Depeche Mode Album-Voting 1981-2020

Moogulator
Moogulator
Admin
Ich will das wirklich wissen, wie die Alben bei euch so im Kurs stehen, ist aber mit nem Voting rel. schwer in eine Reihenfolge zu bringen, daher am liebsten die ersten 5 als Top-Liste posten und das beste ankreuzen, ich denke ich mal mal 3 Alben als "beste", damit man da nicht total grübeln muss. Hart. Aber gerecht.

Ich gehe davon aus, dass ihr alle kennt, sonst bitte nicht voten. Mich interessiert auch nicht die Meinung derer, die DM generell nicht mögen. Dann nich'.
PS: wenn du jünger bist und einige der Alben faktisch später kennengelernt hast, kann das ggf. einen Einfluss haben. einfach angeben.

1981: Speak & Spell
1982: A Broken Frame
1983: Construction Time Again
1984: Some Great Reward
1986: Black Celebration
1987: Music for the Masses
1990: Violator
1993: Songs of Faith and Devotion
1997: Ultra
2001: Exciter
2005: Playing the Angel
2009: Sounds of the Universe
2013: Delta Machine
2017: Spirit

Meine Liste mach ich auch. Aber erstmal das hier starten…
Gerne mit Grund:

TOP
1 CTA -Innovation/Ideen, Blaupause für Synthpop, alles stimmt! Alles! Großartig, DAS HH Konzert, !!
2 SOFAD - Der Sound! ggf. im Tausch mit Platz 3..
3 V - Alles richtig! Aber nicht ganz so, "wtf, wie haben die das gemacht?)
4 SGR - FM und HiTech
5 DM - Ich mag diese Songs!

PTA find ich aktuell auch igendwie cool, hat was von SOFAD - da ist eine spezielle Note die sehr gut ist, da es weniger Synthpop-Style ist brauchte ich dafür irgendwie länger.
Könnt mir vorstellen, dass die irgendwo da auf 1-3 rutscht.
Und - sie sind alle sehr sehr nah beieinander. Bin nicht so gut für Hitlisten, daher mach ich es aber mal trotzdem, weil es um DIESE Band geht.

Ich mag natürlich einiges auf anderen Alben, denke aber das ist so die Reihenfolge gerade. Man muss sich halt entscheiden.

Ja, das ist ein Fan-Thread.


-> glaube am wenigsten und langsamsten ging es bei mir mit PTA. Irgendwie schwerer da rein zu kommen. Irgendwie heavy, nicht schlecht, aber hör ich definitiv seltener als andere.

Hier die prägenden Synthesizer von Depeche Mode https://www.gearnews.de/autechre-und-ihre-synthesizer-typische-hardware/

Welches ist das bei dir?

118776920_3541571259200387_8600063445547898788_o.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Edit: Eigener Thread lohnt nicht (wenn Du magst, lösch den Beitrag ruhig, @Moogulator, ist OK), deswegen hab ichs der einfacheren Überspringbarkeit halber komplett in einen Spoiler gepackt.

Naja, ist ja auch Geschmackssache. Ich war in den Achtzigern als damaliger Teenager vermutlich ziemlich exakt in der Zielgruppe, und im Radio liefen häufig z.B. "Just can't get enough", "Everything counts in large amounts", "People are people" oder "Personal Jesus". Und sicher noch mehr.

Fand ich damals schrecklich (das galt und gilt für den ganzen Achtziger-Jahre-(nicht-nur-Synth-)Pop* mit ganz wenigen Ausnahmen) und kann dem auch heute nix abgewinnen, wenn mal was im Radio läuft. Von daher hab ich ebenfalls kein einziges Depeche-Mode-Album zuhause.

*z.B. - und an die kann ich mich noch erinnern als obs gestern gewesen wäre, lief halt ständig im SWF3 -: Human League, Tears for Fears, Duran Duran, Pet Shop Boys, Erasure, Howard Jones, Bronski Beat, Communards, Boy George, Kajagoogoo... konnte und kann man mich mit jagen. Erträglich fand ich "Don't go" von Yazoo und die Eurythmics - was in beiden Fällen vor allem an der exzellenten Sängerin lag.

