der exorzismus der a.m.

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von moriemus, 4. November 2006.

  1. moriemus

    moriemus Tach

    Salve, Forum!
    Ich schließe mich einfach mal der Masse an, und veröffentliche einen Link auf mein aktuelles Gebastel:
    http://obscyence.homeip.net/stuff/exorzismus.mp3
    Das Ganze ist eher cluborientiert - aber fragt mich nicht, ob man das jetzt Neo-EBM, Darktrance, Weiberelektro oder sonstwie nennt...
    Konstruktive Kritik ist äußerst erwünscht, weniger konstruktive... *ähhm* - ist immer noch besser als Klappe halten ;-)
     
  2. Also EBM definitiv nicht...

    Mir fehlt da, ehrlich gesagt, ein Spannungsaufbau und der digidiii Sound nervt ziemlich schnell. Die Samples finde ich eher peinlich aber das ist z.Zt. ja angesagt und daher wohl eher ne persönliche Sache.
    Evtl. einfach mal nem DJ im Club in die Hand drücken, vielleicht spielt er es ja.

    hmmm.
     
  3. moriemus

    moriemus Tach

    ...nur was denn dann?

    *hmmm* Spannungsaufbau... Müßte man drüber nachdenken.
    Wg. Samples: Die kämen evtl. weniger "peinlich" rüber, wenn mehr vom Gesamtzusammenhang klar würde - nur würde dann imho das ganze Teil ein wenig überladen wirken...
     
  4. ...sooo schlecht find ich jetzt auch nicht, ist eben Geschmackssache, aber Tatsache ist, dass sowas im Moment schon häufig in den Clubs anzutreffen ist und auch ankommt, bei entsprechender Lautstärke und Atmosphäre wirkt das ja dann auch nochmal anders...

    ...über die Wahl der Samples kann man sich streiten, aber mir persönlich sind sie zu klar und Hifi, vielleicht ein bischen mehr Lofi machen nach alter RadioBroadcast Methode, dann klingts vielleicht auch schon anders...

    Und das Wort "peinlich" naja, was heißt das schon, habe grad unzählige Nr 1 Hits im Kopf, die bei mir auch ganz klar dieses Attribut bekommen würden ;-)
     
  5. Schrieb ich ja, dass es eher ne persönliche Sache ist. Aber imho hat die "Szene" doch sehr stark an musikalischem Niveau nachgelassen und beschränkt sich - wie Du schon mit den Nr 1 Hits sagst - auf billige Samples mit noch billigerer Musik.
    Die meisten Sachen könnten locker auf nem Dome oder innerhalb von irgendeinem BravoTV Format gespielt werden und die meisten Kiddies würden da noch nicht mal nen Unterschied merken - höchstens, dass die Klamotten etwas anders sind. (obwohl: Tokio Hotel...)
    Das Letzte bezog sich jetzt nicht auf den o.g. Track sondern vielmehr auf den Gruftitrance...
    Das alles zusammen ist wohl einer der Gründe warum ich mitlerweile so allergisch auf 4/4tel mit "RTLSensationsberichtserstattungssamples"- Musik reagiere...

    Damit ich jetzt den Thread nicht zerrede noch etwas zum Track:
    am Spannungsaufbau würde ich definitiv arbeiten, d.h. ein Sample am Anfang solo bringen oder mit klarer definiertem Intro arbeiten.
    Die Arpeggiosounds sind zu stark im Vordergrund und auch zu eintönig, da würde ich evtl. mit zusätzlichen Bandpassfiltern (moduliert) herangehen.
    LG
     
  6. ...mir lag es auch fern, Deine Aussage widerlegen zu wollen, teilweise sehe ich das ja ähnlich... ;-)

    ...die Hauptsache ist aber, es gefällt einem selber und man steht auch hinter seiner Musik...
     
  7. moriemus

    moriemus Tach

    @chemical: Danke für die detailliertere Antwort!
    Werd' das Dingen auf jeden Fall nochmal überarbeiten (hatte ich sowieso vor...), und euch später nochmal mit quälen ;-)

    Und - ein wenig off-topic oder halb-topic - "Wir" haben da das Problem, daß es ja nu mittlerweile schon post-Gruft ist... Irgendwann ist alles gesagt, oder zumindest "besser-als-ich-es-hinbekomme" gesagt.

    Wg. "billige" Musik: Ich behaupte einfach mal, daß "billige" Musik einfacher tanzgeeignet ist als komplexere - Ich würde gerne mal z.B. die eine oder andere ISC- oder Das Ich-Geschichte in nem Club hören (Mal abgesehen von "Zauberschloß" resp. "Destillat/VNV-Nation RMX") - geht aber nicht, weil einfach nicht massentanztauglich.

    Das nächste wird weniger billig, versprochen ;-)
     
  8. sinot

    sinot Tach

    geschmäcker sind unendlich (meiner wirklichen Meinung nach eigentlich nicht) da ist sehr einfach gestricktes mit einer Hand voll Spuren versehenes Stück was ich irgendwie for the masses einordne.

    aber übung macht den meister ist meistens so das wenn paar jährchen vergehen man seine früheren bzw. alten stücke eventuell selbst billig findet oder man sich fragt wie konnte ich das nur machen.

    ansonsten go ahead!

    mfg sinot
     

Diese Seite empfehlen