset und CV-Abschwächer.
     
  21. rechner7

    rechner7 Tach

    naja, dass das eine fehlkonstruktion ist kann man imho nicht sagen. es gibt ja schliesslich eine offset erweiterung! wo hat man den sonst 4vca mit mix funktionen in 10te vereint?
    dass doepfer die haeufig (aber leider auch nicht immer zb a112) offset und abschwaecher einbaut ist schon exrem praktisch.

    ich denke, haeufig ists eher ein problem, dass man nur begrenzte resourcen an platz (und meistens auch geld...) hat. ausserdem finde ich es durchaus legitim module zweck zu entfremden. dazu hat man ja schliesslich ein (begrenztes) hardware system mit dem man kreativ arbeiten kann und muss....
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der VCA-2P ist halt doch sehr kompakt was all die Funktionen angeht die er besitzt. Das sind 3VCA's mit Pan cv-steuerbar. und da kommen noch die amount vca's dazu, das wiederum 3 VCa's sind. Da haben halt mehrere Potis keinen Platz mehr.

    Der Wowa hat offenbar da eine andere Philosophie wie man zu einem Offset kommt. Z.B ist es eben sehr einfach Velosity zu machen, indem man einfach das velocity cv in den amount Eingang vom VCA gibt.

    MIT Doepfer muss man für Velocity grad mal einen lin. Mixer rauchen..

    auch nicht optimal..
     
  23. ACA

    ACA bin angekommen

    Cwejman baut schon sehr kompakt und mit der daraus folgenden Einschränkung bei Bedienelementen, ob man das als positiv oder negativ sieht ist individuell. Als Fehlkonstruktion würde ich es deswegen auch nicht bezeichnen.

    Die zusätzlichen VCAs bei den CW Modulen sind natürlich ein Plus.

    Trotzdem finde ich das CW da Teilweise schon sehr sparsam mit Abschwächern ist. Also er geht mir da ein wenig zu weit mit der Kompaktheit.
    Z.B. eben beim VCA-2P hat es nicht einmal einen Abschwächer für die Pan-CV. Den benutze ich bei meinen Döpfer Panneren immer.
    Und ein separates Abschwächermodul dafür einzusetzen hat den Nachteil das die Übersicht verloren geht.
    Und wenn man sowieso noch Abschwächer zu den CW Modulen nehmen muss sind sie schlussendlich nicht wirklich kompakter als die von Doepfer.

    Übrigens, habe ich das richtig verstanden, die Levelregler beim VCA 4MX sind reine Abschwächer oder haben die bei nicht gestecktem Level-CV auch eine Offsetfunktion?
     
  24. ACA

    ACA bin angekommen

    doppelt
     
  25. mmh wozu offset funktion - man soll die Lautstaerke regeln
     
  26. rechner7

    rechner7 Tach

    um den arbeitspunkt einzustellen? das teil ist ja eher nen vfach vca als ein einfacher statischer mischer...

    hab ne idee fuer das 4mx: signal splitten und zb in input 1 und 2 reingehen. einen input kannst ja modulieren und als out signal greifst du die summe 1+2 ab. als ergebnis gibts nen tremolo?
     
  27. cool - sollte gehen
     
  28. ACA

    ACA bin angekommen

    Ich meine wenn man den VCA 4MX als Mixer verwendet dann braucht man ja eine Leveleinstellung (=Offset).
    Falls ich mal VCAs brauche dann wäre dieses Modul vielleicht interessant, deshalb frage ich.
     
  29. ACA

    ACA bin angekommen

    Also welche Funktion hat nun das Poti beim VCA-MX4?
    Abschwächer für CV-Eingang, nur Leveleinstellung oder mittels einer Normalisierten Buchse je nach dem eines von Beiden?

    Verstärker, du hast doch so ein Teil?
     
  30. ist nur Leveleinstellung - fuer den CV Einfluss gibts keine Kontrolle
     

Diese Seite empfehlen