Edit: @Moogulator hat zwischenrein gepostet - mein Beitrag ist nicht als Rant gedacht (hey - ich hab ja nix von "verbrennt alle DM-Scheiben!" geschrieben ;-)), sondern rein beschreibend *liebkuck*.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
MOD: Das ist aber kein Thread für Leute, die unbedingt sagen wollen wie wenig sie sich für DM interessieren, es ist ein Album Voting. Bitte - wenn ihr ranten wollt, bitte eigenen Thread aufmachen. Für die Antis hab ich noch den Punkt hinzugefügt. Mehr geht nicht. Gilt auch für alle anderen Threads.

*Ja, ich habe erkannt, dass ihr nicht aggressiv seid. Aber kann man dafür nicht bitte einen eigenen kostenlosen Thread machen um zu sagen was man nicht mag? Ist ja nichts bei und auch nicht unerwünscht. Danke für Rücksicht. Gilt auch für alle anderen Künstler. Sogar Schlager.


Gilt auch für Behringer und Kraftwerk und jede andere Band oder auch KS und TD. Dann hat man die Wahl und der Geist des Threads bleibt erhalten und dennoch kann man wilde Kritik posten. Ist ein Wunsch einiger User.
 
Zuletzt bearbeitet:
Très
Très
||
Auch wenn mein Lieblings-DeMo-Song auf der "Black Celebration" ist, empfinde ich "Violator" als ihr bestes Gesamtwerk. Schon der Einstieg mit "World in my Eyes" ... kühler elektronischer Sound und trotzdem kompatibel zum Geschmack der Masse. Das ganze Album beinhaltet für mich diese Gratwanderung, zwischen leicht verdaulicher Popularmusik und dem dunklen Sound der Vorgänger. Ich meine "Enjoy the Silence" läuft täglich seit 30 Jahren im Radio. Mehr muss ich dazu nicht sagen.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
@ Bernie: Das ist der Beweis, dass du tatsächlich hinterm Mond lebst. ;-)
nee, das ist eher so ein Generationsding.
Man bleibt irgendwie an der Musik hängen, mit der man aufgewachsen ist.
Meine große Schwester war damals mit einem GI leiert und schleppte mich von einer US-Kaserne zur nächsten in die Clubs.
Dort lief dann fast nur Soul und so hängt mein Herz heute noch an James Brown, Isaac Hayes, Rufus Thomas usw.
In den Achtzigern verbrachte ich jede freie Minute im Clubhaus und Rocker hören so was weichgespültes nicht.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Joar, aber hier geht es um Depeche Mode. *G*
Für mich ist "Rocker" nahezu ein Schimpfwort. Aber DM selbst sind sehr offen, und das finde ich an denen super - das hört man schon auf der CTA sehr gut. Und führt sich fort. Die 101 Tour hat auch klar deren Stil erneut geändert. Man hat wohl eine Menge US-Musik gehört und die ist eher weniger "Synth". Zu der Zeit und bis dahin jedenfalls. Oder versteckter, weniger offensiv. Wer mag, kann natürlich SOFAD mal hören, da ist jede Menge drin, inkl Gospel und Soul. War damals nicht sehr üblich in dem Genre aber das ist ja unsere Aufgabe als Musiker. Sachen aufbrechen. Müssen nicht, aber können wir. Deshalb mal diese beiden Alben als Empfehlung. So man Synthesizer mag. Kann alles auch eine Alters / Herkunftsfrage sein. Aber es geht ja um die Alben, kann gern eigene Threads zu anderen Themen geben. Da ich das gestartet habe, sage ich nur worum es mir geht. Kritik ist aber kein Problem. Aber sollte eben mit den Alben zu tun haben und von Leuten, die sie auch kennen und durchgehört haben. Sonst wirds schwer ein Urteil zu haben.

Ist das nicht schön:

Bildschirmfoto 2020-09-08 um 10.59.41.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


News

Oben