Doors Cover

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von peebee, 21. August 2013.

  1. peebee

    peebee -

  2. Total verrückt !!!

    Aber ich finds geil !! :phat:
     
  3. Ich finds auch geil!! :phat:

    Musikalisch finde ich es absolut toll. Inhaltlich könnte man es u.a. als Kommentar zu bestimmten Formen von Netzfeminismus verwenden. Fly away!
     
  4. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Sorry, ich finde es nicht gut. Irgendwie nervös-hakelig und lieblos. Aber die Doors gehörten auch zu meinen Favourites, das mag damit zusammenhängen.
    Immerhin mutig sich ausgerechnet an eine Gruppe heranzuwagen die für ihre Hintergründigkeit und ihren sehr eigenen Stil bekannt ist.
    Da muss man schon mit sehr hohen Erwartungshaltungen rechnen.
     
  5. Ebenso, nicht nach meinen Geschmack.
    Die Töne, die Mélodie, der Gesang und die Gitarre alles daneben und ohne Magie. Ein Meilenstein vom Origiginalen...
     
  6. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Weit weg von MAGIE, das ist genau die Umschreibung für dich ich vermutlich wieder mindestens 50Kbyte gebraucht hätte :)
    Wenn man sowas aus Bewunderung für eine Gruppe macht, ok. Wenn man solche Gruppen covert muss man fast BESSER sein als die Originale.
    David Guetta covern dürfte weniger "heikel" sein da die Szene ohnehin vom nachmachen lebt ;-)
    Es gibt einfach Grenzen an denen kommt man mit Click&Paste Musik-Aufläufen nicht mehr weiter, vor allem weil man gefühltes und gelebtes nicht kopieren kann
     
  7. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Sorry, aber muss mich meinen Vorrednern anschließen - geht gar nicht! Bin zwar voll für "Kill your idols" aber wenn ...

    so geht das zum Beispiel:

     
  8. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    doors cover? jim dreht sich im grabe um...scheusslich, sorry. hoher fremdschämfaktor :oops:
     
  9. Zotterl

    Zotterl Guest

    Unmotiviert und lieblos. *

    Die Residents haben sich da eher mit ihrem Thema auseinandergesetzt;
    wenn auch frech und schräg.


    * Edit: ich reiche noch ein "uninspiriert" nach.
     
  10. Alchemist

    Alchemist In Space

    Blasphemie.

    Meiner Meinung nach kann man Doors, Led Zeppelin oder sogar Pink Floyd nicht würdig remixen. Ausnahme sind Coverbands, die das aber authentisch rüberbingen, aber nur live. Also Coverbands, die das Liedgut und auch die Show so rüberbringen wie die Originale.
     
  11. Da habe ich es einfacher. Ich kenne das Original nicht (nie gehört!), und mit den Doors konnte ich noch nie so besonders viel anfangen. War mir in der Vortragsweise auch immer ein gutes Stück "zu getragen". Im Übrigen finde ich Häresie grundsätzlich gut.
    :D

    (obwohl: Wenn das Stück jetzt eingedeutscht und in der Machart von "der Wendler" gesungen und produziert wird: das wäre dann sogar für meinen Geschmack zu heftig)
     
  12. So, ich habe mir jetzt mal das Original angehört. Die Orgel aufdringlich und spitz klingend, das ganze Arrangement unausgewogen - und ganz entgegen des textlichen Thematik in einem Happie-Hippie-Style, der auf mich unaufrichtig und seitens der Band einfach nur "runtergedudelt" klingt, so als hätte man die Musiker im nächstbesten Esoterik-Kurs aufgegabelt. Ganz ernsthaft, für mich: ist das Original ein ziemlich schlechtes, ja geradezu absurd klingendes Cover der Peebee-Version!

    Vom Gesang her wird die Mehrdeutigkeit und Problematik der Textzeilen in der Peebee-Version auch ganz wunderbar deutlich gemacht, und trotz gelegentlicher Kanten/Ecken/Unfertigkeiten gefällt mir der Gesang von Peebee sogar deutlich besser. Und dabei ist der Gesang - mit Abstand sogar - noch das Beste am Original! Wobei die Liedkomposition natürlich auch noch meinen Respekt bekommt.

    Peebee: :supi:

    Sehr gut finde ganz besonders die Stelle zwischen 2:01 und 2:20. Für mich ist das eine Art musikalischer Kommentar zum Text, den ich so verstehen würde: War der erste Durchgang (Angebot: Fly away - to mystery) noch vergleichsweise "locker" im Reggea-Style, so ziehen nunmehr gewissermaßen musikalische Wolken auf, trotz der Rockigkeit, und obwohl das Tempo gehalten wird, wirkt es so, als ob sich das Geschehen beschleunigt und geradezu unkontrollierbar wird. Der zweite Durchgang verdeutlicht also die Problematiken, die hinter dem Angebot stehen. Es geht ab - aber zu welchem Ende? Locker ist es jedenfalls nicht mehr.

    Ich würde allerdings eine andere Snare verwenden, etwas dunkler und voller klingend, und auch etwas Reverb drauf. Überhaupt könnte am Drum-Arrangement noch einiges gemacht werden, nicht nur, damit sich der Schlagzeugpart besser einpasst. So wie es ist, wirkt es an vielen Stellen ein bisschen, pardon, wie ein Preset-Rhythmus - zu maschinenhaft.
     
  13. Hey Ihr Miesepeter,
    Ich bin auch absoluter Doors Fan (und das wirklich).
    Und trotzdem finde ich es gut (zwar verrückt, aber gut).
    Blasphemie oder so ist das wohl sicher nicht !
    vielmehr ein ( so finde Ich) spielerischer Spass!
    Ich nehme das ganze auch nicht so Ernst, und dann passt`s ... "auf jeden Fall" für Mich
     
  14. der reggae drive ist sehr gut , würde ich gern remixen
    hab gleich mal an die G..@ gedacht
    hier das yt vid....
    http://youtu.be/
    src: https://youtu.be/arF8ppNT-uw

    die hörbare slide Guitar ist leider nicht zu sehen ,vid ist ein anderer song
    (€B)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    och, das können residents aber auch noch viel besser :adore: :kaffee:
    wenn ich daran denke wie sie "land of the 1000 dances" auf the 3rd reich and roll verhackstückt haben - hat Jahre gedauert bis ich darauf kam was das sein soll :lol:


    so genug OT
    also ich find die coverversion nicht schlecht
     

Diese Seite empfehlen