Drobo und - awesome!!

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Moogulator, 29. Juli 2014.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Also, ich mag die Drobos ja durchaus - aber wie das so beworben wird ist soooo amerikanisch.
    AWESOME!! im Weeeltraum! Und Ninjas!


    src: https://youtu.be/6VGR8JAij0s


    hey! put the drive in - huuiiii!! it works. In den Geschmacksrichtungen Motorrad, Metal und Maschinenteileeee!
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    fiel mir auch leicht schwer <--(super Wortkombination) - aber die haben jetzt ein 4cach 2.5" SSD-Rack mit TB und USB3 Anschlüssen, also für Hardcore-Vieldaten-Schieber ziemlich cool.

    Video und Audioleute oder alle die so wie ich hier mit meinem MP und den vielen Schächten arbeiten - ggf. ne interessante Sache. Ein nachträglicher Jammer, dass der neue MP irgendwie so wenig für Audio attraktiv ist.
    Aber - es gibt auch eine Website:
    und dort wäre das kleine SSD-Dingsi dieses hier http://www.drobostore.com/collections/f ... drobo-mini
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man darf nicht vergessen, dass ein NAS kein Backup ersetzt, sondern fürs verteilte Arbeiten da ist.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Richtiiig, ich sehe das als einen Backup-Speicher. Da holt man Bilder und Audiofiles raus, gearbeitet wird auf der internen SSD und wenn die nicht reicht die interne HD noch dazu. Das ist für mich das Selbstverständnis wie "ich" zumindest generell arbeite.

    Macht das jemand anders?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Geb ich dir Recht.
    Die Wahl WAS man da rein schiebt ist schon wichtig, bei den meisten ist die Geschwindigkeit 2er Platten immer einzuhalten und bei vielen RAIDS ist es ja sogar so, dass ALLE gleich sein müssen, Platz und Typ!

    Das scheinen die überwunden zu haben per Soft, aber das wird natürlich nicht durch Speed belohnt sondern eher durch Smartness - für mich total ok.
    Da ich so arbeite.

    Ich würde allerdings auch 512GB Samsung Pro nehmen, sind die besten, und wenn es nicht so wichtig ist die Evo Serie mit 1TB Pro SSD. Liegst du aber natürlich auch bei einem guten Preis von 1400€ oder so mit den SSDs allein.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich denke nicht, ich mache nur das OS auf SSDs und arbeite mit aktuellen Projekte da drauf, alles andere ist in klassischen HDs als Massenspeicher und Backup, das System ist bezahlbar, ich rotiere die HDs nach 5 Jahren inzwischen um, bisher 2-3 Jahre - wegen der schlechten Erfahrungen der 90er.

    Halte ich für die wirtschaftlichste Methode.

    Das MiniDrobo ist freilich was für Leute, die wirklich alles schnell haben wollen, ich wäre eigentlich eher der Typ für das große oder für 2.5"er Schächte. Aber am billigsten sind nunmal 3.5" und sie haben 4TB max statt 1.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, habe ich auch so beim PC. Eine 256GB SSD für OS, Programme und die aktuellen Projekte und eine 1TB mechanische Platte für den Rest. Das Macbook hat nur eine 256GB SSD, da mache ich aber eher selten was mit, am PC macht es einfach mehr Spaß, da der besser ausgestattet ist. Wenn ich mal am Laptop ein Projekt weiter machen will, dann wird das vorher auf USB Stick kopiert. Ich hatte auch mal kurz ein NAS gebaut mir Raspberry PI, aber über WLAN macht das keinen Spaß. Backup mache ich ab und an dann auf DVD.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    achja - ein NAS hat natürlich Ethernet - oder USB3 oder TB oder gar TB3 - Firewire ist "fast tot" und - die alten Rechner - die brauchen eine Brille. Sowas ist halt schon böse. Weil - es tauscht sich auch aus.

    Aber ich glaube an einem Backupsystem kommt man nicht vorbei und einen kleinen Stack Arbeitsdatenplatten auch nicht. Ich mache es zzt so:

    Ich habe ne Menge Bays belegt, zzt sind es 6TB plus 2xSSD mits je 512GB als Arbeitstiere mit OS.
    Wenn die 2-5 Jahre liefen werden sie durch neuere Modelle getauscht, ALLE HDs - also die Massenspeicher (da sind Audios, Videos - Footage und Fotos drauf - die SSDs sind idR noch gut 100-150GB frei für alles und werden gesäubert, wenns nicht so ist. Die HDs neuerer Generation haben idR mehr Platz, dh sie sind auf Haltbarkeit und Menge optimiert bei mir. Dasselbe sollte man noch einmal haben - dazu verwende ich die ausgemusterten alten Platten - aber das ist unbequem für Time Machine, weshalb ich sie aufspalten muss, da wäre dasselbe wie oben besser - aber ich mach das etwas unregelmäßig.

    Sprich - mein System wächst und regeneriert sich so, bekommt auch Backups.

    Aber es ist der Bedarf zum Glück so dimensioniert, dass nach der Tauschzeit genug dazu kommt, dass ich nicht viel tun muss. Es wird nur halt mehr ;-)
    Audio ist genügsamer als Fotos und Videos , das wird nicht weniger und tendenziell immer höhere Auflösungen. Das liegt an den Aktivitäten meinerseits.

    und ihr?

    DVD - ist mir zu unsicher, das ist alles kaputt nach 2 Jahren oder so. Vollkommen unsicher. Darauf setze ich nicht.
    Ich spare nicht an der SSD - weil - ich arbeite täglich damit und so. Das ist also unsinn weniger als 512GB zu nehmen für mich, bei NEUmacs noch schlimmer, da ich den MP Typ Tönnchen sicher nicht kaufen kann (zu teuer) und die Preispolitik da absolut schwachsinnig finde (SSDs zu klein und HDs nicht möglich, insgesamt viel zu teuerer Aufpreis was im freien Markt anders kostet).

    Optische Laufwerke sind für mich tot außer für Musik einlesen und hören (ich lese alles ein, maximale Qualität - und dann nur noch vom Rechner hören).

    Spielereien lasse ich da nicht rein, also nix Raspberry, keine Bastelsachen, keine Time Capsule mit überteuerten Platten-WLAN Kombis ..
    also normale intern Platten - Standardware - nicht die schlimmsten - eher etwas sicherer. Früher war ja baugleich wichtig, habe daher einige 2-3fach.

    Wenn Time Machine ein bisschen schlauer wäre…
    Also auf mehrere kleinere Platten verteilen könnte und sich das schlau merkt. Dann wäre das mit den alten kleineren Platten besser.
    Ich mache es so, weil ich die nur seltenst nutze und als Backup sicher genug sind. Außerdem ist das ohne Kosten, ich werfe keine Platten weg. Ich hab noch 60GB Platten hier rumliegen ..
     
  9. monoklinke

    monoklinke nie angekommen

  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klar halten DVDs nicht ewig, obwohl ich sogar noch eine aus DM Zeiten habe, wo kaum jemand einen Brenner hatte und schon ein CD-Rohling 10 DM oder gekostet hatte. Dadurch, dass ich in etwa einmal im Monat meine wichtigsten Sachen auf DVDs backupe(das sind so 5-10 DVDs) muss dieses Medium auch theoretisch nur diesen einen Monat halten, denn dann werden sie eh durch ein frisches Backup ersetzt. Ich habe aber auch Sachen die nicht auf DVD kommen, die werden dann auch von Platte zu Platte an die nächste Generation einfach weiter gegeben.
     

Diese Seite empfehlen