DI 20:30 & nach Ankündigung, SequencerTalk (Youtube/Twitch) immer Live!

Moogulator
Moogulator
Admin
Also einen Anflug von "Song", ich mach immer vorn und hinten einen Minijam der spontan zeigen soll, was er so kann.
aber bewusst ohne andere Hilfsmittel - man soll sehen was er kann und könnte - ist ja auch nur was ich dann zeige - es geht eh mehr.

Ja, dachte kürzlich noch, ob ich einfach eine kleine Drumbox, also Groovebox oder so oder sowas dazu stelle, um mit "drumrum" was zu machen, besser noch einen Looper, bei dem einfach die Sounds ALLE vom Synth kommen und damit alles 1:1 von dem monologisierten Synthesizer kommen. Aktuell hab ich keinen Looper, aber wäre ggf. lustig, vielleicht mit dem iPad oder so - ganz einfach und klein, ist wenig Platz! Aber - es wären wohl weniger 4tel BD Schläge - eher so was ich grade "lust habe" zu machen und immer ein bisschen anders. Ich glaube die, die fest hinter 1-2 Stilen stehen werden da aber auch mit anderen Kanälen glücklicher. Die Monologe wollen (fast) alles erklären - und bisher denke ich, dass sie das auch tun und man nachher zumindest weiss, was man selbst mal ausprobieren möchte und wo man ggf. schon sogar genug gehört hat um es einzuschätzen - es sind aber wenige Sachen die fehlen - ZB bei Tribe SX wie man einen Drumloop sliced - das wär noch ausstehend - oder in einem Gegeneinander mit 3-4 Grooveboxen als Vergleich wie das jeweils gemacht wird. Ich denke, dass der Host gehörig in die Ecke zu jagen ist, der soll gefälligst das hinkriegen was gefragt wird. Ich hab jetzt sogar nachgesehen was "Reese" Bass ist - einfach so eine breite flächige stehende Sache. as breit as breit can be - da hätt ich dann 2 OSCs mit unterschiedlichen Waves und PWM genommen, denke dann wär's das gewesen. Wenn ich das richtig verstanden habe ;-)

Glaube man kann sich rauspicken was man wirklich braucht - und den Synth gut einschätzen - Die Monologe sind ja quasi-Multiloge durch die Fragestunde. Auf den Tisch passt aber oft kaum mehr als der Testkandidat. Ich müsst' umbauen, wenn ich noch 1-2 Geräte draufstellen können will. Aber wäre vermutlich ganz gut, wenn da noch was dazu passt. Manche brauchen diesen Kontext und das lässt sich auch machen.

Der Pro One kann aber offensichtlich Bass und Co. - so eindeutig, da wäre ein Microfreak schon etwas mehr bemüht - da find ich ganz lustig auch mal in eine andere Welt einzutauchen zB Ambient, Sounds, Collagen bis hin zu Elektro, auch wenn das vielleicht nicht alle spannend finden könnten - was geht mit der Ringmod oder FM, oder sowas.. was bringt einem der Mixer oder dieses Feature XY oder beim Pro One die Matrix links. Es ist dann einfach ein Part den man ja mit Kapitelmarken auch überspringen kann. Kann das aber nicht immer einschätzen (live) ob das was ich mache gut oder schlecht ist oder lustig oder nur 1-2 Leute interessiert - aber Fragen sind so, dass es auch für einen mal eine Antwort gibt, der nicht so straight forward ist - ich war meist selbst einer von denen - wie man Fusionjazzrock macht wollte ich nicht wissen, aber alle Demos klangen so als wäre das das Ziel *G* -

