Diy VCS nach CGS75

GKMsound
GKMsound
|||
Hi,

ich hatte vor einiger Zeit Platinen für ein VCS Eurorackmodul entworfen und fertigen lassen.
Die Schaltung habe ich auch schon auf Lochraster erfolgreich nachgebaut und ich wollte mehr davon...

Serge vcs.png

Nun ist alles SMD und 3 Leitungen fehlen dummerweise im PCB (Drahtverbindungen funktionieren ja auch).
Ich habe schon die zweite Platine bestückt aber es will auch da nicht richtig funktionieren.

Trigger IN bringt keine Reaktion wie auch Signal am IN.
Der Ausgang ist meist hoch oder schwingt unkontrolliert bei bestimmten Potistellungen.
Der Versuch etwas zurechtzutrimmen bringt nix.
Cycle an/aus macht nix, Rise/Fall auf Minimum bringt garantiert den Ausgang auf etwa 10V.

Ansonsten habe ich eine leichte "Hüllkurve" zwischen 4V und 10V am Out wenn ich eine Spannung am EXP CV IN anlege.
Ich habe nun schon einige Zeit mit den Platinen verbracht aber kann nix finden was nicht dem Schaltplan entspricht.
Was mich stutzig macht ist das ich am Pin 7 vom TL072 ständig -9V habe, auch ohne Signal am IN.
An den Emittern nach dem 8k2 ist hingegen 0V auch mit Signal am IN.
Ich habe die MMBT3904 /-06 LT1 mehrfach auf Polung geprüft, scheint aber i.O.
Ich hoffe jemand hat die zündende Idee warum die Schaltung nicht funzt. ?
Oder kann mir helfen den Fehler zu finden ...
 
GKMsound
GKMsound
|||
Ist das hier eigentlich die gleiche Schaltung : https://kassu2000.blogspot.com/2020/10/slope.html ?
Kannte ich noch gar nicht, das wäre ja mal etwas zum bestellen wenn ich es mit meinen PCB nicht hin-bekomme.
Es ist das gleiche Prinzip aber die Schaltung ist schon anders.

Vielleicht mal prüfen: GND und V- mal verwechselt? Transistoren nicht verpolt?
Ist mehrfach geschehen, mir scheint das der TL072 durchbrennt.
Er wurde gerade durch einen neuen ersetzt und nun nach dem anschließen riecht es komisch...
 
C0r€
C0r€
|||
TL072 halten eigentlich viel aus, da ist wohl irgendwo ein Kurzschluss, die Versorgung vertauscht etc. Also mit TL072 nicht reingesteckt mal messen, ob die Spannungen (insbesondere die Versorgungsspannungen) passen und ob die Ausgänge einen Widerstand sehen.
 
GKMsound
GKMsound
|||
TL072 halten eigentlich viel aus, da ist wohl irgendwo ein Kurzschluss, die Versorgung vertauscht etc. Also mit TL072 nicht reingesteckt mal messen, ob die Spannungen (insbesondere die Versorgungsspannungen) passen und ob die Ausgänge einen Widerstand sehen.
Es ist SMD "TL072 also nicht eingesteckt" unmöglich, die Widerstände sind wie im Plan und Versorgung passt.
100 Ohm an Pin 1 zum OUT sind richtig.
Die -12V Versorgung geht unter dem Pad von Pin 2 aber hat keinen Kontakt (gemessen über 200kOhm).
100n "Blocker" sind bisschen weiter weg aber das sollte wohl nicht so schlimm sein.

Naja es ist allemal ein lausiges Board-Design mit (ausgebesserten) Fehlern aber das es so gar nicht funktionieren will :aerger: triggert mich und ich MUSS den Fehler finden.
 
haebbmaster
haebbmaster
Gravitationsleugner
Per Fernheilung wird dir hier wohl keiner helfen können.

Da du ja den Prototypen noch hast, kannst du beide aufbauen und dann die Signalwege durchmessen und vergleichen? Hast du ein Oszilloskop?
 
GKMsound
GKMsound
|||
So ich habe jetzt festgestellt das der Widerstand zwischen -12V und GND viel geringer ist (~40k und weniger mit Potis und TL072/71) im Vergleich zu dem Lochrastermodul.
Also ich entfernte die Potis, den TL072 und auch TL071 dadurch wird der Widerstand höher, ist aber immer noch viel zu gering im Vergleich zum funktionierenden Lochrastermodul.
Ich bin noch nicht dahinter gekommen woran es liegt, es kann eigentlich nur noch mit den 2N39.. zu tun haben.

Nun habe ich die 3. Platine bestückt, erstmal ohne das LED drumrum, ohne die EXP Schalter und auch den TL071 habe ich weggelassen.
:huepfling: Siehe da es funktioniert. Der Widerstand -12V - GND wird viel höher (über 200k).

So nun Rätzel ich immer noch wo der Fehler bei den anderen ist.
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Hm - ein Fehler im Layout?
Pinout mit dem Datenblatt verglichen - vielleicht ein Pindreher?
Hast Du - wenn möglich - den DRC im PCB-Editor mal durchlaufen lassen?

Können wir mal einen Blick auf das Layout werfen?
 
GKMsound
GKMsound
|||
Hast Du - wenn möglich - den DRC im PCB-Editor mal durchlaufen lassen?
DRC ist bis auf gefixte Fehler und Probleme mit bestimmten Padzuweisungen gut, wie oben beschrieben läuft ja der dritte gelötete Versuch.
Ich hatte arge Probleme mit den Buchsen und auch Dioden wo die Pads sich nicht zuweisen ließen. Also Schaltplan und Pcb sind nicht konsistent.

Können wir mal einen Blick auf das Layout werfen?
Wen es interessiert, KiCat Projekt als .zip im Anhang...
 

