Kaufhilfe Drumcomputer, schwierige Suche, bitte um Input

Cosmo Profit
Cosmo Profit
|||||||||
In der TR8s ?
Ab Werk nicht, können aber problemlos eingepflegt werden.
Da muss man eben etwas Vorarbeit leisten, also Import, evtl. Kits erstellen usw.

Wenn Samples reichen, könnte man auch den neuen Circuit Rhythm in Betracht ziehen.
Da lassen sich halt auch melodische Samples besser einbinden (tonal spielen).
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Also für Trance und Techno funktioniert sicher auch die rd-9 bestens.
Die hatt ja durch den enhanced mode viel Bassdrums fern ab von classic zur Auswahl.
909 open hi hat ist für Techno und Trance unverzichtbar.
Hab noch keine bessere gehört dafür.
Clap ist auch bei also alles da.
Mehr braucht es auch nicht für Techno. ;-)
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Also für Trance und Techno funktioniert sicher auch die rd-9 bestens.
Die hatt ja durch den enhanced mode viel Bassdrums fern ab von classic zur Auswahl.
909 open hi hat ist für Techno und Trance unverzichtbar.
Hab noch keine bessere gehört dafür.
Clap ist auch bei also alles da.
Mehr braucht es auch nicht für Techno. ;-)

Naja, ohne Effekte hinten dran, ist das auch nicht mehr was heute noch unter Techno läuft.
Hab die RD-9 wieder abgestoßen, weil die mir dann doch zu unflexibel ist und alles nach schonmal gehört klingt. (Das kann und ist ja auch gewünscht ;-) )
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Naja, ohne Effekte hinten dran, ist das auch nicht mehr was heute noch unter Techno läuft.
Hab die RD-9 wieder abgestoßen, weil die mir dann doch zu unflexibel ist und alles nach schonmal gehört klingt. (Das kann und ist ja auch gewünscht ;-) )
Naja 909 ist so wie verschiedene Rock Bands das gleich Schlagzeug verwenden aber trotzdem jede Band individuell anders klingt. Sind halt auch Basics ;-)
 
R
Ral9005
||||
Also für Trance und Techno funktioniert sicher auch die rd-9 bestens.
Die hatt ja durch den enhanced mode viel Bassdrums fern ab von classic zur Auswahl.
909 open hi hat ist für Techno und Trance unverzichtbar.
Hab noch keine bessere gehört dafür.
Clap ist auch bei also alles da.
Mehr braucht es auch nicht für Techno. ;-)
Das ist tatsächlich richtig. Braucht fast nicht mehr als eine gute Kick, Clap, HH, Toms und ein wenig Effekte. Mein letzter Track bestand instrumental aus einem Tanzbär, dem Zen-Delay und den internen Effekten (!!!) des A&H WZ.

Ich hatte die üblichen Verdächtigen, bis auf den Tempest, alle schon für längere Zeit im Studio. Dürfte ich von meinen aktuellen nur einen Drummie behalten und ginge es bei der Entscheidung nur um Sinnhaftigkeit als Instrument, wäre es der Rytm. Als kostengünstigere und schon deutlich abgespeckte Alternative, was die produktionstechnischen Möglichkeiten angeht, die TR8S.
Ginge es um die Klangästhetik, Mojo und ein besonderes Feeling beim Drehen der Regler, wäre es der Tanzbär, den ich behalten müsste. Kick 1. Kick 2, HH, Clap... göttlich. Manfred Fricke war der Soundmann und bleibt für immer.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Bist Du denn schon mit der Auswahl weitergekommen?
Ja: Ich hab mir wieder einen Novation KS Rack besorgt, ein multitimbrales VA Synthmodul mit Drummodus, und den benutze ich als Drumsynthesizer. Der Clou ist, daß man dort für jede Drumstimme die komplette Synthengine zur Verfügung hat. Ginge mit dem Waldorf MicroQ genauso, aber erstens ist meiner grad in Reparatur, zweitens kann man den weniger gut bedienen als den KS Rack und drittens ist der nur Rackmodul, während der KS Rack auch als Desktop genutzt werden kann, ähnlich wie Q Rack oder MicroWave XT.

Mit der Roland MC-707 geht ja auch was, allerdings kann die im Drummodus nur Samples, da bin ich mit dem KS Rack flexibler. Die Supernova II wäre ebenfalls gegangen, die hat ebenfalls einen Drummodus und noch mehr Möglichkeiten/Speicher, aber die habe ich nimmer.

Roland TR-8S dürfte sicher auch gut gehen, wobei ich mal kurz die TR-6s hier hatte, die gefiel mir vom Bedienen her überhaupt nicht.

Wenn ich die Demos von Matt Johnson (Jamiroquai), bei denen er eine Tempest als Klopfgeist benutzt, so anhöre, kann diese offenbar auch "Pappschachtel". Wäre da nicht der Preis ...
 
