Der beste Chorus?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Erdenklang, 16. Mai 2010.

  1. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Ein Chorus ist ja am besten in der Stereo-Version zu gebrauchen und ich für meinen Teil habe mglw. im MXR M134 den "transparentesten" gefunden, also den der bei maximalem Effektklang am wenigsten in die Instrumenten-Präsenz eingreift oder abdumpft, wie das ja oft der Fall ist bei analogen Choruspedalen.

    Der Ehx Polychorus kommt danach, ist zwar vielseitiger aber liegt schwerer auf dem Eingangssignal.

    Wie seht ihr das? Was ist euer bester Chorus?
     
  2. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    ehx polychorus is korrekt.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab gerade den Solina-Chorus-Nachbau fertig. Originalgetreu in Mono. (Stereo ist überbewertet :opa: )
    Klingt toll. Und rauscht super wenig.
    Unauffällig geht allerdings anders, das Ding kann nur String-Maschinen-Chorus, dafür ist dann auch nicht ganz so wichtig, was man da rein schickt.
     
  4. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Wenn gezielt Chorus, dann die volle Breitseite mit dem Schlachterbeil. Filigran brauch ich nicht.
    Korg A1 "Giant Chorus" Preset: Wall Of Sound!
     
  5. C0r€

    C0r€ Tach

    meine nr. 1 ist der Chorus vom Roland RE-501 space echo gefolgt vom Ibanez CS9 bodentreter.
     
  6. Cord

    Cord Tach

    Ich hab den Roland SDX-330 wenn es um Chorus geht. Der kann Alle in einer ausgesprochenen guten Qualitaet.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mein Lieblingschorus kommt je nach Anwendung von diversen Presets des Eventide H-8000.
     
  8. Phil999

    Phil999 Tach

    yep, nicht alles, was gut klingt, ist stereo. :)

    Finde ich toll, einen Solina-Chorus nachzubauen. Hut ab.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist von J.H. ja vorgedacht, mit fertiger Platine - malen nach zahlen: http://www.jhaible.de/triple_chorus/triple_chorus.html
    "Man muss nur wissen auf welcher Seite der Lötkolben warm wird" wäre etwas übertrieben, die Platine ist schon relativ dicht bestückt, aber so richtig schwer ist das auch nicht.

    Für alle Freunde geschmacklosen Gedudels:

    play / link
    Strings aus Massive (Sägezahn + Pulswelle etwas detuned, Attack & Release weich, sonst nix), dann in obigen Chorus, 2 Tracks, einer 50% rechts einer 50% links, und natürlich etwas Hall. (Trockenes Zeugs gibt es beim JH.)
     
  10. Phil999

    Phil999 Tach

    ah, der JH. Die Platine sieht tatsächlich ziemlich dicht aus, das hat sicher Arbeit gegeben.
     
  11. MaEasy

    MaEasy bin angekommen

    Ich bin glücklicher Besitzer eines CE-1 Chorus Ensemble von Boss. Für mich der perfekte Chorus-FX, gebe ihn nie wieder her, egal wie hoch der Marktwert noch steigen wird ... ;-)
     
  12. ACA

    ACA bin angekommen

    Kannst du bitte aufhören mit diesen blöden Titeln.

    Es kann keinen besten Chorus, Phaser und Flanger geben!

    Das wäre das selbe wenn jemand behauptet das in der Hitparade die besten Songs sind.

    Kann man nicht einfach schreiben "Tipp für einen guten Chorus".

    Sorry, musst ich jetzt einfach schreiben.
     
  13. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Na, wenn´s sein musste...
     
  14. ACA

    ACA bin angekommen

    Ja, das war ein Notfall, nach zwei Tagen Internetabsenz musste ich einfach was schreiben. :mrgreen:

    Aber zurück zum Thema:
    Welchen Chorus kann man empfehlen.
     
  15. fairplay

    fairplay Tach

    ...urrgs...ich hab' hier auch noch vier Haible-Platinen liegen...mag noch gar nicht richtig dran denken...
     

    Anhänge:

  16. C4P

    C4P Tach

    Nana, so schlecht isses gar nicht.
    Der Leadsound erinnert mich irgendwie an die Titelmelodie von Timm Thaler....welcher Synthie wurde denn für dein Soundbeispiel benutzt?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Lead ist ein Omnisphere Preset "PWM-Lead" oder so. Das ist für so etwas echt toll. Bisschen durchklicken - fertig. Ich hab nicht mal am Hall geschraubt :oops:
     
  18. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Roland Dimension D
     
  19. tandem

    tandem bin angekommen

    Lexicon PCM 80
     
  20. Unterton

    Unterton Tach

    behringer cc300
     
  21. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    :supi: +1

    Zumindest vom Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar. Wohl mit das Beste, was der Uli je gemacht hat!
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Man könnte ja mal nachfragen, von dem das Original stammt?
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein habbich noch: Boss SX700.
    Das ist das komplette Weichspülprogramm, mit Vorweichen, Hauptweichen, und Fluffig schleudern in einer Kiste.
     
  24. Timo

    Timo Tach

    Chorusse (Chori? Choranten?) können ja durchaus unterschiedlich klingen, so dass man da auch gerne Materialschlachten machen kann.
    Ich würde hier nochmal den Boss CE300 ins Rennen schicken (analoger 19-Zöller aus den 80ern), den habe ich neulich auf'm Flohmarkt geschossen. Als grundsolide und brauchbar würde ich dann noch den Boss CE5 bezeichnen.
    Eher enttäuscht war ich vom Boss CH1 und vom Electro Harmonix Small Clone (in der Nano Version). Beide können zwar schön dezent (genau das ist es auch, was viele Gitarristen wollen), aber beide können nicht richtig dick, was ich für Synth.Sounds aber schon erwarte.
     
  25. Neo

    Neo bin angekommen

    Imho geht nichts über den Roland Dimension D
     
  26. Sehr interessanter Thread,wo ich doch grade auf der Suche nach einem brauchbaren Chorus bin :!:
     
  27. Achja,hat einer ne Meinung zum EHX Small Clone (nicht die schon erwähnte Nano Version) :?:
    Danke schonmal!
     
  28. Eventide ModFactor
    (oder H8000, wer das Geld hat :mrgreen:)
     
  29. Bernie

    Bernie Anfänger

    ...Jaaaa, aber gute Chorus-Presets gibts auch schon im kleinen H3000 und im H4000 aufwärts.
    Ich nutze gerne mal den Chorus vom Sony M7 oder aus dem Ensoniq DP-Pro.

    Von den alten Sachen setze ich auch gerne einen Chorus von Roland DC 50 oder den Boss CE300 ein, räumlich bedingt ist das überwiegend am Modularsystem und an den Vintagekisten.

    Irgendwie hat jeder einen völlig anderen Sound, von subtil bis extrem breit, das kommt doch immer auf den Einsatz an. Meistens schicke ich Strings oder ähnliches da durch.

    Der Roland Dimension D klingt wirklich auch sehr gut, macht meistens auch fiese Phasenschweinerein und gibt den Signalen eine schöne Tiefe. Leider sind diese Kisten mittlerweile extrem überbezahlt.
     
  30. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Der Behringer CC300 scheint wohl den Boss Dimension C nachzuahmen, der wiederum den Roland dimension D nachahmt ;-)
     

Diese Seite empfehlen