Ein Herz für Synths – Waldorf Microwave XT

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von tmk009, 5. August 2014.

  1. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Ich mach mal eine neue Reihe auf :) „Ein Herz für Synths“ oder auch „Wie ich Synth XY wieder auf Vordermann gebracht habe, zwischendurch verzweifelt aber jetzt überglücklich bin“

    Ich habe den Microwave XT vor längerer Zeit hier im Forum wissentlich im katastrophalen Zustand gekauft: Die Nextel-Beschichtung war stark zerkratzt und klebte an allen Ecken , der Enterbutton war eingebrochen, der Dial-Encoder locker und die Kappe nicht Original. Er funktionierte aber grundsätzlich noch, anfangs zumindest.
    So in etwa sah das aus:



    Aus irgendeinem Grund brannte ein Widerstand in der Nähe des Kühlkörpers durch. Zum Glück auch nur dieser, und mit Hilfe eines netten Forumsmitglieds (merci a.xul nochmal) wurde der richtige Wert, welcher sich nicht richtig nachschlagen ließ, gefunden und eingesetzt. Seltsamerweise ist der Kühlkörper so angebracht, dass dieser einen halben Millimeter vom Widerstand entfernt ist, und man Mühe hat, die beiden räumlich dauerhaft voneinander zu trennen. Der Kühlkörper ist wohl bei der Fertigung auch nachträglich abgeknickt montiert worden… alles etwas seltsam.



    Danach wurde der Encoder ausgetauscht, eine Dial-kappe besorgt, der Enterbutton repariert. Grundsätzlich wurden alle Bedienelemente geputzt und gewaschen.
     

    Anhänge:

  2. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Die Front musste neu gemacht werden. Einzelanfertigungen sind bei Druckhäusern (z.B. via Siebdruck) bekanntlich schwierig oder nur sinnlos teuer zu realisieren, da wurde ich nicht fündig. Ich habe ein recht gutes Angebot erhalten, um hellen, einfarbigen Druck auf die Frontplatte zu bringen, wofür die Frontplatte allerdings bereits von mir abgezogen, grundiert und einheitlich dunkel lackiert werden müsste – das war alles nicht das richtige. BTW Wenn jemand einen guten Druckhaus-Tipp für mich hat, dann freu ich mich über eine PM!

    Somit war klar: die orangene Nextel-Beschichtung und die sich darunter befindliche rote Lackierung musste runter! Das Schweinezeug verklebte das Schleifpapier, geduldiges Herunterkratzen war der Schlüssel zum Erfolg, plus nachträgliches Schleifen bis auf das blanke Blech. Von wegen Blasphemie ;-)
     

    Anhänge:

  3. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Das Schwarz, was unter dem Dial hervorschaut wurde wie beim Original mit Baumarktspray aufgefrischt:


    (na gut, so sah es vorher aus, das finale Foto ist irgendwo in der cloud verloren)

    Zeitlich eigentlich vorher, passt jetzt aber hier besser:
    Die Front existiert nicht mehr als originale Druckdatei, somit musste sie neu ausgemessen und gesetzt werden. Da eh alles neu kam, wurde In dem Zuge ein dunkler Fond gesetzt, und das Originallayout minimal abgeändert: Die Wellen vom Dial aus und die damit verbundenen Verschiebungen der Beschriftungen, vor allem im Oberen Bereich, sind ersatzlos raus und etwas größer geworden. Die Wellen wären im Plot vermutlich nicht deutlich genug herausgekommen, und dann würden die Beschriftungen in der Luft hängen, soviel künstlerische Freiheit musste dann doch sein.






    Die finale Druckdatei sieht in etwas so aus:
     

    Anhänge:

  4. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Ich entschied mich für einen Plot mit matter Laminierung in zweifacher Ausführung. Der Druck ist verhältnismäßiig günstig, die Laminierung kratzfest. Selbst wenn die Kaschierung nicht geklappt hätte, wäre es kein finanzielles Drama – und die erste Kaschierung hat nicht geklappt: schief, Knicke und Blasen wohin das Auge reicht. Hier gibts kein Foto zu ;-)




    Die zweite Kaschierung hat wunderbar geklappt.
     

    Anhänge:

  5. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Danach noch geduldiges Ausstechen, Feilen, Schleifen und Lackieren der sichtbaren Blechstellen zwischen den Potiknöpfen....



    ... Verschrauben, Potiknöpfe einsetzen, et voilà:
     

    Anhänge:

  6. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Wow :supi: , super, sieht besser aus als orange oder gelb!
     
  7. Sieht sehr ordentlich und gut gemacht aus :supi:
     
  8. Kann mich da nur anschließen. Es sieht wirklich top aus! :supi:

    Hast du den Plot online machen lassen? Falls, ja wo?
     
  9. a.xul

    a.xul -

    sieht echt klasse aus! aus spongebob wird darth vader. :supi:

    und super bericht! sowas liest man gerne.
     
  10. tmk009

    tmk009 aktiviert

    @all: Danke! Eins der Projekte, die auch fertig werden :D Ich könnte zwar persönlich mit dem Orange gerade so leben im Vergleich zum Spongebobgelb eines Q, aber hey ... :kaffee:

    Mehr folgt Soon™

    Bei Neitworx in Berlin, sind quasi meine Nachbarn und wir sind da länger Kunde. Die kochen aber auch nur mit Wasser, es wird online bestimmt ein ähnliches Angebot geben. Aber hingehen und Anfassen war Pflicht: Es gäbe noch eine glattere Version ohne Laminierung, die auch relativ kratzfest ist... konnte mich Anfangs nicht entscheiden.

    Ein halber Quadratmeter ist die Mindestabnahme, zum Glück passten da zwei Frontplatten drauf - Druckkosten ca 30,-
     
  11. Danke für die Info. Bin echt auf deine Folgeprojekte gespannt.
     
  12. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Darauf muss man erstmal kommen sowas zu machen, well done.... :)
     
  13. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Würd ich nie mit einem intakten Gerät machen. Aber mit so Halbzombies geht das.
     
  14. Bernie

    Bernie Anfänger

    schaut echt gut aus, aber gabs den XT nicht auch mal in schwarz?
     
  15. Da ist der Synth wohl in die allerbesten Hände gewandert! Freut mich sehr!
     
  16. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Genau! Mit schwarzer Frontplatte und schwarzen Potiknöpfen/Nase. War eine limitierte Auflage, eine sehr schöne zugleich.

    http://www.synthfind.com/wp-content/uploads/2010/08/398710257_o.jpg
     
  17. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Hast ihn erkannt! :cool:
     
  18. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    wow richtig gut geworden...
    respekt!
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Echt klasse gemacht. :supi:
    Schön sowas miterleben zu dürfen.
     
  20. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    hiho,
    ich bin grad am überlegen ob die frontplatte der just erstandenen mwxt auch mal geliftet werden soll...
    ne mean green xt wär geil
    so siehtse momentan aus



    laut verkäufer falsch gelagert, funktioniert aber normal
    da bin ich mal gespannt was der weisse schatten is :mrgreen:
     

    Anhänge:

    • mwxt2.JPG
      mwxt2.JPG
      Dateigröße:
      62,4 KB
      Aufrufe:
      640
  21. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Hoffentlich sieht der Innen nicht auch so aus.... "falsch gelagert"... im Pool?
    @subsoniq, ich geb Dir Bescheid, wenn ich Bescheid kriege ;-)
     
  22. kl~ak

    kl~ak -

    könnte auch sonne sein ... ich find das sieht super aus - würde da gar nichts dran machen!
     
  23. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    Mal ein kleines Update

    Das Teil is angekommen...
    Die frontplatte is oxidiert würd ich sagen als Laie . Sieht aus wie oxidiertes Aluminium. Leider gibt es bei waldorf keine frontplatten mehr im ersatzteillager. Aber dafür bekommt die Mikrowelle ein Satz Phönix encodercaps

    Was eigentlich cool is:
    Xt Board rev. 3 , d.h. Stimmerweiterung is möglich,und alles wheels, Buttons und Encoder fühlen sich an wie neu! Und nur 2 kaum wahrnehmbare Kratzer
    Stand wohl nur im Keller. Was für eine Blasphemie

    Kurioses am Rande : hab sie gerade feucht geputzt, im feuchten Zustand is die frontplatte tiefschwarz und sieht aus wie neu
    Also einfach nur feucht halten :mrgreen:
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      1.002,2 KB
      Aufrufe:
      515
  24. tmk009

    tmk009 aktiviert

    Versuch doch mal Firnis auf eine weniger sichtbare Flöche zum Test aufzutragen.
     
  25. subsoniq

    subsoniq aktiviert

  26. tmk009

    tmk009 aktiviert

  27. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    Eigentlich is kein Lack abgeplatzt sondern nur sowas wie erhaben oder etwas aufgehellt, was ich mir erkläre durch Oxidation darunter.
    Ich behalte das Firnis mal im Hinterkopf ...
     
  28. Bernie

    Bernie Anfänger

    ich fand die Frontplatte mit den Farbresten ziemlich cool, so schön im ratstyle. Hätte es so gelassen und einfach Klarlack drübergerotzt.
     
  29. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    habs jetz ein paar mal mit reiniger auf alkoholbasis behandelt und die oberfläche so einheitlicher bekommen. vielleicht kann ich mich dran gewöhnen.
    mal sehen wies aussieht wenn die phönix encoderkappen daruf sind...
     
  30. penryn

    penryn -

    Die schwarze Frontplatte mit der roten Nase sieht fett aus! Gefällt mir sehr, sehr gut.

    Ich weiß gerade nicht, ob das hier her gehört, werde es trotzdem mal reinstellen.

    Und zwar hat mein Waldi ein Problem(chen). Vor einigen Jahren ist die LED bei Wave 1-4 ausgefallen - damit kann ich leben, wäre trotzdem gut, wenn die wieder leuchten würde. Aber das eigentliche Problem ist, daß der XT nach einer Weile sich selbständig verstellt. Plötzlich fangen die LEDs in der Sektion "Envelopes" wie wild zu blinken an, hoch, runter, durcheinander. Das Gerät reagiert dann überhaupt nicht mehr. Hilft nur noch Stecker ziehen. Wenn ich den Synthie wieder einschalte kann es passieren, daß auf dem Display plötzlich steht "no panel". Es leuchtet auch keine einzige LED mehr. Auch da wieder, Stecker ziehen. Gestern Abend funktionierte er wieder einwandfrei, ich vermute jedoch, sobald er eine Weile eingeschaltet ist, wird das Spiel von vorne losgehen.
    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? Ich vermute, irgendwo wird er eine kalte Lötstelle haben, nur ich habe null Plan, wie ich die finden soll. Das Board wurde bei meinem Waldi, kurz nach dem Kauf bereits einmal getauscht, weil er da auch völlig rumspinnte (wilde Zeichen auf dem Display).

    PS: mir wurde gerade gesagt, es könnten die Elkos sein, die trocken sind :heul:
     

Diese Seite empfehlen