Anekdötchen: ich hab das immer schön gefunden wenn auch abseitiges gezeigt wird oder eben alles was der Synth kann und die Specials mit drin sind, wurde ja damals schon doof angeguckt als ich mir nen Verzerrer gekauft hatte - für Synth und Stimme - erstmal ausprobieren - war 14 oder 15 und da ist man neugierig. Du kannst so einen Kerl nicht davon abhalten, den Spott hab ich mir aber angehört - das übliche Rockerblabla.. Zum Glück ist diese Engstirnigkeit längst weg, aber die 80er waren echt Scheiße. Man muss es halt durchziehen, sonst passiert es nie. Das gilt noch mehr für eure Musik - ihr müsst die so machen, wie ihr die haben wollt - nicht was in ist oder was ihr denkt was die alle hören wollen. Nur so geht es weiter. Wer soll sonst Anwalt des Neuen sein, wenn alle nur tun was grade angesagt ist oder noch schlimmer vor X Jahren. Haha und dennoch hab ich mich gestern auf Yazoo, Fad Gadget und so referenziert, weil das war die Musik als das Ding raus kam und später dann was man heute damit machen könnte.

Die Rundläufe sind eigentlich ziemlich klar von OSC zu Mix zu Filter zu Modulationskonzept - Aussagen, ich schau auf die Fragen währenddessen und bedien noch die Sendetechnik. Das wäre als Tutorial wohl etwas geraffter - aber wenn dich meine Langsamkeit nervt- mich auch. Da bin ich dann der falsche Kanal für dich. Einfach auf 2x stellen oder bei den perfekteren Burschen gucken. Das schnelle konzentrierte wäre nicht live und eben ein Tutorial - meiner Ansicht in 30Minuten durch oder so. Bei Pro One sicherlich.

Freu mich über Kommentare - auch wenn sie dem nicht zustimmen - is ja klar.

Achja - das mit dem Songzusammenhang - ist vielleicht schon noch ne schöne Idee.
Aber das mit miesem Streamsound? Da ist vielleicht mehr die Jams-Ecke gut .. Naja, aber die Sachen bereit stellen für Fragen mit "Songkontext" ist auf jeden Fall gut, ich muss mir was mit nem größeren Tisch überlegen - bei mir steht alles im "Wohnzimmer" - ich hab aber noch im Kopf: Sichtbarmachung der Klänge, Looper.
Aber ist alles Zeug was ich privat kaufen "muss"..
 
BTH 3000
BTH 3000
||||||||||
Besser wären wohl kurze Tutorials und die Fragestunde dazu zu trennen. 2 Sendungen quasi.
Die Rundläufe wären ohne Fragestunde bei 30-45mins. Die Fragestunden dann reine Fragestunden - mir fällt aber auf, dass es ein bisschen dauert, bis die Fragen so sprudeln und ich muss meist etwas improvisieren und weiter ausholen, damit das passt - das ist aber normal - die Sache kann man vielleicht im Format noch optimieren.
[...]
Sehe das auch so, dass dieses "mach mal" am besten ist - weil nur dadurch zeigt der Synth seine Stärken und Schwächen - abgesehen von dem was ich so erzählen kann. Weil wenn jemand was über einen Teil wissen will, den andere nie zeigen hat man hier halt die Chance das mal vorgezeigt zu bekommen. Das war die Idee - und Rundlauf gehört auch dazu, damit es einmal richtig ist ;-)
Bitte alles live! Das ist doch auch das besondere an deinen/euren Sendungen. Starsky Carrs sehr gute Videos bei ClubTV Official, in der er Synths kurz für Wenig-Nerds erklärt, ist toll, aber da denke ich mir immer, das wäre noch cool oder das ... Er ist aber auch ein Im-Vorfeld-Drehbuchschreiben-Typ, der ja gerne auch mit Verkleidungen spielt.

