Drumsounds mit KORG DW8000 EX

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Tischhupe, 16. Oktober 2008.

  1. Momentan bin ich echt zu blöd ...

    Ich habe einen KORG DW8000, mit dem ich analoge Drumsounds basteln möchte. Einfach um mal ganz was Anderes damit zu machen. Ich kriegs aber echt nicht hin! Ich würde mich freuen, wenn ihr mir ein paar nützliche Tips geben könntet, wie ich die bauen kann. Die Hüllkurven sind nicht die allerschnellsten, wie bekannt sein dürfte. Der Filter kann bis zur Selbstoszillation. Rauschen, Sägezahn, Rechteck und Sinus sind auch da (neben all den anderen Wellenformen). Die Filterhüllkurve kann invertiert werden. Insgesamt ist der DW sehr klassisch aufgebaut = 2 Osc (+Rauschen), VCF, VCA, MG (=LFO),Delay.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eigentlich braucht man dafür nur halbwegs flinke Hüllkurven, gern etwas Rauschen und idealerweise ein Resonanfilter mit Selbstoszillation, welches man nutzen könnte.

    Wie das so geht mit das BD oder ner Snare ist dir grundsätzlich klar? Oder nur speziell mit dem DW schwierig? Ich hab grad leider vergessen, wie ENVs und Filter beschaffen sind, müsst ich mal eben im Kopf oder meiner SynthDB nachsehen..
     
  3. Also die ENVs sind ADBSSR und so mittelschnell. Filter ist 12dB mit Resonanz und schreit schön bei hoher Reso.

    Ich kriege zwar eine BD oder auch Snare hin, aber über grundsätzliche Infos beschwer ich mich nicht.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hab viel dazu auf dieser Lern DVD über Sounds.
    Wär jetzt bisschen viel fürs posten.

    Interessant wären evtl tonale Sachen, leider hat der DW ja keine Ringmod oder FM, weshalb du mit den 2 OSCs und WAVEs auskommen musst. Das müsst aber reichen für so Perc-Zeugs Bongo und so..

    Nicht so perfekt ist das für HHs und Blechkram, da dazu ein HPF sinniger wäre.

    Soviel zur Eingrenzung, was damit gut geht und was Haarausfall macht.
     
  5. Haarausfall! :P

    OK, danke dir. Über DVDs hab ich eh schon mal nachgedacht um mal meine Grundlagen zu erweitern.
     
  6. Der hat doch ein 4-pole analog Filter mit 24dB!
     
  7. Mit dem DW-8000 gehen die knalligsten Simmons-Drums von hier bis Wyoming. Das ist bei mir aber mehr als zehn Jahre her, und ich hab ihn nicht mehr. War aber keine Hexerei...
     
  8. Tja, da scheiden sich die Geister. Die Einen sagen 12dB, die Anderen 24dB. Wahrscheinlich liegt die Wahrheit dazwischen = 18dB. ;-) Aber in der Database steht auch 24dB. Dann wirds wohl stimmen.
     
  9. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Das müsste man doch hören können ob 12dB oder ehr 24dB...

    Außerdem ist mit nen 12dB Filter doch keine Selbstoszillation möglich, oder bin ich falsch informiert?

    Und noch nen kleiner Tipp fürs Drum erstellen hinterher, will den Thread ja nicht zerlabern... :)

    http://www.waldorfmusic.de/assets/files ... sounds.pdf

    Für deutsche Fassung einfach runterscollen!
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das 12 db Filter aus dem Semtex macht das!
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Das Dotcom Multimode-Filter auch.
     
  12. Simmons-Sounds schreien nach einer Pitch-Hüllkurve, die hat der DW auch.
     
  13. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Okay, dann also doch falsch informiert das sich das bei einem 12dB Filter grundsätzlich ausschließt...
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jungs, die meisten Firmen (Korg, Roland) haben Kompaktsynthesizern bei 12 dB Varianten früher nahezu komplet ohne Selbstoszillation umgesetzt. Das war ein bisschen ideologisch.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

  16. Ich habe noch mal nachgeforscht und das hier gefunden. Da wird auch 12dB gesagt. Ich werd es aber noch mal direkt bei KORG Japan versuchen, um wirklich Gewissheit zu haben.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Im 8000er werden 2069 Chips dafür benutzt. Soweit ich das hier lesen kann, haben diese einen Ausgang für 12db und 24db Flankensteilheit. Laut Schaltplan im Servicemanual vom Korg DW/ES 8000 wird der 12 db Ausgang gar nicht genutzt. Also müsste der DW/EX ein 24db Filter haben.

    http://sounddoctorin.com/synthtec/korg/njm2069.htm
     
  18. Vielleicht kommt daher die Verwirrung. Ich habe zwar keinen direkten Vergleich, aber ich würde auch sagen dass er nach 24dB klingt. Ich habe zwar die Schaltpläne, kann die aber nicht wirklich lesen, bzw leider auch niemand der mir dann die 12dB Ausgänge verfügbar machen kann. Das fänd ich noch ziemlich klasse. Es gab da ja mal jemand, der seinen DW total umgebaut hat und ungefähr noch zwölfendrölfzig Regler und Schalter links am Liebstöckel hatte. Leider habe ich da auch niemand auftreiben können, der wusste wer das gemacht hat.
     

Diese Seite empfehlen