daw kaufen oder hardware erweitern?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Psybob94, 8. November 2013.

  1. Psybob94

    Psybob94 Tach

    Hallo,

    zunächst mal erstklassiges Forum hilft mir bei vielen Dingen weiter :)

    Ich habe die KORG EMX, Kaossilator mini und Pro, Kaoss pad mini und 3+.....

    Ich bekomme mit meiner EMX in Kombination mim Kaossilator Pro recht gute Meldodien zusammen jedoch fehlt mir noch das gewisse etwas bei den Synth und aber auch bei dem Drums....
    (Kann auch an mir liegen, da ich kein Profi bin und noch nicht lange an der Sache dran bin) ...

    Jedenfalls meine Frage wäre soll ich mit die ESX dazuholen, habe mir mehrer videos angesehen und gemerkt das man sich ganzu gute bass lines und drums zusammenbasteln kann und so eigentlich eine gute Erweiterung wäre....

    Weiters habe ich mir gedacht einfach eine DAW zu kaufen und mich darin einzuarbeiten.... Meine Wahl wäre da auf Lodic gefallen da ich den Mac von meiner Freundin benutzen kann und somit in gegensatz zu anderen viel Geld spare...


    Was würdet Ihr saden lieber ESX dazu.... oder einfach nur LOGIC und damit alles nötige dazubasteln...?

    Is vielleicht ne blöde frage, aber is zwischen HArd und Software Klangqualitäts mäßig ein großer Unterschied??


    Im übrigen möchte ich GOA in Richtung DARK produzieren...


    Vielen Dank für eure Antworten im vorhinein :)
    LG
     
  2. darsho

    darsho verkanntes Genie

    psote mal ein paar Sound-Beispeile (Yputube u.ä.) für GOA DARK, dann kann man was dazu sagen, wie sowas hergstellt wird.
    Meine Goa-Zeit ist Ende der 90er zu Ende gegangen, hab kein Plan wie GOA DARK klingt ;-)

    Willst Du die Sachen auch veröffentlichen, oder nur zu Hause rumjammen ?
    Um was zu veröffentlichen, musst Du es ja auch halbwegs abmischen, da ist eine DAW nicht verkehrt, zumindest für die Audiospuren.
     
  3. Psybob94

    Psybob94 Tach

    In diese Richtung möchte ich gehen...



    Möchte es schon veröffentlichen... :)
     
  4. Bei einer ESX würde ich gleichzeitig zu einer DAW raten, uwecks Samplebearbeitung.

    Wenn du veröffentlichen willst in guter quali wirst um eine DAW kaum herum kommen (oder nen Hardware recorder)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich meine: kommt auf den >Geld an ;-) ,

    die tribes kennste schon mal und die ist recht preiswert. ich würde trotzdem immer nach nem octatrack schielen :idea: ;-)
     
  6. Psybob94

    Psybob94 Tach

    Habe nicht unbedingt ein großes Budget ^^

    Aber daher dachte ich mir Logic Pro X für 190,- € wäre ja auch nicht soviel, aber wenn vielleicht die Klangqualität der workflow, oder einfach das erzeugen bestimmter Töne mit der ESX leichter fällt oder gar besser ist würde ich eher darin investieren...
     
  7. darsho

    darsho verkanntes Genie

    hol Dir erstmal ne DAW und guck wie weit Du kommst. Wenn du was veröffentlichen willst, brauchst Du das eh.

    Musst ja nicht gleich Logic kaufen, kannst auch mal die Demoversionen von Ableton Live ausprobieren.
    Oder wenn Du auch nen Windows Laptop hast, die FL Studio Demoversion.
    Ob es von Logic auch ne Demoversion gibt, weiß ich nicht.

    Ein Audio/MIDI Interface (Soundkarte) brauchst Du evtl. auch noch, weiß aber nicht, was man da für Mac so nimmt.
     