Bin kurz davor, mir ein Yt-Account einzurichten, damit ich auch mal Fragen stellen kann. Fand gestern auch den Anfangsteil kurzweiliger als bei früheren Folgen. Bei der Fragestunde wurde es richtig cool, gerade der Teil als du da live losmodulierst hast ("Filmsoundtrack"). Selbst meine Freundin amüsierte sich über das ein oder andere Synthesizergeräusch ;-)

Und wie @SynthGate schon schrieb: es motiviert.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ja, ich bemühe mich den Rundlauf nicht in jedem Video wie einen Einsteigerkurs zu machen, sondern nur mal durchhören. "von links nach rechts" - dh - es kommen schon alle Ecken vor und bisher hab ich auch nichts vergessen. Glaube aber, dass die Fragestunden euch mehr helfen - aber ihr habt die Basics dann direkt "davor" und könnt für "wie klingt denn der Oszillator" oder "dünnt die Resonanz aus" einfach zurückspulen. Ich versuche das eher nach Besonderheit zu gewichten, also beim Pro One ist das schon nicht super kalibriert (also bei meinem nicht) die PWM hätte sich auch für AFX Sounds angeboten oder sowas - ich mag solche kurz-vor-knapp Sounds die sich anstrengen müssen, aber es dauert halt etwas die Sounds so einzustellen, dass sie gut klingen - ich glaube der Weg dahin zeigt euch auch viel mehr wie der Sweet Spot ist als wenn ich nur sage "hier für 10 Pfennig Sägezahn"..

Ja, zum Fragen kannst du auch über Twitch posten - das wird genau so beantwortet.
Aber einen Account braucht man um da zu posten, du kannst den auch anonym machen - die meisten haben auf YT so generische Namen und wenn die rotieren ist mir das auch wurscht.

Mich freut am meisten, wenn ihr Bock bekommt, wenn ihr inspiriert seid. Ab da ist es ja dann an euch und auch wenn ihr das was ich zB am Pro One zeigte ihr an euren Synths mal probiert. Das kann nicht schaden, ihr wisst eure Maschinen dann auch zu schätzen und auch das was es mal gab oder was es jetzt gibt. Meine Vorlieben müsst ihr eh nicht teilen, aber ich zeige euch natürlich eher das was an mir vorbei kommt - es ist also selten was dabei, was ich gar nicht mag. Es ist also schon eine Selektion.

Wenn ich alle durch habe, werde ich von vorn beginnnen und neue Reihen erfinden. Es gibt eigentlich immer was zu sagen und zu machen, vielleicht dann auch mit anderen Teilen zusammen. Ja, das ist natürlich immer eine Mischung aus allem. Ich will auch, dass ihr mein Versagen sehen könnt, wenn etwas nicht sofort klappt - es ist ja live. Das Ende zB - da waren auch "fehler" dabei - liegt daran, dass ich eigentlich erstmal mir was einfallen lassen hab, und dann folge dem Flow. aber nicht irgendwelchen Kaninchen.



Kommentare unter die Videos jeweils - seeehr sinnvoll ...
Meinungen, eigene Ansichten und so weiter. Meine Ansichten sind ja ohnehin auch mit meiner Musik im Kopf - außer ich sage es für alle - aber meine Vorlieben werde ich schon noch behalten ;-)
An Kommentaren sehe ich auch was ich noch machen sollte und was mehr sein sollte und so weiter..
immer als Summe - bedenkt, dass das was einer liebt ein andere langweilig finden könnte und umgekehrt, aber ich gebe zu - manches mach ich einfach gern weil der Flow das gerade hergibt oder eine Frage von euch dazu kam.

Gilt für alle Sendungen von uns.
Wir machen das auch wegen Bock - kostet eher Geld und Zeit - spenden helfen , aber decken die Kosten nicht - die Technik haben wir wegen "einfach machen" angeschafft, aber sollte es mal auf 0 hinaus gehen - super.
 