Zuletzt bearbeitet:
vogel
vogel
Lebensform, fortgeschritten
Ja: Ich hab mir wieder einen Novation KS Rack besorgt, ein multitimbrales VA Synthmodul mit Drummodus, und den benutze ich als Drumsynthesizer. Der Clou ist, daß man dort für jede Drumstimme die komplette Synthengine zur Verfügung hat. Ginge mit dem Waldorf MicroQ genauso, aber erstens ist meiner grad in Reparatur, zweitens kann man den weniger gut bedienen als den KS Rack und drittens ist der nur Rackmodul, während der KS Rack auch als Desktop genutzt werden kann, ähnlich wie Q Rack oder MicroWave XT.
Wenn das deine wesentlichen Anforderungen sind, wäre auch eine Quasimidi 309 eine Option gewesen. Wenn man den Sequenzer außen vor lässt (so wie ich) kann man ihn wunderbar als Expander nutzen (inkl. Einzelausgängen), und jeder Drumsound hat auch die volle Synthengine hinter sich. Wenn man dann noch den Klang mag (wie ich) ein dufter Drummie, mit "kleiner" Synth Engine als Dreingabe :).
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Wenn das deine wesentlichen Anforderungen sind, wäre auch eine Quasimidi 309 eine Option gewesen.
Himmel nein, da liegen ein paar Welten dazwischen. Der KS hat Motorola DSPs und nicht diese komischen DREAM Dinger die nur 32KHz können. Ok, für nur Pappschachteldrums wäre das auch ausreichend, weil LoFi, aber ich nutze den KS ja nicht nur dafür.
 
vogel
vogel
Lebensform, fortgeschritten
Himmel nein, da liegen ein paar Welten dazwischen. Der KS hat Motorola DSPs und nicht diese komischen DREAM Dinger die nur 32KHz können. Ok, für nur Pappschachteldrums wäre das auch ausreichend, weil LoFi, aber ich nutze den KS ja nicht nur dafür.
Was drin werkelt ist mir wumpe. DIe HiHats zischeln zauberhaft, trotz Lo-Fi :)
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Der neue Circuit Rhythm könnte auch eine Option sein (Samples only), und demnächst gibts ja den LXR von Erica Synths als Fertiggerät, das wird auch spannend.
 
faltac
faltac
||
Ich hab mir wieder einen Novation KS Rack besorgt
Im Proberaum habe ich von einem guten Freund neben dem Polymorph auch noch den KS4.

Den habe ich allerdings noch nie ausgepackt.

Vielleicht sollte ich das mal machen.

Dann brauche ich vorher noch ein Keyboard-Rack.

Danke und viele Grüße.
 
ringmodifier
ringmodifier
|||||
kleine Anmerkung : kauf die eine Akai MPC ONE oder live 2. und alles wird gut...der eingebaute drumsynth ist der hammer / flexibel / durchsetzungsstark und du kannst dir die drums so basteln wie du willst... echtzeiteingriffe sind auch gut möglich und kostet auch nicht soooo viel
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Im Proberaum habe ich von einem guten Freund neben dem Polymorph auch noch den KS4.

Den habe ich allerdings noch nie ausgepackt.

Vielleicht sollte ich das mal machen.
Unbedingt. Sehr unterschätzte Geräte und gerne von Unwissenden als "Plastiksound" abgewatscht, die noch nie einen wirklich gehört haben. Lustig finde ich es auch immer wieder, wenn hier und anderswo vom "Novation-Sound" gesprochen wird - was Kappes ist, denn den gibt es nicht, die Dinger klingen alle unterschiedlich, auch KS und Supernova, ebenso wie Supernova und die neueren Ultra- und Mininova bzw Circuit, die zwar gewisse Ähnlichkeiten mit der Supernova besitzen, aber nicht an deren Klangfülle und Vielseitigkeit rankommen.

Einfach mal den Artikel bei Theo Bloderer (greatsynthesizers.com) über die KS Serie lesen, bei Synth4ever gibts auch was. Gerade der Drummode wird gerne übersehen, dabei ist der genial, auch weil man die Position in der Drummap einfach durch den Speicherplatz in der Bank bestimmt (und damit auch die Notennummer zuordnet). Außerdem werden die Singlesounds nicht einfach in den Multis (Performances) verlinkt, sondern sind darin enthalten (das hat man beim Summit wieder aufgegriffen), sehr praktisch.
 
faltac
faltac
||
Dann brauche ich nun ein Keyboardrack für vier Boards mit rollen.

Aber habe gelesen dass die vierer von Jaspers unbrauchbar sind.

Dass das untere Board zu tief hängt und man an die anderen nicht dran kommt.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben