DAW - einsteigerfreundlich / eure Erfahrungen?

Thomasch

Thomasch

MIDISynthianer
Ich denke Bitwig Studio ist dann wirklich der beste Kompromiss für mich. Hier sollte ja die 16-track Variante vorerst ausreichen, da ich ja noch in den Anfangsschuhen stehe :) ? Oder gar erstmal nur die Demoversion...
Ja lad dir halt die Demo runter, dann kaufst du nicht die Katze im Sack.
 
marco93

marco93

Moderator
Reaper läuft super unter Linux und Justin verwendet selbst Linux, glaub ich....
 
marco93

marco93

Moderator
Du kannst Bitwig auch mit Alsa nutzen, du brauchst Jack nicht unbedingt. Ubuntustudio hat den Vorteil, dass schon alles installiert und optimiert ist. Das sollte outofthebox sehr gut funktionieren. Ist aber auch kein Hexenwerk das selbst zu machen.

Bitwig musst du nichtmal installieren. Entpacke einfach den tarball und starte die entsprechende Datei in /opt/bin...
 
Plan9

Plan9

||
Mir fällt gerade ein. U-HE Plugins laufen unter Linux. Mit U-HE Software ist man schon ganz weit vorne.
 
Eigenfrequenz

Eigenfrequenz

|
Ich würde schauen dass es ein vernünftiges Buch dazu gibt. Reason und Cubase haben eines. Das Ableton Buch ist eher philosophisch angelegt und eher ein kreativer Guide erklärt an Ableton.
 
 


News

Oben