Dotcom Federhall-Modul brummt (Q115)

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von darsho, 5. April 2013.

  1. darsho

    darsho verkanntes Genie

    ich hab mir ja kürzlich das Dotcom Federhall Modul geholt (Q115).

    Ich hab leider Störgeräusche drin.

    Jörg war letztens hier und meinte, es kann bei Federhall sein, dass Stromquellen einstreuen.
    Ich hab das Modul jetzt so verbaut, dass die Hallspirale ganz rechts ist im Gehäuse, maximalst vom Trafo weg (der ist eher links) in meinem Modular-Gehäuse. Weiter geht nicht.
    Aber es kommt nach wie vor zu brummenden Störgeräuschen :sad:

    Was kann man denn da machen ?

    Liegt das überhaupt an dem Stromzeug ? Soll ich die Spirale am Ende außerhalb verbauen ?
    (ich könnte die Spirale außen rechts ans Gehäuse machen und die kabel durch Löcher einführen, aber naja, so dolle finde ich die Vorstellung nicht).
     
  2. changeling

    changeling Tach

    Ist der Tank geerdet? Was für ein Netzteil verwendest Du denn?
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Ich verwende ein Curetronic Netzteil mit Adapter für Dotcom. Geerdet ist der Tank nicht, weiß auch nicht, wie das geht.
     
  4. kl~ak

    kl~ak Tach

    war bei den doepfers auch pflicht - gehäuse an masse

    entweder einfach an das rack oder eben an den bus gehen - hat zumindest bei mir geklappt ...
     
  5. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    auch checken dass die kabel schön geschirmt sind, und wo diese langgehen,
    mancheiner hat auch eine abschirmung (alu/ kupfer) unter der hallspirale,
    wo es ja offen ist. bissy störgeräusche machen die ja alle.
     
  6. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    diese Hallsysteme sind sehr empfindlich gegen elektromagnetische aber auch gegen mechanische Einflüsse. Es wäre ja kein großes Problem das Ding einfach mal an einer langen Leitung versuchshalber anzuschliessen, ich würde es mal probieren. Wenn sich dabei herausstellt, dass sich am Brummen nichts ändert wenn Du das Modul mal hierhin, mal dorthin stellst oder mit ihm sogar durch die Gegend wanderst, kannst Du immerhin diese Fehlerquelle ausschliessen. Schritt für Schritt.....
     
  7. serenadi

    serenadi Tach

    Hi,

    Es gibt Hallspiralen, da sind die Buchsen vollständig isoliert vom Gehäuse und andere, bei denen die Masse der Buchsen mit dem Gehäuse verbunden ist. Oder auch welche, bei denen nur eine Buchse verbunden ist - das war bei meiner Dotcom Spirale der Fall, dort ist nur die Masse der Ausgangsbuchse mit dem Gehäuse verbunden. Da muss man rumprobieren, unter Umständen kann man sich auch eine Brummschleife aufbauen. Das Gehäuse sollte nur einseitig an Masse gelegt sein. Am besten ist es, wenn das Massekabel direkt zur Netzteilmasse geht (Sternpunkt), oder wenn einer der Buchsen an der Spirale die Masseverbindung herstellt, daß dann das Modul selbst sehr gut an Masse liegt.

    Gutes abgeschirmtes Kabel ist nötig, ich empfehle da RG174.

    Ich habe im übrigen die originale Spirale gegen eine große Accutronics getauscht - womit der Hall direkt Klassen besser klingt.
    Meine Spirale ist aufgrund des großen Gehäuses ca. 70 cm vom Netzteil weg, gedämpft federnd aufgehängt und einwandfrei angeschlossen, und trotzdem brummt es ein wenig. Wichtig ist halt auch, signalmäßig gut auszusteuern und damit den Output des Moduls so gering wie möglich zu halten.

    LG Bernd
     
  8. island

    island Modelleisenbahner

    Dank @Serenadi :nihao: kann ich sogar zwischen Original und einer größeren (kein Ahnung was das für eine ist, ist schon solange her) umschalten :P
    Wirklich "sauber" ist keine davon, richtig frei von brummen, rauschen etc. ist die von CotK, wenn ich dazu komm mach ich mal ein kleines Beispiel heute Abend ;-)
     
  9. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Danke für den ganzen Input bisher.
    Da muss ich wohl noch etwas rumprobieren die Tage.
    Bin aber auch am überlegen, wenn es keine zufriedenstellenden Ergebnisse gibt, das Modul wieder zu verkaufen und Effekte halt herkömmlich zu machen als Standalone.

