Dark Side Of The Moon by Dream Theater - Wow!

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Horbach, 1. Oktober 2014.

  1. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Das hier hat mich eben weggeblasen. Ich finds geiler als das Original: Je weiter man zum Schluss kommt, desto mehr artet es aus.
    Schon alleine das Keyboardsolo von Any Colour you like :adore:


    src: https://youtu.be/WUoUim7WGwo
     
  2. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Danke für den Link!

    Sicherlich gut, sogar sehr gut gemacht. Aber dennoch nur ein Cover. Mit den technischen Möglichkeiten von damals war und ist das Original für mich aber ein wahrer Meilenstein, diese Performance hier ist jedoch eine herzensgut gemeinte und technisch brilliante Verneigung vor dem Original. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
     
  3. Ebotronix

    Ebotronix Tach

  4. muelb

    muelb wexelwirkend

    Früher machten sie noch so geile Sachen einfach mal als Zugabe wenn sie zweimal hintereinander in der gleichen Location gespielt haben! Als ihnen aber Portnoy mehrere Male vom Hocker gefallen ist haben sie wohl damit aufgehört Konzerte zu geben, die länger als 3h dauern :sad:

    Die Cover von "The Number of the Beast" und "Master of Puppets" hätt ich auch sehr gerne live miterlebt!
     
  5. muelb

    muelb wexelwirkend

    "Made in Japan" hab ich fast vergessen, der Kracher :supi: :D
     
  6. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Geht gar nicht sowas...wobei ich die Dub-Geschichte noch ein bisschen erträglicher finde, weil sie was eigenes draus machen.
    Dream Theater - das ist handwerklich ja nicht schlecht, aber manche Dinge sollte man einfach verbieten zu covern...
    Wenn Gilmour, Mason und Waters tot wären, würden sie sich vor Schmerzen im Grabe umdrehen...
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    So isses. :supi:
     
  8. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Von Dream Theater finde ich nur die erste Platte gut, mit dem Original-Sänger.

    Ich glaub ich guck mir das Video nicht an, sondern höre mir stattdessen mal wieder die originale Dark Side of the Moon an :)


    src: https://youtu.be/WyVlmTClHPQ
     
  9. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Huch, ich habe Jehova gesagt :mrgreen:

    Ich will mit meinem Kommentar auf keinen Fall das Original diskreditieren. Es ist und bleibt ein Meisterstück. Verantwortlich für die Musik sind nach wie vor die Jungs von PF. Bin auch nicht speziell Fan von DT. Finde einige Songs recht gut, hab sie schon mal live gesehen, bin aber nicht so sehr drauf aus, das nochmals zu tun.

    Bin auch nicht der Ansicht, dass für meine Begeisterung die technischen Möglichkeiten verantwortlich sind, DSOTM ist ein Studioalbum, an dem man sich für jedes Detail Zeit nehmen konnte, während DT hier einfach eine astreine Liveshow abliefert und hier und da noch etwas nachwürzt. Dem Ganzen wird noch eine Prise mehr Power und Kraft verliehen, die man beim Original vermisst. Dh. bevor ich diese Version kannte, hätte ich das nicht vermisst, aber DT zeigt hier halt, dass noch mehr drinliegt. Das hat aber mit der Fähigkeit der Musiker zu tun und nicht mit den technischen Möglichkeiten.

    Womit ich auch nicht einverstanden bin ist die Aussage 'nur ein Cover'. IMHO gibt es sehr viele Covers, die besser sind als das Original. So ziemlich jedes Cover von Dylan-Songs sind besser als das Original. Dylan war ein genialer Songschreiber, nur mit der Umsetzung seinerseits haperte es gewaltig, das konnten andere besser. Find ich jetzt kein bisschen schlimm. Oder Manfred Mann und seine Erdenband. Haben praktisch nur gecovert, aber das Resultat war toll.
     