Zuletzt bearbeitet:
dbra
dbra
Der Idiotenladen hat angerufen
Ja, aber Twitch ist nicht nachhaltig - da wird ja alles gelöscht - also muss man da schnell reinhören - was ich dann jetzt empfehlen kann - und für den Livestream dann auch besser zu sein scheint. Ich werde noch einen kleinen Trick versuchen, ggf. ist dann die Qualität etwas besser aber das er schlechter ist als ein Upload wird sich nie ändern lassen bei YT. Das wird leider wohl so bleiben - dh - langfristig wären 2 Sendungen ideal - eine zum hören und eine zum Fragen - nur wären die Fragen auf JEDEN Fall mit Sound und der wäre dann immernoch schlecht. Das lässt sich dann einfach nicht vermeiden.
also sag mal so: für mich macht es das auch aus, das es live ist. Aus dem archiv hab glaub erst eine Sendung gesehen. live bin ich fast immer dabei. sprich: mir ist es relativ egal, obs da n archiv gibt.

ich würd einfach zur not dann extern noch n archiv pflegen. und halt alles einblenden, worauf ich euch in der Sendung bezieht, so das es auch ohne chatverlauf Sinn macht. den yt chat seh ich auf twitch ja eh nie.
 
mookie
mookie
B Nutzer
Ich schaue wenn dann eigentlich auch nur live auf twitch. Nicht nur bei euch sondern alle streams. Archive skip ich höchstens mal kurz rein.
Das interaktive mit den Fragen stellen find ich das interessante Feature daran.
 
deanfreud
deanfreud
#MAKEKRACHANDLOVE
Ja, live ist schon cool dennoch ist natürlich die Menge an Leuten die SequencerTalk als Aufzeichnung sehen rund +-10 mal so viel.
Diejenigen sollten wir natürlich auch mitnehmen.

Ich freu mich jedenfalls auf auch... also so gleich und so :huepfling:
 
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
übrigens von wegen Reichweite. Gestern bei restream.io gesehen, dass man dort auch auf Twitter live streamen kann. Könnte eventuell auch bei Streamyard gehen ?
 
dbra
dbra
Der Idiotenladen hat angerufen
audio und video sind bei twitch nicht synchron. wollte jetzt aber die Sendung nicht stören...
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash
Ja, live ist schon cool dennoch ist natürlich die Menge an Leuten die SequencerTalk als Aufzeichnung sehen rund +-10 mal so viel.
Ich zum Beispiel bin so einer.

Einerseits habe ich meine innere Uhr, die mich doch recht zuverlässig (und gegen meinen erklärten Willen!!!) ab 10 ins Bett zwingen will.

Andererseits fällt es mir auch schwer, 2 Stunden Unterhaltung zu folgen, wenn ich das Ziel nicht kenne. Über die geplanten Themen erfährt man vorher ja eher nichts.

Dafür lohnt es sich dann für mich schon mal, ins Archiv zu gehen, und selektiv genau das zu gucken, was mich interessiert. Also checke ich am Mittwoch erstmal die Kapitelmarken, ob für mich was dabei ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rolo
Rolo
||||||||||||
Es sollte öfters Artist eingeladen werden um ihnen auf den Zahn zu fühlen und erzählen lassen über ihre Geschichte. Mir hat die Sendung letztens mit Rob Acid echt Spaß gemacht. Auch die mit Bernie fand ich Super. Von so Dingern würde ich mir mehr wünschen. Ich verpasse es live immer, aber ich mach mir es immer aufn Stick und gucke die Sendung dann gemütlich bei Kaffee und Kuchen am TV Gerät.
 
deanfreud
deanfreud
#MAKEKRACHANDLOVE
Ich hab einige Gäste in petto.
Wer aufmerksam den Talk in letzter zeit verfolgt hat, wird ungefähr wissen was kommt.

Allerdings verzögern sich manchmal solche Sachen, Termin Probleme, Krankheit oder die Gäste müssen erst mal ein Setup fürs Streaming zusammen stellen.
Aktuell hab ich 4-5 Gäste (Künstler und Firmen) in der Pipeline. @Rolo

Da bin ich immer sehr froh das wir das als Team machen und der Moogulator euch da mit den aktuellen Monologen zusätzlich zum normalen Talk bei Laune hält!
 

Similar threads

 


News

Oben