Drumtraks - external MIDI Sync

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von fanwander, 26. September 2013.

  1. Hallo

    Hat jemand hier schon die SCI Drumtraks mit externem MIDI-Clock betrieben, und kann mir sagen, wie das geht? Die Anleitung hab ich gelesen und weiss, wie man sie in den MIDI-Sync modus versetzt. Aber sie läuft trotzdem nicht los, wenn ich am Clock-Master Start drücke. MIDI-In selbst funktioniert schon.

    Gruß, Florian
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Soweit ich das in erinnerung habe muss irgendwo ein punkt im display aufleuchten det eben anzeigt das die maschine im midi sync modus ist.
    Und dann start druecken und sobald das clocksignal vom midimaster ankommt sollte die drumtraks starten... also voellig simpel so wie man es auch bei anderen machines kennt.

    Soweit ich mich erinnere musste man die drumtraks auch immer per hand auf die eins reseten..da bei midistop nicht automatisch resetet wird.

    Mehr war da auch nicht wirklich.. ist aber auch schon laenger her bei mir und deshalb mal ohne gewähr... im sinne das ich evtl. ein entscheidendes detail vergessen habe..aber leise gesagt: eher unwahrscheinlich.

    Beste grursse
     
  3. Soweit komme ich auch.

    Ehm, nö. MIDI Clock läuft ja ständig, der fängt ja sofort mit dem Einschalten des Gerätes an. Was Du beschreibst, scheint es so, dass der Drumtraks nicht auf MIDI-Start-Commands hört.


    Ah, das passt mit meinem Verdacht zusammen.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie gesagt ist was laenger her..

    Hatte die maschine aber damals im sync mit nem atari..
    die drumtraks startete da schon im sync wenn ich den atari sequenzer gestartet habe.
    Per hand reseten war soweit ich mich recht erinnere: bei gestopptem master an der drumdraks nochmal stoppen und wieder auf start "scharfstellen".

    Sorry,mehr kann ich auch nicht mehr gedanklich rekonstruieren.. :)

    Best
     
  5. sternrekorder

    sternrekorder bin angekommen

    Ich habe dasselbe Problem.
    Wenn ich den Drumtraks in den ext. Sync-Mode versetze (3x Slower/Faster +Enter + Pfeil links) läuft der Drumtraks sauber und synchron zur MIDI Clock.
    Allerdings reagiert er auf keinerlei Start/Stop-Signale. Die Clock kommt aus der SBX-10. Alle anderen Geräte, die an dieser Clock hängen laufen sauber los.
    Es ist jedes mal ein Geduldsspiel, den Drumtraks auf der 1 von Hand zu starten.
    Laut Handbuch sollte das Gerät aber Start/Stop-Signale verarbeiten. Was mache ich falsch? Wie hast du es gelöst, Florian?
     
  6. sternrekorder

    sternrekorder bin angekommen

    Ich habe mal ein wenig herumgetestet.

    Wenn der Drumtraks als MIDI Slave und die SBX-10 als Master fungiert läuft der Drumtraks zwar synchron, reagiert aber auf keinerlei Start/Stop-Signale.
    Nutze ich Cubase als Master startet der Drumtraks sauber wenn Cubase startet. Wie Trigger schon schrub muss man den Drumtraks manuell zurücksetzen damit er beim nächsten Start auf der 1 losklopft.
    Das ist soweit kein Problem.
    Nutze ich Cubase als MIDI-Master und die SBX-10 als Slave (Taste MIDI gedrückt) startet der Drumtraks als Slave der SBX-10 auch sauber auf Kommando. In allen anderen Betriebsarten der SBX-10 reagiert der Drumtraks lediglich auf Tempo, nicht aber auf Start/Stop-Signale.

    Gibt's da Unterschiede im Start-Signal? Der Drumtraks ist ja eher ein Gerät der ersten MIDI-Generation.
     
  7. mink99

    mink99 bin angekommen

    Midiox ... mitschneiden.

    Ist vielleicht ein start / continue problem. Vielleicht sendet der dine Genosse immer nur continues ?
     

Diese Seite empfehlen