dave clarke sound

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von IM030109, 5. August 2011.

  1. hi leute,

    könntet ihr mir sagen mit welchem synth ich den sound hinbekomme bzw. weiss jemand 100%ig mit welchen das geht?
    hatte irgendwo gelesen, dass es ein FM synth sein muss aber ich würde gerne wissen welcher genau das ist.

    danke im voraus


     
  2. dns

    dns -

    in der version kann man die chords besser hören, auch mal mit filter zu...




    ab 1:13

     
  3. hi,

    danke für die rasche anwort.

    weisst du ob man den auch mit einem anderen synthie so hinbekommt? ist das ein "werksound" aus der kiste?

    gruss
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    klassiker :)

    kann dir leider auch nicht helfen...
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest


    jo geile Klassiker vom Dave.
    Das geht so ziemlich mit fast jedem Synth
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ach ja, wie?

    p.s. ich glaube dir nicht ;-)
     

  7. na dann leg mal los. ;-)
     
  8. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ich hab mal im Netz probiert durch die Yamaha FM-Phalanx durchzusteigen, hab leider nix sinnvolles gefunden, was mal die Historie aller Modelle und eventuelle Verwandschaften erklärt.
    Habe nen DX11 geschossen, welcher ja bekanntlich 4 Operatoren hat, ist der klanglich mit dem DX100 vergleichbar?
    Der DX100 ist natürlich schön klein!
    Wie ist es mit der Bedienbarkeit von DX100 und DX11?
    Sind die 4OP-Synth auch für Pads gut nutzbar?
    Kennt irgendwer vielleicht mal so einen "FM-Quick-Guide", so nach dem Motto "einen Filterverlauf macht man mit FM am besten, in dem man das Feedback, blahblahblah..."?
     
  9. microbug

    microbug |||

    Das gabs glaubich mal auf FM Heaven von kpr, leider offline, aber er sagte mir mal, daß die Sachen irgendwann in anderer Form wieder online gehen. Wäre aber auch mal was für unser Wiki hier. Da hats aber auch schon biss was, wenn auch leider unübersichtlich: https://www.sequencer.de/yamaha/yamaha-f ... sizer.html. Da ist auch ein FM Bass Tutorial verlinkt.

    Hier hats eine schöne Übersicht: http://www.ex5tech.com/ex5ubb_cgi/ultim ... 1&t=000005

    Da fehlen allerdings YS-100/200/B200 und TQ5 (4OP FM, multitimbral, Effekte, der B200 hat Lautsprecher), ein Poster weiter unten meint wahrscheinlich genau einen von denen. Ebenso fehlt der FVX-1, ein 8OP FM Orgelexpander. Die Annahme, daß CP-25 und 35 FM benutzen, ist übrigens Käse - hört man am Sound. Da stecken Masteroszillatoren und Frequenzteiler drin.

    Die meisten dieser Dinger sind auch Datenkompatibel, weil Yamaha schlauerweise das Format nicht auf Modelle, sondern auf Syntheseengines ausgelegt hat. So gibts ein einheitliches Format für 6OP FM und eins für die 4OP FM, eingeführt mit der ersten FM-Synth-Generation DX9, DX7, DX1/DX5 und TX7 sowie TX816/416/216 (VCED, VMEM). Für die 2. Generation kamen dann zusätzliche Dumps dazu (ACED, AMEM). Auf diese Weise ist eine Austauschbarkeit der Daten selbst umgekehrt möglich, also ein Sound eines DX7II kann man in einen alten DX7 laden, der dann aber nur VCED/VMEM liest und nicht die Zusatzparameter wie Microtunings etc aus dem 2. Dump. Bei den 4OP FMs geht das genauso. Bis auf die beiden Korgs sind die alle datenkompatibel. Die Kleinen, bei denen auch Nicht-Sinus Wellenformen drin sind (ab dem TX-81Z/DX11)
    sind zwar ebenfalls untereinander austauschbar, neue Zusatzfeatures fallen dann beim Rückweg halt wieder weg.

    Was teilweise nicht geht bzw nicht direkt, sind Multi-Setups der Bi- oder multitimbralen FM-Synths untereinander auszutauschen, beispielsweise sind DX7II und TX802 an dieser Stelle nicht datenkompatibel, Software wie Sounddiver kann das aber umwandeln. Das gleiche gilt für die Geräte SY77/99 und TG77 - die können nur mit entspechender Software wie Sounddiver die Daten von DX7&Co laden. Der FS-1R dagegen kann Dumps eines DX7 (VCED) direkt laden, das landet dann in einem Editpuffer und man kann das Ganze dann abspeichern. DX200 und PLG150DX können meines Wissens nach VCED/VMEM direkt laden, mit denen habe ich aber keine praktische Erfahrung, während ich von den anderen FM-Kisten mindestens einen schonmal besaß.

    Von der Basis-FM her ja, im gesamten allerdings nicht. DX100 ist von 1985, der DX11 kam 2 Jahre später als Tastenversion des TX81-Z. Beide haben als Erste nicht nur Sinuswellen, sondern auch Rechteck, Sägezahn etc dabei, bieten also ein deutlich breiteres Klangspektrum als die bisherigen 4OP FM Modelle, zudem ist er 8fach multitimbral. DX100 ist die Mini-Version des DX27 und monotimbral.

    Ohne Editor sind da alle gleich bescheiden. Wenn Du Sounddiver hast, nimm den dafür, oder einen anderen Editor, gibt ja etliche für diese Geräte.

    Die einfachen 4OP wie Dein DX100 nicht so wirklich, das konnten die mit den Zusatzwellenformen besser, aber mit externen Effekten geht auch da einiges. Pads sind nicht gerade deren Stärke, die kleinen Kisten machen sich bei Perkussiven Sachen deutlich besser. Hör Dir mal die Sachen von Tim Thompson an, die sind fast ausschließlich FM und TX81Z, also DX11: http://nosuch.com/tjt/music.html


    Hier im Wiki hats ein FM Bass Tutorial, siehe oben.

    Dann gibts hier noch was schönes als Video, 2teilig und recht anschaulich:

    http://www.youtube.com/watch?v=h3yrd2YvkUo

    Und jede Menge Resourcen im Netz, zB:
    http://www.abdn.ac.uk/~mth192/html/dx7.html
    http://tamw.atari-users.net/dx7.htm

    FM-Abhandlungen im Netz sind meist sehr theoretisch-mathematisch, nix für reine Praktiker, da ist man mit den Videos besser bedient.

    Will man da richtig einsteigen, kommt man um das DX7-Buch von Peter Gorges (nur noch gebraucht) nicht herum - das ist das deutschsprachige Standardwerk zur FM-Synthese.

    Hoffe, das hilft ein wenig.

    BTW: Wenn schon 4OP FM, dann einen TQ5 nehmen. Das ist meiner Meinung nach der netteste dieser Kisten. Erstens sieht er schick aus, zweitens kann er Multimode, drittens sind Effekte drin und viertens ist er durch das große Display und die Softkeys der am Besten bedienbare dieser Geräte. Hatte das Ding 2x (siehe meine Gear-Bilder) und wenn mir mal wieder einer günstig über den Weg läuft, kann gut sein, daß ich mir nochmal einen zulege.
     
  10. ist der besagte sound mit einem dx7 machbar bzw. dem tx 802?
     
  11. microbug

    microbug |||

    Edit: Blödsinn geschrieben, falscher Thread, sorry.

    Sofern der 4OP FM nicht gerade die neuen Wellenformen nutzt, gehen solche Sounds natürlich auch mit den großen FM-Modellen.
     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Danke an Microbug für den Exkurs!

    Ich finde das das beispiel von DNS schon sehr deutlich an das Original rankommt.
    Also sollte sowas mit allen 4OP-Yamahas machbar sein.
    Und ist es nicht so, das wenn das ein 4OP-Synthi hinkriegt, das es dann der 6OP-Synthi (DX7, etc.) eh hinkriegt?
    Man kann doch einzelne Operatoren auch an und abschalten, oder?
     