    Was Hallspiralen angeht :
    Ich habe diese Accutronics Spiralen gefunden bei
    http://www.tubeampdoctor.com/de/shop_Ha ... b_Effects/
    Welche Modelle sind da denn zu empfehlen, es gibt ja auch welche für 29 EUR ?
     
  10. serenadi

    serenadi Tach

    Hi,

    die Tubeampdoctor site ist schon mal gut, der Typ ist z.B "Z-9EB2C1B".
    Wichtig sind dabei In- und Outputimpedanzen, die müssen zum Modul passen.
    Alles andere kann man eigentlich selbst wählen.

    Es gibt aber auch Tonnen von Infos zu Dotcom im Forum hier. Einfach mal die Suche benutzen ;-)

    LG
    Bernd
     
  11. serenadi

    serenadi Tach

    Zufriedenstellende Ergebnisse gibt es auf jeden Fall mit dem Modul. So'n Tick Federhall habe ich meistens drauf.
    Im Gegensatz zu externen Effekten ist aber das Einbinden irgendwo in die Modulkette schon eine ganz andere Sache.

    Bernd
     
  12. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Naja, so ein Tick Reverb ist sicher rauscharm zu machen. Ich mag es aber, den maximalen Reverb Sound durch nen Filter zu jagen als Effekt.
    Wenn ich bei dem Modul in der Maximalstellung das Rauschen nicht rauskriege, setz ich es in 'Biete' rein.
    Dann lieber sowas wie den Vermona Federhall, der bald rauskommt.

    Das war es dann aber auch mit meinen Dotcom Versuchen, ich fand ja schon den VCO und den ADSR gelinde gesagt mittelmäßig im Vergleich zu Theis und Curetronic.
     
  13. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Wenn ich die Hallspirale oben drauf auf den Modulcase stelle, dann geht es ohne Brummen.
    Muss mir nur noch was für die Kabel überlegen, aber hab schon eine Idee, wo ich die aus dem Gehäuse rausführe.

    Hauptsache es brummt jetzt nicht mehr, auch nicht bei Maximalstellung :)
     
  14. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Die Spirale hab ich gefunden bei Tubeampdoctor.
    Die hier, oder ? :
    http://www.tubeampdoctor.com/de/shop_Ha ... elton_3479

    Aber wie macht man das mit den Kabeln. Von den Steckern her müssten die passen, die beim Dotcom dabei waren, oder ?
    So eine Art Chinch Stecker sind das.

    Bei Dotcom ist offenbar diese hier dabei :
    http://www.amplifiedparts.com/products/P-RMOD-8EB2C1B
    Von der Typbezeichnung erinnert es frappierend an die Typbezeichnungen von Accutronics, ist das evtl. nur umgelabelt ?
     
  15. changeling

    changeling Tach

    Es sind Cinch Stecker, nicht so eine Art. :lol:

    Die Impedanzen müssen wie serenadi gesagt hat zum Modul passen, seine Modellnummer war nur ein Beispiel.
     
  16. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Kein Plan was Impendanzen sind, aber wenn das Modell passt und hier schon mehrere User hat, bestell ich es einfach ;-)
     
  17. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Wollte ein großes Dankeschön sagen für den Tipp mit der Accutronics Hallspirale.
    Sie kam vorhin an, ist doppelt so groß wie die ursprünglich mitgelieferte und klingt nochmal locker ein paar Klassen besser !

    Hab die ebenfals oben auf das Gehäuse montiert uns sie brummt dort nicht.
    Wie würde man denn so einen Umschalter zwischen zwei Hallspiralen realisieren ?

    P.S.:
    Ich bin jetzt seitdem das Modul richtig funktioniert ein wenig auf dem Federhall-Trip, hab mir bei ebay ein altes Dynacord Federhall geschossen und ein Danelectro Spring King bestellt :)
     
  18. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    also Einstreuungen. Denk doch mal über eine Abschirmung mit Mu-Metall nach...
     
