Defektes Netzteil Behringer MX 1602

Spacer

Spacer

|
Habe von einem Tag auf den anderen ein defektes Netzteil für das Behringer MX 1602. Dieses Netzteil habe ich erst letztens gegen ein neues austauschen müssen (MXEU2 gegen MXEU3). Nun habe ich die Primärspule und Sekundärspule durchgemessen und habe festgestellt die Primärspule ist defekt. Da frage ich mich wie sowas sein kann? Wenn z.B. etwas mit der Last, die an dem neuen Netzteil hängt nicht passt, dann wird logischerweise die Sekundärspule durchbrennen aber nicht die Primärspule. Die müsste ja nach Adam Riese dann durchbrennen, wenn Netzseitig was in die Primärspule geballert wird was diese nicht vertragen kann. Was ich mit Gewissheit nicht getan habe.
 
Spacer

Spacer

|
Man könnte ja denken irgendwas stimmt hier nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Spacer

Spacer

|
Ja habe ich ja auch hier so beschrieben und da komme ich mit dem

Behringer MX-PSU - MXEU3 Netzteil

günstiger bei der Sache davon.

Habe auch bei ebay-kleinanzeigen einen angeschrieben, der das original Netzteil verkauft. Habe ihm 12 Euro geboten dafür. Fairer Preis wie ich finde für ein Netzteil, welches in ähnlicher Ausführung neu 12,60 Euro kostet. Gibt keine Antwort.

mxeu2

Das war auch nicht die Frage. Die Frage ist eher wie so ein Netzteil so kaputt gehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Miks

Miks

Och nöö - laß' ma'...
Die Frage ist eher wie so ein Netzteil so kaputt gehen kann.
Könnte eine kalte Lötstelle sein, Drahtwicklung der Primärspule durchgebrannt oder, was auch nicht ganz abwegig ist, an einem Anschluß-Pin der Primärseite ist der Spulendraht abgerissen - evtl. durch eine stärkere mechanische Erschütterung oder durch Wärmeeinwirkung (Veränderung von mechanischen Dimensionen, da reichen manchmal 10tel Millimeter, wenn z.B. ein Draht eh' schon stramm gespannt ist).
 
 


News

Oben