  13. microbug

    microbug |||

    Wie oben geschrieben: es gibt 4OP FM-Sounds, die nicht mit den großen 6ern gehen, das sind alle, bei denen die Nichtsinuswellen der Kleinen Einsatz finden - diese wird man eher auf RCM-Synthis (also die SY77/99) oder den FS-1R zurückgreifen müssen.

    Lies Dich am besten einfach mal bissl in Handbücher und Tutorials rein, wenn Du unbedingt selbst FM-Sounds programmieren möchtest.

    Die Frage ist, ob es da nicht schon einen passenden gibt, FM-Sounds hats ja massig im Netz. Hier steht der Zeitaufwand des Sammelns und Durchhörens/Aussortierens dem Zeitaufwand des lernens der FM-Programmierung gegenüber. Ich hab mich die letzten 20 Jahre da erfolgreich drum gedrückt, komme aber jetzt wahrscheinlich nimmer dran vorbei:)
     
  14. hi microbug,

    als ich auf dem smartphone deinen ursprünglichen post gelesen habe hat mich das auch etwas gewundert was du da schreibst. ;-)

    also könnte ich einen dx7 bzw. tx 802 vorerstmal probieren.
     
  15. Hallo,
    hattest mich angeschrieben wie man deinen gewünschten Sound hinbekommt.???
    .. der Z3TA+ Softsynth hat diesen Sound ziemlich ordentlich unter dem preset NAmen "Chicago1".
    Hier ein kleiner loop mit "dem"Sound:
    src: http://soundcloud.com/buffersize/z3ta-sample

    muss man natürlich noch einige misshandlungen dran vornehmen und dann passt das.
    kannst mir auch die midifile schicken und ich schick dir den Sound zurück.
    Gruß
     
  16. @ gudrunsound

    danke für deinen post aber ich mache alles nur mit hardware. ;-)

    hört sich aber soweit ähnlich an aber an einen FM synthie werde ich wohl nicht drum rum kommen.
     
  17. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...gerade die 4OP-Kisten kosten ja kaum noch was, aber das "Soundsbauen" ist alles andere als einfach und spaßig.
    Aber da muß man dann halt mal ran :D ...
     
  18. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das "Getting Started with FM" Guide von Louis Gorenfeld duerfte in etwa das sein was du suchst.

    http://www.gorenfeld.net/lou/fmguide.html
     
  19. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Cool!
    Genau, das was ich brauche!
    Danke!
     
  20. jo, so siehts aus, von nichts kommt nichts. ich muss oft feststellen, dass sich leute garnicht damit beschäftigen wollen und sich hinterher wundern was man doch aus den kisten raus holen kannst.
     
  21. microbug

    microbug |||

    Das gilt eigentlich für sehr viele Kisten auf dem Markt, vor allem die, die irgendwie keiner haben wollte. Gut, sind auch manche die wirklich nix taugen, aber oft waren Werkspresets Mist oder zu teuer bzw einfach zur falschen Zeit auf den Markt gekommen, dafür hats dann später eben Geheimtip-Schnäppchen :)

    Irgdendwo war doch mal zu lesen, daß bei den ersten speicherbaren Synthis bei Reperaturen immer noch die Werkssounds drauf waren ...
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    1+ :supi:

    aber auch gerade bei den 4OP's sind die verbauten wandler nicht ganz unentscheidend!

    für DX100 auch daniel bell hören!
     
  23. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    In den ganzen 4 Op Geraeten DX27/100/FB01/TX81z wurden 10 Bit + 3 Bit Mantisse (entspricht 16Bit Dynamik) Floating DACs verbaut, die DACs (YM3012 und YM3014) scheinen sich nur in der Anzahl der Kanaele (Mono/Stereo) zu unterscheiden.
     

Diese Seite empfehlen