Drum Subgruppe

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von alphashape, 20. Januar 2012.

  1. alphashape

    alphashape Tach

    Möchte mir für meine 909/606 eine flexible/fette Subgruppe einrichten. Hab bisher alles Sounds einzeln per Eq und Kanal Übersteuerung geregelt, jetzt möchte ich die Sache etwas runder, so dass sich die Sounds mehr ineinander verzahnen. Da ist wie gesagt 909/606 und ein Mackie 8 Bus, bisher keine Dynamics. Rechner nehm ich nur zum Aufnehmen, muss also Hardware sein.

    Im Auge hab ich: Transient Designer, Spl Vitalizer, Spl Charisma. Über den richtigen Kompressor bin ich mir absolut uneins. Hab da was von Joe Meek gesehen oder Dbx, kein plan welcher der richtige ist. Ich möchte mir dieses mal das kostspielige Trial and Error verfahren ersparen, daher Frag ich mal euch.
     
  2. THE NERD

    THE NERD Tach

    Ich hab mir den Urei 1178 Clone von Langensee gekauft und der Klingt richtig gut.

    Der ist die 300€ wert und pumpt richtig Dynamisch.
     
  3. alphashape

    alphashape Tach

    300€ klingt einladend. Gibts im Netz irgendwo Klangbeispiele zu dem Teil?
     
  4. THE NERD

    THE NERD Tach

    Ämm ne leider nicht ich wollte mal welche machen, ich nehme gerne mal ein paar Beispiele die Tage auf.

    Ich kann bis jetzt nur sagen das der Clone unglaublich krass den Sound zum atmen bringt.
     
  5. 7f_ff

    7f_ff Tach

    :supi:


    Gruss
     
  6. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Ich bin gerade auf den Thread gestossen und wollte den direkt mal pushen.
    Kannst Du von dem Teil noch ein paar Aufnahmen machen?

    Gibt's das noch irgendwo zu kaufen; wenn ja - wo?

    Auf gearslutz habe ich einen Thread dazu gelesen, in dem von Störanfälligkeiten die Rede ist.

    http://www.gearslutz.com/board/so-much-gear-so-little-time/47236-stereo-buss-processing-options.html
     
  7. Zolo

    Zolo Tach

    Ich glaube SSL Verschnitt eignet sich dafür auch super. Gerade die Tage hierauf gestossen für allerdings 800 Euro
    http://www.prime-analog.com/PRIME-4000E ... Compressor

    Gibt auch billigere SSL Nachbauten. Aber der macht schon äußerlich einen sehr qualitativen Eindruck ... Vom 1176 Nachbau ganz zu schweigen! Aber 1850 Euro...
     
  8. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    +1 für den tollen Link.

    Der 4000E eignet sich wohl nicht für die Anwendung hier, oder?
    Der 2276 jedoch sehr wohl, oder? Der scheint ja mit min. 20µs Attack geradezu lightning-fast zu sein.
     
  9. Zolo

    Zolo Tach

    Also ich würde sagen doch. Also auch für einzelne Kick um sie zum drücken zu bringen wenn ich jetzt nix verwechsel. Also ohne Gewähr. Was meinen denn andere die den 4000E kennen ?
     
  10. Check mal den 3630 von Alesis, für clubbiges sehr gut, ob im Drumbus oder auf der Summe. Pumpt sidechain-ähnlich und schweisst schön zusammen.
     
  11. Der e4000 ist ja ein ssl clone, klingt zwar auch bei extremeren Einstellungen noch recht transparent, aber pumpen kann der auch. Wenn VCA comp für beats, dann hätt ich am liebsten den c2 von Alan Smart. Aber leider sehr teuer.
     
  12. Zolo

    Zolo Tach

    den alesis für die Summe ? Ich trau ihm nichtmal ne Subgruppe zu :?
     

  13. Definitiv.
    Ist aber nicht zum unauffäligen verdichten, sondern für effektmässige, pumpende Kompression. Das bekommen meine DBX so nicht hin.
     
  14. Zolo

    Zolo Tach

    Aber schwankt der nicht zu sehr ? Sodaß das Material schwammiger wird ?
     
  15. Ich hab sowohl den Langensee als auch den Prime. Und ich habe lange mit den Originalen gearbeitet. Der Langensee ist einfach eine gute Kopie des 1178. Bei meinem waren allerdings die Kompressionsraten Taster verkehrt herum montiert (der 20:1 war da wo 4:1 draufstand).
    Der Prime ist inzwischen mein absoluter Lieblingskompressor. Der SSL klingt einfach durchsichtiger als der 1178. Allerdings wenns drum geht das Signal mehr "zusammenzukleben", dann ist ggf ein 1178 geeigneter.

    Ansonsten noch zwei wirklich günstige Tipps:
    * Die FMR-Sachen sind ganz fein. Der 1773 ist schon fast ein Klassiker.
    * Alesis Smashup. Digital, keine Anzeige, keine Sidechain, aber klanglich sehr vielseitig und klingt erstaunlich gut. Bei 30,- Euro Preisen in der Bucht kann man fast nix falsch machen.

    EDIT: Langensee ist der ebay-Nick des Verkäufers: zB. http://www.ebay.de/itm/290720179824
    Es ist ein bisschen ärgerlich, dass der das immer als Privatauktion ohne Gewährleistung deklariert, da er ja ganz offensichtlich die Sache seit Jahren quasi geschäftsmäßig betreibt.
     
  16. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    ich hab die ganzen billigheimer hier:
    alesis 3630, samson -s-com, dbx 266 und behringer tube composer t1952.

    ich nutze die primär für die drum subgruppe. allerdings nur in parallel kompression. ich lasse also die einzelsignale parallel zur komprimierten subgruppe im mix. endsprechend heftig komprimiere ich die subgruppe.

    der samson klingt dafür bei mir meist am besten. erzeugt gut druck und lässt die drums dabei schön definiert. der alesis funktioniert bei manchen songs besser. warum konnte ich noch nicht so richtig raus bekommen.

    behringer und dbx kann man im prinzip vergessen...
     
  17. Zolo

    Zolo Tach

    Interessant! Was muss man denn so für den Langensee ungefähr Rechnen ? Und du hast beide Prime Kompressoren bei dir ?
     
  18. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Die liegen idR zw. 280-380€ in der Bucht :cool:


    Gruss
     
  19. Zolo

    Zolo Tach

    Oh nein! G.a.s. anfall
     
  20. Die Langensees sind jetzt deutlich günstiger als in der Anfangszeit - siehe 7f_ff. Ich hab noch 600 gezahlt, und das war damals ein Schnäppchen.
    Von Prime habe ich den 4000er - allerdings noch in der alten etwas nobleren 2HE Optik.
     
  21. kl~ak

    kl~ak Tach

    erstaunlich übersichtlich :shock:

    schade, dass keine garantie gegeben wird ...
     
  22. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    +1 :tralala:

    für alles seit dem push
     
  23. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Ich hab angenommen, dass da noch ein wenig "mehr" drin wäre, das Gehäuse ist ja nahezu leer!
    In den Behringerdingern ist sogar mehr Zeugs drin...und der Uli spart wo's nur geht.
    Als ich mal einen Blick in den PEQ geworfen hatte, wurde mir ganz anders, ganz ganz anders...


    Gruss
     
  24. kl~ak

    kl~ak Tach

    naja wenns denn klingt ist doch ok. man bezahlt ja den sound und nicht die elektronik - währe dem so würde mein modular wahrscheinlich 5%vom kaufpreis kosten ...
     
  25. kl~ak

    kl~ak Tach

    was ist das für ein comp ?
     
  26. :supi: ...guter Threat!
     
  27. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Naja, mir ist schon klar, dass man eben die "Schaltung" mit Sound, und allem was dahintersteckt, bezahlt...


    Nein, ist ein parametrischer EQ von Behringer. Ich hatte es erwähnt,
    weil analog dazu auch viel Raum im Gehäuse ist (ok, ausser dem NT ist
    dort nichts - die Schaltung befindet sich übrigens genau hinter den Potis).


    Gruss
     
  28. lilak

    lilak Tach

    dann geb ich auch noch meinen quark dazu weil ich den langensee kompressor von florian übernommen haben. ich hab im moment einiges im einsatz, in der kombination wirds interessant hab ich festgestellt:

    - zum langensee kann ich noch nicht viel sagen weil ich den noch nicht ausgiebig getestet habe.
    - dbx 166 xs: ist ein guter allrounder und immer noch besser als die meisten plugins, klingt weder gut noch schlecht aber hat alle wichtigen funktionen wie gate, limiter etc.
    - ssl dynamaxx: "intelligenter" kompressor der sich dem signal anpasst, klingt sehr transparent und schön, kann auch dekomprimieren
    - jetzt wirds interessant: die beiden overstayer kompressoren also einmal FET und einmal VCA. der fet ist durch die sättigung in den spitzen der hammer bei allem perkussivem, also zb eine MPC wird dadurch fast zum analoginstrument. der vca hat einen "behavior" regler bei dem er von sanft bis pumpig alles mögiche macht, beides sind potente dynamikgestaltungswerkzeuge.

    ich kombiniert die kompressoren oft in kette also zb "knackig" 2 db -> mittel 4 db -> rund 4 db. das erhält die dynamik, flatlinen kann man mit plugins ja inzwischen fast besser.

    hier mal ein beispiel für den overstayer FET kompressor in den Dynamaxx, das ist ein waldorf rocket durch ein eventide delay: http://tindeck.com/listen/wtnp
     
  29. mink99

    mink99 bin angekommen

    nutze an der 808 den joemeek sixq .... kommt gut ...
     

Diese Seite empfehlen