  8. Hinweis unter Männern:

    Da man nie weiß was im Leben so passiert... wenn du über den iTunes account der Freundin Logic kaufst und ihr solltet euch iiiiiiiiirgendeann mal trennen waren die 190€ für die Tonne. Nur mal als denkanstoß unter Männern. :mrgreen:

    Edit: von Pro Tools gibts ne Lightversion mit den M-Audio Fasttrack für 100€
    Also DAW und Interface zu den Preis... da kannste nix sagen!
     
  9. Psybob94

    Psybob94 Tach

    Das habe ich mir auch schon gedacht^^ haha


    das probelm ist das Ableton auch gleich mal ein haufen geld kostet und wenn man mit FL Studio vernünftig arbeiten weil auch die größere version nehmen sollte... und dann glaubich auch auf 190€ kommt...
    Und Logic einfach um das Geld richtig viel bietet...


    Gibts von der Protools ned Demo?
     
  10. Auf der Avid Seite kannst n 30 tage demo laden, die aber anders ist (voller umfang) als die light version mit dem interface.

    Ableton intro für 100 ginge ja auch :)
     
  11. DAW Reaper gibt es für Windows und Mac, Vollversion ohne Einschränkungen zum testen. Preis 60$ für private Nutzung und Profis mit kleinem Einkommen,
    ansonsten 225$.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Electribes gibt es nicht mehr neu zu kaufen.
    Es ist inzwischen einiges aus dem laufenden Programm verschwunden, darunter auch der R3.

    DAW ist primär was fürs Studio. Man kann natürlich live Ableton benutzen. Aber fürs eine Bühne wären die meisten DAWs eher nichts.
    Aber man kann erstmal schön produzieren. Logic ist ok, das LX ist allerdings nur für 64Bit zu haben aber zum Einsteig jetzt gut, weil du dann gleich sauber ohne 32Bit loslegen kannst.
    Wenn du dich klanglich aufbretzeln willst ist schon ein Synth ganz gut, ggf. ja ein Analoger oder ein flexibler Digitaler als "Mädchen für alles".
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    warum logic :selfhammer:

    nim so ne Abbleton lite version und beim kauf Deines Launchpads ;-)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    protoolzz :waaas: :roll:

    FL dient auch super :phat:
     
  15. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    cool, hast den weg ja gefunden.
    grüße - afrika wirschbaataa :invader2:
     
  16. Ludwig van Wirsch

    Ludwig van Wirsch bin angekommen

    du Tourist, belästige meinen AZubi nicht mit deinen Frauenproblemen. :opa:
     
  17. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski bin angekommen

    Der grösste Vorteil von DAW (mit VST Klangerzeugung) ist total recall .. du bastelst an nem Track und kommst nicht weiter (?)..Kein Problem.. schaltest es einfach aus und am nächsten Tag wieder an und alles ist da .. bei Hardware musst du meistens immer mit recorden .. um nicht das beste zu verpassen .. Gerade dann wenn du an Klangerzeugern noch viel analoge oder gar modulare Knopfdreh Sachen mit im Set hast ..schwer reproduzierbar .. ausser beim Speckie natürlich da geht das .. lol :)
     
  18. TGM

    TGM Tach

    Hallo Psybob94,

    mir fallen folgende Dinge ein:

    1. Den Mac bekommst du von einer Freundin. Was ist, wenn die den wieder haben möchte? Kaufst du dir dann einen Mac? Wenn du nicht sicher bist, solltest du dir eine Plattformunabhängige Lösung aussuchen.

    2. Du möchtest nicht gleich viel Geld ausgeben, was ich verstehen kann. Die DAW-Anbieter haben Einstiegsversionen, die i. d. R. später auf die große Version upgegradet werden kann.

