Echo Indigo IO - Kein Input vorhanden

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von LogLux, 12. Januar 2008.

  1. LogLux

    LogLux Tach

    Hallo!

    Ich habe mir für den Schlepptop eine Echo Indigo IO gegönnt, so kann man auch mal mobil frickeln.

    Die Karte klingt auch echt gut und ich bin zufrieden, allerdings kann man den Input nicht aktivieren. Unter Windows kann ich zwar den Input selektieren, aber es steht kein Mixer zur Verfügung (wenn man auf den kleinen Lautsprecher in der Taskleiste klickt).

    Als Input un Cubase wird nur ein Input Dummy angezeigt. Dies kenne ich nur von der Indigo DJ, die hat ja keine Inputs.

    Irgendwie geht mir dadurch die Hauptfunktion der Karte verloren: Ich möchte diverse Instrumenten Plugs unter Cubase nutzen und diese dann auf einer Audiospur in Cubase recorden.

    Meine ESI1010 macht da keine Probleme, da kann ich die Outs beliebig auf die Inputs routen.

    Geht das mit der Indigo nicht?

    Vorab danke für jeden Tip!
     
  2. C0r€

    C0r€ Tach

    also ich hab mit der indigo io keine Probleme. Da hast du wahrscheinlich die falschen treiber installiert. Wenn ich die pegel ändern will benutze ich die "indigo io konsole", das ist so ein kleines Programm das sich in die Taskleiste lädt.
    Am anfang hatte ich probleme wegen dem Chipsatz, da gabs aber nen extra treiber der das gefixt hat, das hat sich aber in einem total verkratzten moduliertem Audiosignal geäußert, nicht dass da ein/ausgänge gefehlt haben.

    Vielleicht musst du erstmal die alten treiber deinstallieren, wenn du vorher eine andere Karte von echo im system hattest?
     
  3. LogLux

    LogLux Tach

    Ich habe die Treiber sauber deinstalliert. Zumindest mit den Mitteln, die einem per Windows zur Verfügung stehen. Den aktuellsten Treiber habe ich mir von der Echoaudio Seite gezogen.

    Dennoch ist unter Win XP kein Input wählbar. Es wird nur Indigo IO als Eingang angezeigt, wenn man diesen wählt, dann tauchen aber keine Mixergeräte auf.

    Ich behelfe mir nun so, dass ich unter Cubase (SX2) den Audiomix exportiere und den gewünschten Synthi bzw. PlugIn als Quelle auswähle und das ganze dann wieder importiere.

    Bei der ESI1010 mache ich das durch das Routing der Outputs auf die Inputs.
     
  4. C0r€

    C0r€ Tach

    den windows mixer habe ich schon seit jahren nicht mehr verwendet, da kann man ja wirklich nichts einstellen, wie ich grad gesehen hab.

    Mit der indigo io console geht das aber super.
     
  5. LogLux

    LogLux Tach

    Ich vermute, das wird dann wohl so normal sein. Mich interessiert der Win Mixer im Prinzip auch nicht. Hatte nur Bedenken, weil da nix angezeigt wird.

    Und ich vermute mal, der Export eines VST Plugs über die Audio Export Funktion von Cubase ist die saubere Methode, im Gegensatz zum Routing der Outs auf die Ins. Hatte mich nur an diese Vorgehensweise gewöhnt.
     

Diese Seite empfehlen