Deep Bass Nine

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 11. Juni 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi,

    Eigentlich hatte ich mir den Deep Bass Nine sowieso eher als CV-Konverter geholt. Aber das er so gruselig klingt... Hat da wer irgendwie weitere Info drüber? Eigentlich verstehe ich Elektronik ja, aber in dem Ding finde ich noch nicht mal den Filter (bzw. die Filterkondensatoren).

    Der VCO ist mit einem CEM3340 aufgebaut, da liesse sich schon mal Hard und Softync sowie lineare FM dranfingern.

    Der VCA ist ein 3080, der Filter vermutlich ein Ladderfilter - genug Transistoren sind da, alleine die Kondensatoren fehlen.
    Es gibt einige Trimm-Potis, vielleicht hat einer der Vorbesitzer da planlos dranrumgedreht? (Ansicht der Analogplatine, der Digitalteil ist übrigen mit einem Z80(!) aufgebaut. )

    Ausserdem scheint der Midimässig etwas mehr als Note On/Off zu können, hätte wer von euch eine Anleitung zu dem Teil (war nicht dabei)?

    In der Synth-DB ist er (noch?) nicht drin, daher hab ich mal ein ein Bild gemacht:
    [​IMG]
     
  2. Kaneda

    Kaneda -

    Hatte auf den öfters schon bei Ebay den Finger drauf. Könntest Du mal bei Gelegenheit ein kleines Demo davon machen ?
    Hast Du das "defekt" drauf gemacht ?
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    deefekt find ich super, passt ja zu unserem ebayfotoklau thread ;-)

    also, das ding hat doch nur einen VCO?, mitm sync wirds da schwirig, da müsst schon ein weiterer her.. odernicht?

    ehm, sorry, bin jetzt mal keine hilfe, ich hab leider keinen schaltplan von dem ding, ich war bei der clonewelle der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> - losen "303"s irgendwie nicht so dabei..
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Grad noch mal mit rumgespielt, man kriegt zumindest einige schräge Sachen raus.

    Ein VCO (der Sync wäre eine Klinkenbuchse).

    VCF mit AD-Hüllkurve mit merkwürdiger Einstellbarkeit.
    Reso sehr knapp bis Oszilation.

    Externer Eingang (in den VCF), der schnell übersteuert, klingt anständig krank.

    Kein (Keyboard->)Filtertracking.

    Ausserdem plane ich da einen Ringmodulator reinzusetzen, der zweite Eingang wäre dann auch wieder eine Klinkenbuchse.

    Das Foto hab ich gemacht. Der Defekt-'Aufkleber' ist mit Photopaint aufgeklebt.
     
  5. Hallo Fetz :D

    Ich habe auch eine DS9 hier, hatte aber leider noch keine Zeit, mich intensiver damit auseinanderzusetzen:
    Nur soviel:
    Bei meinem Gerät ist der Digital-Teil "komplett tot", während der analoge Teil aber noch funktioniert.
    Und:
    Ich hatte eher den Eindruck, daß nicht der VCA mittels des CA3080 realisiert ist, sondern das FILTER (24dB) (Aber ich kann mich natürlich auch täuschen.).

    Übrigens:
    Auf folgender Seite müßtest Du (weiter unten) eine Bedienungsanleitung zum Download finden:

    http://www.dancetech.com/aa_dt_new/hard ... 111&lang=0

    (Falls es nicht klappt hätte ich auch ein pdf auf meiner Festplatte.)

    Herzlichste Grüße
    von
    Christian :D

    Anmerkung: Im Roland MC-202, auf dessen Service-Manual Zugriff besteht, ist auch der CEM3340 verbaut.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin Christian,

    Danke für den Manual-Link: Das Filter soll ein 24dB Filter sein.
    Was (midimässig) geht ist Portamente On/Off (per CC 65) und Filter per Modulation Wheel verstellen.
    Die Accent-Funktion arbeitet bei Velocity grösser 65.
    (Das wird der 4066 (über dem Curtis) machen.)

    Die Platine sieht merkwürdig aus - da wo die vielen Transistoren sind fehlen die 4 Kondensatoren die man fürs Filter erwarten würde.
    Bleiben eigentlich nur die 4 Transistoren(BC109) rechts unten im Bild.

    Falls ich dir beim Digitalteil behilflich sein kann (mal was nachmessen, oder falls dein EPROM Alzheimer hat...)....
     
  7. Hallo Fetz :D

    Vielen Dank für das nette Angebot.

    Beim Digitalteil meiner DS9 habe ich eigentlich schon aufgegeben, weil hierzu keinerlei technische Unterlagen verfügbar sind.
    Und ich habe hier auch keinerlei Möglichkeit das EPROM auf Fehler hin zu untersuchen.

    Daher hatte ich vor, den Digital-Teil zu entfernen, und das Gerät nach einigen Modifikationen als zusätzlichen analogen Synthesizer (bzw. zusätzlichen Oszillator) im Verbund mit MS-20, MS-10 , MC-202 und diversen analogen Filtern zu verwenden.
    (Als Midi-to-CV-Converter verwende ich momentan drei MCV4)

    Herzlichste Grüße
    von
    Christian :D
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    5 V gucken, sehen ob die CPU Taktet und den EPROM-Inhalt kann ich ja mal auslesen. (So du einen Brenner zwecke Verify im Zugriff hast...)
    Dann sehen ob die Adresse und Datenleitungen plausibel schalten. (Reset-Erzeugung ok und co.) Das Ding ist ja recht einfach gestrickt, einen Gutteil möglicher Fehler kriegt man da schon ohne Unterlagen raus.
     
  9. hey, das passt ja! hab seit ner woche auch ne deep bass nine. mine funktioniert sogar :D ! aber dass da kein hardware-glide dran ist, ist ja wohl echt doooofest. wenn ihr modden wollt, mach ich gerne mit! in dem link vom christian heisst es ja. man könne an den internen potis fein rumspielen und die resonanz erhöhen oder niedriger drehen. danke auch für den link zur bedienungsanleitung!

    und, hähä, das mit dem "defekt" auf dem bild ist escht geil :lol:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich denk mal meine funktioniert auch. Ist so original aber ein wenig langweilig. Und wenn mir das sorgfältige tüfteln am Matrix-Code auf die Nerven geht und ich mal was handfestes brauche...
    Wird daher auch mehr in Richtung Krach gehen (FM, Sync, Ringmod).
    Wenn ich ein wenig mehr von der Schaltung blicke vielleicht auch 18/24dB Filter-Schalter.
    Glideschalter auf der Frontplatte ist auch eher simpel.

    Zu den Potis: Ich hab sie im Foto mal angemalt. Zwei weiß ich noch nicht.
    (Die Tuning Potis würde ich eher nicht verstellen, das Rechte ist das für high Freq. Linearity, Abgleichanleitung findet sich sicher in einem Service-Manual eines anderen Herstellers.)
     

Diese Seite empfehlen