DigiTech TSR-24 und TSR-24S

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von swissdoc, 28. Februar 2015.

  1. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Es ist ja bekannt, dass die DigiTech Reverbs TSR-24 und TSR-24S sich nur durch die Software Version unterscheiden. Das ist nicht die ganze Wahrheit, hier gibt es ein paar Infos und Bilder und die Binaries für die Eproms, sollte das mal jemand brauchen.

    Mir ist ein TSR-24S in die Hände gefallen, alles hat funktioniert bis auf den Sound. Also habe ich vom Verkäufer eben noch ein TSR-24 bekommen und aus beiden dann ein Frankenstein TSR-24S zusammengebaut. Frankenstein, weil nun das TSR-24 Board und Chassis mit V2.0 Eprom und Frontplatte vom TSR-24S werkelt. Einen 20 MHz Quartz habe ich noch spendiert.

    Hier in Bild vom TSR-24 Board, schon mit den V2.00 Eproms vom TSR-24S (grosse Version hier):
    [​IMG]

    Hier in Bild vom TSR-24S Board, schon mit dem V1.22 Eprom vom TSR-24 (grosse Version hier):
    [​IMG]

    Die Frontplatte ist schon getauscht, dort gibt es einen kleinen Unterschied, ein 2-Draht-Kabel beim TSR-24 und ein anderer Trafo. Die Sicherung ist auch unterschiedlich.

    Die Frontplatten sind identisch, bis auf den Aufdruck TSR-24 vs. TSR-24S und die Farben der Tasten, blau beim TSR-24 und grün beim TSR-24S:
    [​IMG]

    Die Rückseiten unterscheiden sich entsprechend auch nur im Type-Aufdruck:
    [​IMG]

    Hier noch die Eprom Binaries, sollte jemand sein TSR-24 auf ein TSR-24S hochrüsten wollen. Sollte ein 10 MHz Quartz drinnen sein, diesen kann man einfach gegen einen 20 MHz Quartz tauschen.

    TSR24V1.22.CHK.CB14.bin
    TSR24SV2.00.1U30.CHK.E4B3.bin
    TSR24SV2.00.2U33.CHK.1CA4.bin

    In meinen Geräten waren M27C2001 Eproms drinnen.
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das TSR-24 Board hat 2x 25 pF Kondensatoren drinnen, beim TSR-24S Board sind es 15 pF und 25 pF. Beide laufen wunderbar mit 20 MHz.
    Gemäss Specs von Zilog http://maben.homeip.net/static/s100/zil ... Manuak.pdf (Seite 40, Table 20) sollen die Lastkondensatoren CL1 und CL2 zwischen 10 und 22 pF haben, egal welche Frequenz.

    Unter Tube-Tester bzw. Nocrotec gibt es keine Bilder der Platinen und auch die Info zur Kosmetik bzw. Panel Swap gibt es nicht. Die Images bekommt man dort nicht zum Download und die Quartz Info wird verbrämt als 20MHz-Upgrade Satz bezeichnet und mit recht netter Marge angeboten :cool:
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    So. Sound ist nun auch wieder da. Es hatte den Festspannungsregler am ADC zerlegt. Ist ein SAA7360GP von Philips:
    http://www.alldatasheet.com/datasheet-p ... 360GP.html

    Verbaut war ein JRC 7805A imPlastikgehäuse. Ersetzt habe ich diesen mit einem STMicroelectronics L7805CV, da ich bei Conrad keinen A Type bekommen habe. Unterschied ist 5% Toleranz beim A Type und 10% beim CV. In den Specs vom SAA7360GP ist ein Vdd Bereich von 4.5 bis 5.5 Volt angegeben. Keine Ahnung, warum DigiTech da einen A Type verbaut hat. Da der Regler separat von den digitalen 5V ist und auch direkt am ADC sollte das wohl den Sound besser machen.

    Was denkt ihr?

    Jetzt brauche ich nur noch zwei CMOS-EPROM M27C2001-15F1 für das aktuelle OS. Hat jemand eine gute Quelle? Für die EPROMs, das OS habe ich ja schon.
     
  4. lfo2k

    lfo2k Tach

    Hey SwissDoc, :D

    super Zufall dass du hier ein TSR24 Thread offen hast!

    Ich hatte in der Bucht ein TSR-24 geordert. Es kam nur leider mit einem Transportschaden an (muss aus größerer Höhe gefallen sein das Paket). Es geht tadellos an, aber ich höre nur das trockene Signal. Wenn ich einen Patch anwähle, der wohl total nass ist, höre ich dementsprechend garnichts. Ich hab schon alle Ausgänge hinten ausprobiert, Factoryreset durchgeführt.

    Es zeigt mir auch den einkommenden Pegel an, und ich hab den Outputgain schon weit aufgerissen.

    Auch habe ich sämtliche "drückbaren" Eproms usw. fest in den Sockel gedrückt.

    Hast du hier vlt eine Idee???
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Schau mal, ob der 5V Analog Spannungsregler auch funktioniert. Das ist der Plastik 7805A gleich oberhalb vom SAA7360GP, links und rechts von Tantal-Perlen umsäumt. Miss Pin 3 gegen Masse, das sollten dann 5V sein.

    Der SAA7360GP ist der ADC, den DAC für den Ausgang habe ich noch nicht gefunden. Einfach jeden Chip googlen...
     
  6. lfo2k

    lfo2k Tach

    Irgend einen Massepunkt auf der Platine?
     
  7. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Nimm z.B. Pin 7 von U34 (74HC02)...
     

Diese Seite empfehlen