  10. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ich glaube, die Jungs sind ziemlich schmerzfrei -- genügend Geld auf dem Konto ist ein wirkungsvoller Schutz vor den Widrigkeiten der Realität. Es tut ihnen ja offensichtlich auch nicht weh, 20 Jahre altes Material, das seinerzeit übriggeblieben war, als neues Album zu veröffentlichen.

    DSOTM hätte ich mit Sicherheit auch nicht gecovert... da gibt es spannendere Platten von Pink Floyd, aber was weiß ich schon?

    Stephen
     
  11. Da gabs einen guten Artikel in der SZ dazu, der klarstellt, dass es nicht die verbleibenden Herren waren, die die Platte initiiert haben, sondern die Plattenfirma. Ohne dass es explizit gesagt wurde, klang das so, als ob PF das Material auch so rausgegeben hätten, wenn nicht die Rechte bei der Plattenfirma gewesen wäre.


    PS: die Dub-Reggea Version kannte ich nicht, aber die ist ja unglaublich geil.
     
  12. muelb

    muelb wexelwirkend

    Für mich ist das geile daran auch nicht nur die klangliche Umsetzung sondern die Tatsache, das eine Band ein komplettes Album einer ihrer Inspirationsquellen einfach so mal als Zugabe an einem Konzert spielt. Und sie haben das noch mit anderen, ein wenig schwieriger zu covernden Platten gemacht, wie zum Beispiel Deep Purple's Made in Japan.

    Wieso sollte man nicht seine Vorbilder mit einem Cover ehren dürfen? :selfhammer:
     
  13. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Ja, das ist wirklich cool, so was als Zugabe zu spielen. Mit Background-Vocalistin und Saxophonist.

    Ich hab es mir zwischenzeitlich angehört und es hat mir trotz alledem nicht übermäßig gut gefallen. Was aber auch sicher daran liegt, dass ich dem Gesang des DT Sänger grundsätzlich nicht so besonders gerne zuhöre. Ist halt alles Geschmacksache.

    Für DT Fans ist das aber sicher ne geile Sache :supi:
     
  14. mr.slow

    mr.slow Tach

    Die Dub-Reggea Version finde ich persönlich auch viel spannender als die DT-Version ... obwohl DT wie gewohnt auf sehr hohem Qualitätsniveau unterwegs ist.
     
  15. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Gefällt mir gar nicht weil der Titel fast jede beziehung zur Musik vermissen lässt. Die dunkle Seite des Mondes und Reggae, das passt nicht
     
  16. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Wie kennste nicht?

    :floet: Moonshine...Moonshine Reggae :floet:
     
  17. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Gute Frage -- Purple Rising sind z. B. eine fantastische Deep Purple-Coverband.

    Andererseits: Warum hagelt es immer Häme, Schelte und Lacher, wenn man wie Tangerine Dream 1975 klingt? Das wird ja offenbar als nicht sonderlich covernswert wahrgenommen, während Rockmusik da eine ganz andere Resonanz zu bekommen schient. Komischer Planet, das.

    Stephen
     
  18. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Weil "Rockmusik" Musik für die breite Masse ist, und TD-like Musik doch recht speziell ist und nur ein bestimmtes Publikum anspricht. Schade, aber so is das nunmal.
     
  19. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Die Häme kommt ja größtenteil aus dem Synthilager -- im Rockmusikcamp hört eh keiner freiwillig bekiffte Dudelmusik.

    Ja, doch, schon... aber nicht bekiffte Dudelmusik von Tangerine Dream :mrgreen: .

    Stephen
     
  20. muelb

    muelb wexelwirkend

    Ah, dann muss ich mit dem Kiffen beginnen um wie TD zu klingen! That's the key to success, danke für die Aufklärung :phat:
     
  21. khe

    khe Tach

    Das Problem am bekifft musizieren ist, dass es einem unheimlich toll vorkommt was man gerade spielt. Und wenn man es aufnimmt und nüchtern anhört, ist es meist nicht mehr so toll ;-)
     
  22. snowcrash

    snowcrash Tach

Diese Seite empfehlen