  19. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    extrem begeht war seinerzeit das STEREO-HALL System "RSS RV800" aus der Roland Studio Serie. Die Produktion hakte, die Nachfrage führte zu Wartelisten. (die meisten bekamen nie eines ab)
     
  20. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    extrem begeht war seinerzeit das STEREO-HALL System "RSS RV800" aus der Roland Studio Serie. Die Produktion hakte, die Nachfrage führte zu Wartelisten. (die meisten bekamen nie eines ab) Wir hatten 2 TAPCO Stereo-Systeme mit Equalizer. ganz brauchbar die Dinger. Ein riesiger, elfenbeinfarbig lackiertes Kasten von AKG war einfach zu groß und Hallfedern in >1m langen Röhren hinterm Haus im Boden zu vergraben ist auch nicht sehr praktisch. Dort gibt es dann nur Störungen bei Erdbeben ;-)
     
  21. changeling

    changeling Tach

    Mono müsste das mit einem simplen 2-Pol-Schalter gehen, z.B. MS-500F von Reichelt. Dürfte Mr. Curetronic Vertrieb Dir vermutlich geben können so ein Teil.
    Also einfach die Ein- und Ausgänge vom Modul an den Schalter und dann so verbinden (Datenblatt!) dass der zwischen den Ein- und Ausgängen der beiden Hallspiralen umschaltet. Also Modul Eingang auf Hallspirale 1 Ausgang und Modul Ausgang auf Hallspirale 1 Eingang in Schalterposition 1 und dasselbe für Hallspirale 2 in Schalterposition 2.
     
  22. tongebirge

    tongebirge Tach

    Das Danelectro ist kein klassisches Federhall es benutzt einen Chip.
    Für den Stomp Effeckt haben die aber tatsächlich eine Feder eingebaut.
     
  23. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Was macht denn der Chip ?
    Hier im Video ab 2:22 min. sieht man, dass auf jeden Fall ne Spirale drin ist.

    src: https://youtu.be/FNZVpHTLsw4
     
  24. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Danke, ich such mir jemand, der das für mich lötet, werde schon jemand finden :mrgreen:
     
  25. tongebirge

    tongebirge Tach


    Das ist Lustig, bei dem teil ist tatsächlich eine Feder eingebaut, wie gesagt um es krachen zu lassen :)
    Der Hall ist aber aus nem Chip.
     
  26. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Bist Du da wirklich sicher ?

    ich hab vorher bisschen recherchiert und in allen Foren wo ich geguckt habe, hieß es, das sei ein richtiger Federhall.

    Wenn das eine digitale Mogelpackung ist, lass ich es gleich zurückgehen. hast Du da eine Quelle ?
    Es wäre ja wohl ganz schön dreist, da ne Feder einzubauen, nur damit es scheppert, um die Leute hinters Licht zu führen.
    :waaas:
     
  27. changeling

    changeling Tach

    Da:
    http://www.musiker-board.de/effektgerae ... -king.html

    Edit: In Reviews wird ja echt viel Mist erzählt:

    Aus http://en.audiofanzine.com/guitar-rever ... r_reviews/

    Was für ein Blödsinn: Ein IC (Integrated Circuit) sagt nicht aus, ob was Digital ist oder nicht.

    Laut dem Forum hier ist schon ein echter Federhall drin, aber kombiniert mit einem sehr kurzen digitalen Slapback Echo:
    http://www.diystompboxes.com/smfforum/i ... #msg535882

    Anyway: Ist es nicht wichtiger ob das Ding klingt als was letztlich drin ist? :dunno:
     
  28. darsho

    darsho verkanntes Genie

    danke !

    na dann geht das gleich wieder Retour, so ein Nepp.
     
  29. changeling

    changeling Tach

    Ich hab noch was editiert, les nochmal.

    Hier steht übrigens was zum Umschalten von Halltanks (auch beim Spring King):
    http://www.diystompboxes.com/smfforum/i ... #msg566498
     
  30. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Mir ist schon wichtig, dass es analog ist.
    Aber wenn das Slapback Delay Digital ist, der Reverb aber analog durch die Spring erzeugt wird, kann ich da evtl. mit leben. Muss ich mal drüber schlafen.
    Aber ich krieg ja auch noch den Dynacord Spring Reverb rein.
    Schau'n mer mal.
    Danke für den Link !
     

Diese Seite empfehlen