    3. Es wurden schon einige DAW's genannt - vielleicht ist das hier etwas für dich: http://www.tracktion.com

    Du kannst dir eine Demo-Version laden und wenn dir Tracktion gefällt, können wir folgendes machen: Ich habe hier noch eine Lizenz für Version 3. Du kannst mit der Lizenz auf Version 4 für 29,99 Dollar upgraden. Du sparst also 30 Dollar. Dafür spendest du dem Moogulator, der das Forum betreibt, 5 Euro. That's it. Wenn's passt, einfach kurz per PM melden.
     

  19. Hahaha. Der war gut.
    Muss ja keiner befolgen der mal eben 190€ über hat.

    Ich hab so sorgen nicht, falls du das meinst. Hab mein eigenen Mac.
     
  20. Psybob94

    Psybob94 Tach

    Erstmal danke für die vielen Antworten....

    @
    Ja vielen Dank für den Tipp :D



    OK ich werd die Demo einfch mal ausprobieren und melde mich...
     
  21. Psybob94

    Psybob94 Tach

  22. whet

    whet Tach

    Da gibt es schon Unterschiede, FLstudio zb. legt den Fokus aufs komponieren mit VSTs, Protools hingegen ist mehr zum Recorden geeignet. Wobei die meisten DAWs beides können. Mit Ableton Live oder FLstudio und einem Launchpad macht elektronische Musik natürlich gleich viel mehr spass.

    Lad dir erstmal Reaper runter und spiel bischen mit free VSTs. Reaper hat ne 60 Tage Trail aber man kann es danach auch noch weiter nutzen, bei dem geringen kosten von 40 Euro sollte man sich aber eine Lizens leisten können.

    Free VSTs die mir gefallen:
    http://kunz.corrupt.ch/Products
    http://www.amazona.de/amazona-de-freewa ... ell-n6-v3/
    http://www.geocities.jp/daichi1969/softsynth/
    http://www.vemberaudio.se/shortcircuit.php (sampler)
    http://bicycle-for-slugs.org/ (mit dem skin: http://flavoursoflime.blogspot.de/2011/ ... tmeal.html)
    http://www.blaukraut.info/
    http://www.greenoak.com/crystal/dwnld.html
    http://illformed.org/plugins/glitch/
    http://dasample.com/products/glaceverb/

    Für mehr bei KVRaudio schaun. Ansonsten gibt noch n haufen Magware in den Ausgaben von der Beats, Computer music etc. Da sind oft sehr feine Sachen dabei.

    Von FLstudio gibt übrigens eine MAC beta, läuft aber in nem Wrapper, optimal ist das wohl nicht:
    http://www.youtube.com/watch?v=v9enG7VyS4Q
    Der Vorteil bei FL ist halt das es sehr einfach zugänglich ist für Anfänger und bietet eigentlich alles was man braucht. Zum multitrack recorden und aufwendigeren Midi Geschichten ist es nicht geeignet. Ajo, http://affiliate.image-line.com/GJFDCF420 10% rabatt link , fast vergessen .
     
  23. darsho

    darsho verkanntes Genie

    wenn Du dann ne DAW hast, erstmal gucken, was mit Freeware geht :
    http://www.bonedo.de/artikel/einzelansi ... ugins.html

    Ich hab mir das GOA DARK Lied da oben angehört.
    Meiner Meinung nach ist das Musik, die komplett im Rechner zusammengefrickelt wird mit Hilfe von Softsynths, Samples und Effekten.
    Ist nix verkehrt dran, btw, ich sag's nur.
     
  24. Psybob94

    Psybob94 Tach

    Alles klar :)

    Ich werd mir jetzt einfach mal die Demo von Reaper laden und dazu die Freeware VST´s mal sehen wie ich da zurechtkomme...

    Mit ziemlich hoher Sicherheit melde ich mich nochmal und werde euch ein paar Fragen stellen :) ^^


    Aber vielen Dank, ihr habt mir auf jedenfall geholfen !!
     
  25. darsho

    darsho verkanntes Genie

  26. whet

    whet Tach

Diese Seite empfehlen