Dolce Vita mit Roland Juno-106

Dieses Thema im Forum "Sound Praxis / Synthese" wurde erstellt von RetroSound, 10. Juni 2018.

  1. Syme0n

    Syme0n ||

    ein monophoner fehlt noch., 101 oder pro one
     
  2. Horn

    Horn |||||

    Meinst Du mich? Falls ja, dann nein, wie ich schon sagte. Mein Lieblings-Monophoner wäre definitiv eine kompakte 2- bis 3-Oktaven-Keyboard-Version des Waldorf Pulse. Gibt es leider aber nicht.
     
  3. VerdammteAxt

    VerdammteAxt Öfters hier

    Das klingt wohlüberlegt, so dass Du für GAS Attacken nicht so anfällig bis, oder?

    Mit dem Drumbrute hatte ich auch schon geliebäugelt. Wg. des schönen analogen Drumsounds - ganz einfach.

    Dem steht entgegen, dass ich eine Maschine MK3 mit hervorragenden Drumsamples habe - die ich allerdings immer nur mit dem Notebook nutzen kann (was ich eigentlich vermeiden wollte).

    Ausserdem hat mich seit vielen Jahren die Hassliebe zum Octatrack befallen. Der ist einfach genial, aber auch super-kompliziert und kann nicht alles so, wie ich mir das wünschen würde.

    Als Monophonen erwarte ich derzeit die Grandmother - mal schaun ob's die Großmutter in den Favoritenrang schafft.
     
  4. Horn

    Horn |||||

    Hast Du ne Ahnung. GAS ist mein zweiter Vorname ;-) ... Aber ich will da definitiv von weg!
     
  5. microbug

    microbug |||||

    War meiner auch, aber man kommt davon weg, dauert halt manchmal länger und braucht mehrere Anläufe.
     
    Horn gefällt das.
  6. RetroSound

    RetroSound ||||||||

    Alles kommt und geht.
    Ich kenne Leute, die haben alles verkauft. Riesige Sammlungen. Waren dann ein paar Jahre in Abstinenz. Irgendwann haben sie wieder angefangen zu suchen, weil irgendwas gefehlt hat. Heute ist die Bude voller denn je.
     
  7. Syme0n

    Syme0n ||

    das ist wie bei der diät der Yo-Yo effekt.. danach hat man mehr kilos auf den rippen als vorher..:)
     
    RetroSound gefällt das.
  8. RetroSound

    RetroSound ||||||||

    Ja das trifft es ganz gut.
    Interessen können sich im Laufe des Lebens verschieben. Völlig normal. Aber irgendwann kommt die Lust doch wieder zurück. Blöd nur, wenn dann auf einmal alles um das vierfache teurer ist. ;-) ich kenne viele dieser Leidensgeschichten. Höre ich fast jeden Tag.
     
    T.O.M. gefällt das.