Durch Kompressor mehr Dynamik ?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Zolo, 12. Dezember 2009.

  1. Zolo

    Zolo aktiviert

    Servus alle. Ganz schwieriges Thema meiner Meinung nach.

    Ich denke wir sind uns alle einig was ein Kompressor ist, wie er funktioniert und wofür er da ist.
    Wie der Name Kompression schon sagt, wird das Audiomaterial komprimiert - als zusammengedrückt. Das Signal verliert an Dynamik. Genau genaugenommen werden die Peaks abgeschnitten (überhalb des Thresholdes - Radio gibt die "Stärke des Abschneidens" an. Das beschnittene Signal kann so im Level angehoben werden ohne es das es übersteuert -> Lautheitsgewinn und weniger Dynamik sind das Ergebniss (leise Stellen werden angehoben - der Unterschied von der leisesten bis zur lautesten Stelle wird geringer).

    Denke mal soweit so gut.

    Ich will jetzt erstmal nicht zu sehr ins Detail gehen. Die Theorie klingt völlig absurd - aber ich meine das in Praxis festgestellt zu haben:

    Kann ein normaler Kompressor (kein Expander oder Upward-Kompressor mit Ratio unterhalb von 1) mit unglücklichen Einstellungen in manchen Fällen sogar Dynamik erzeugen anstatt sie zu veringern ?

    Gruß Zolo
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klar geht das - man kann mit einem Kompressor Signale "anspitzen".
    Wenn man den Kompressor-Attack langsamer stellt als den Attack des Signals, dann kommt der Anstieg noch durch, bevor der Kompressor abregelt. Analoge Kompressoren säbeln den entstandenen Peak dann gerne noch etwas ab, was man oft nicht so dolle hört, im Extremfall klingt es hinterher nach dem Kompressor und nicht mehr nach dem Signal.

    Signal ohne Kompressor


    Mit Kompressor - der Kompressor braucht einfach etwas, bis er das Signal abgeregelt hat:
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen