DIY im C'T magazin

die aktuelle c't beginnt mit einem mehrteiligen DIY-projekt


die aktuelle c't beginnt mit einem mehrteiligen DIY-projekt
mit nem universal-midicontroller und masterkeyboard.....
 
sehr gut.. glaube, das hatte sonicwarrior (hmm, oder?) auch

sehr gut.. glaube, das hatte sonicwarrior (hmm, oder?) auch angekündigt..
vielleicht könnte man da nen DIY d-beam reinbasteln? nen FSR oder sowas.. und hubschrauberlandeplatz pad.
 
sehr sch

sehr schön...!!!
habe mir eben die neue c't gekauft....doch was sehe ich da! nein nicht schon wieder smd bauteile.
da muss doch mal ein neuer blödkolben her

danke für den tip
 
was? die machen SMD f

was? die machen SMD für http://www.sequencer.de/forumsynth/forumsynth.html DIY (Synth Mod/Selbstbau) ? das find ich aber nicht so super..
 
A

Anonymous

Guest
Was habt ihr blo

Was habt ihr bloß immer mit den SMDs?
Solange das keine TQFP 144(=Beinchenzahl) mit 0.5mm Pitch(=Beinchenabstand) sind geht das eigentlich ganz gut.
Man sollte vielleicht mal ein paar Euro für Lötsauglitze und eine Lötpumpe ausgeben, aber das braucht man eigentlich sowieso. Und für die 0.8mm Beinchen aus dem c't Projekt ist vielleicht auch mal ein kleiner Lötkolben fällig.
Eine richtige einstellbare Lötstation begleitet einen sehr lange... wer ab und an mal was lötet sollte so ein Teil in den Investitionsplan aufnehmen.

Die 1.27mm sind für jemanden der schon einige Lochraster-Übung (mit richtigen Schaltungen, nicht nur LED und Vorwiderstand!) hat überhaupt kein Problem.

Den Sharp Sensor für den Beam, der hier neulich erwähnt wurde, kann man vielleicht so umbauen das man davon auch zwei oder drei kombinieren kann (2/3D Sensor). (Er ist nicht vergossen, man müsste wohl die LEDs synchron leuchten lassen.)
 

serenadi

||||||||||||
Sorry - ich mag auch nicht smd-l

Sorry - ich mag auch nicht smd-löten. Mit Lupe und so.
Bin doch keine Bestückungsmaschine.
 

C0r€

|||||||||||
ne Lupe Braucht man nur bei den ganz kleinen SMD.
Wenn man


ne Lupe Braucht man nur bei den ganz kleinen SMD.
Wenn man den Dreh raus hat geht smd fast leichter als bedrahtet...auf alle fälle leichter als man denkt.
Ich wurde da einfach ins kalte wasser geworfen und es ging einwandfrei. Es gibt ein paar kniffe die man kennen sollte, dann gehts ganz gut.
 

Golfi77

|||||
Stellt euch nicht so an, wegen dem bischen SMD... :selfhamm

Stellt euch nicht so an, wegen dem bischen SMD... :selfhammer:
Wenn ihr, so wie ich, 2 monate lang auf Spätschicht nur Fehlersuche auf Leiterplatten voll mit SMD-Elementen gemacht habt und die auch noch reparieren musstet, jucken euch 144-Beinchen auch nicht mehr...
:gott:

Allerdings passiert es des öfteren schon mal, das etwas anfängt zu schmoren bei den kleinen Dingern... *lol* Aber sonst ist das harmlos...

Im Ernst - es gibt schlimmeres... Zum Beispiel Baugruppen abgleichen und stimmen... *Keine Ahnung davon hab* :cry: Daran scheitert jeder Versuch 'nen Formant zu bauen... :sad:

Greetz,

Golfi

P.S. Von einer Ablötpumpe bei SMD rate ich ab... die schluckt so gerne die Lötpads... :? Lieber 'ne Ablötlitze... Und wer richtig Kohle hat: Ein Heißluftlötkolben ist da endgeil - vor allem bei IC's. Leider zu teuer für mich... :P
 
in der aktuellen c't gehts im 2.teil um keyboards und die ge

in der aktuellen c't gehts im 2.teil um keyboards und die gesamte elektronik....

sollte man seiner sammlung gönnen ;-)
 


Neueste Beiträge

News

Oben