Anhänge

  • VCSsmdPCB.zip
    94,1 KB · Aufrufe: 2
Zuletzt bearbeitet:
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Hab mal versucht einen Überblick zu bekommen (bin kein Experte für KiCAD).
Pinouts scheinen ok zu sein.
Seltsam finde ich das Schematic-Symbol für U4 - ist etwas irritierend (das die beiden NC Pins 1 und 5 im Symbol zu sehen sind), passt aber im Layout.

Was mich stutzig macht ist das ich am Pin 7 vom TL072 ständig -9V habe, auch ohne Signal am IN.

D5 ist richtig rum eingelötet? R42 korrekter Wert?
Irgendwo scheints Du einen Bestückungsfehler und/ oder Lötbrücke zu haben.
Der abrauchende OP ist richtig rum eingelötet? Du guckst immerhin auf LS und die Darstellung auf dem Monitor ist im Vergleich zum realen Board gespiegelt...
Bei IC1 sehen ich auf dem Board keine Orientierungsmarke für Pin 1.

Naja es ist allemal ein lausiges Board-Design...
Ist schon ok, hab schon richtig üble Layouts von "Profis" gesehen.
Sicher gibt es noch ein wenig Optimierungsbedarf, aber das Ding ist ja keine Steuerung für ein Flugzeug.

Eventuell hilft noch ein gut aufgelöstes Foto Deines bestückten Boards.
 
GKMsound
GKMsound
|||
D5 ist richtig rum eingelötet? R42 korrekter Wert?
Irgendwo scheints Du einen Bestückungsfehler und/ oder Lötbrücke zu haben.
Der abrauchende OP ist richtig rum eingelötet? Du guckst immerhin auf LS und die Darstellung auf dem Monitor ist im Vergleich zum realen Board gespiegelt...
Ja, das hatte ich mehrfach überprüft und auch als erstes im Verdacht, woher könnte sonst die - Spannung kommen.
OP hatte ich 2 mal gewechselt immer ohne Besserung.
Es kann auch noch sein das es einfach schlechte Dioden sind, ich habe bei jeder Platine andere 1N4148.
Gemessen mit Ohmmeter schwarz an -12V und rot an TL072 Pin 5 ist etwa 200k bei den 2 defekten Platinen und beim funktionierenden ist es 1M steigend.

Bei IC1 sehen ich auf dem Board keine Orientierungsmarke für Pin 1.
Die Markierungen sind schlecht zu erkennen aber da.

Bildschirmfoto_2021-06-09_02-30-12.png

Ist sowieso ein graus mit den Bibliotheken, da das richtige zu finden oder einzubinden muss ich wohl noch etwas üben.

Pin 13 hatte ich total vergessen im Layout und wie ich da GND verlegt habe ist wohl auch nicht koscher aber funktioniert.

Eventuell hilft noch ein gut aufgelöstes Foto Deines bestückten Boards.
Mache ich bei Gelegenheit und Tageslicht.
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Ist sowieso ein graus mit den Bibliotheken, da das richtige zu finden oder einzubinden muss ich wohl noch etwas üben.
Jup. Das beste nach meiner Erfahrung ist alles selber erstellen. Kostet anfangs Zeit (die man sonst in Suchen investiert) und etwas Mühe, aber man spart sich Ärger.

Kleiner Tip: ich würde den Bestückungsdruck so anlegen, das nur ein Layer zur Eindeutigen Pin 1 Markierung nötig ist.
Oben sind 2 Layer nötig: die meisten Deiner Bauteile haben den Marker im blauen Layer, die LM3900 haben diesen im pinken Layer (keine Ahnung wie die in KiCAD korrekt heißen).
D.h., bei der Ausgabe des Bestückungsdruckes (ich vermute, Du hast keinen) muss man 2 Layer kombinieren.
Und so wie die Bibliothek angelegt ist, wird vermutlich die Markierung verschwinden (weil zu dicht am Pad - auch hier gibt es Regeln zu beachten).
 
GKMsound
GKMsound
|||
Das beste nach meiner Erfahrung ist alles selber erstellen
Naja wie schon erwähnt habe ich nicht viel Ahnung davon (Bauteilbibliotheken), zuviel Unklarheiten wie man es richtig macht.
Die meisten Teile sind wohl aus der Digikey Footprints Bibliothek.
Es war mein erster Versuch mit PCB Erstellung in KiCat.

R46 zum Dioden - Transistor ist bei mir 360k , laut Originalplan aber 150k.

Und wie sollte nun R39 (Pin7 zur Transistorstufe) sein? In der funktionierenden Platine habe ich 22k. Auf anderen Originalplänen sind es nur 8,2k.
Vielleicht war das auch der Fehler.... obwohl das nicht den niedrigen Widerstand -12V zu GND erklärt.
Bildschirmfoto_2021-06-09_10-11-46.png
 
GKMsound
GKMsound
|||
Hier ein Foto der Platinen:

DSC_1361.JPG

Die Linke Platine funktioniert soweit, Mitte und Rechte nicht bzw. habe ich die ja schon wieder halb auseinander genommen.
 
GKMsound
GKMsound
|||
Noch mehr Fotos:
Das erste funktioniert grundlegend... außer LED, die Schalter für EXP und Bipolar OUT.
DSC_1363.JPG
DSC_1364.JPG
DSC_1365.JPG
 
GKMsound
GKMsound
|||
:frolic:
Ich habe noch eine vierte Platine bestückt und auch die funktioniert auf Anhieb.
Nun auch mit LED, Bipol Out (inv.) und EXP Schaltern.
Also ich weiß nicht was mit den ersten Beiden schief gelaufen ist.
 

Similar threads

Swindger
Antworten
2
Aufrufe
470
Swindger
Swindger
 


News

Oben