Ein neuer stellt sich vor: Synthesizer-Archeologie

Travinius

Travinius

.
Hallo zusammen!

Nach geschätzen hundert Jahren habe ich mal wieder plötzliche Lust verspürt, mich aktiv mit Musik zu befassen und habe ihn rausgeholt: meinen ca. 20 Jahre alten Yamaha SY77...

Leider stosse ich schnell an meine Grenzen... bin zwar in Musik sehr bewandert (wenn auch nicht die klassische Synthesizer-Klientel...), habe aber anscheinend erschreckend wenig Ahnung von elektronischer Musik. Das Teil habe ich mir seinerzeit gekauft, weil ich einen ererbten Flügel verkaufen mußte (aus Platzgründen), und mit dem Gerät in die elektronische Musik einsteigen wollte. Dann kam das Studium, der Job, und irgendwie wehte der Staub der Geschichte über die Sache.

Kurz und gut - ich habe dieses Forum hier entdeckt und hoffe, von Euch hier lernen zu können, indem ich einfach zuhöre und vermutlich ab und an die eine oder andere blöde Frage stelle...

Zu mir persönlich: ich bin 37, IT-Berater und Anwendungsentwickler, habe zahlreiche Hobbies, von denen eines Musik ist; mein Schwerpunkt ist das, was man Klassik nennt, vom Mittelalter bis heute, und seit der Mitte des 20.Jhdts. spielt auch in der sog. E-Musik die elektronische Klangerzeugung eine immer größere Rolle.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
FM Synthese kannste bei mir im Workshop lernen, das ist die Grundlage des http://www.sequencer.de/syns/yamaha Yamaha SY77.

oder mal hier bisschen lesen:
http://www.sequencer.de/blog/?p=2503 Synthesizer Grundlagen

bzw da:
https://www.sequencer.de/synth/index.php/Cat ... _Synthesis

und :hallo:

Und: Blöde Fragen gibts nicht!!
Ahung von elektronischer Musik: Meinst du das wirklich so oder nur fehlendes Wissen über Synthese, eben jener Synthese, die man kennen muss, um den SY77 auszukitzeln. Es lohnt sich aber, schick ich gleich vorweg.

Evtl mehr Spaß noch mit einem Editor für den Her(t)zallerliebsten Rechner.
 
Travinius

Travinius

.
Ein paar Grundlagen über elektronische Klangerzeugung habe ich schon, müßte ich mal wieder auffrischen.

Ich muß das Gerät erstmal wieder vernünftig ans laufen kriegen: nach all den Jahren zickt das Laufwerk. Den passenden Thread habe ich gelesen, einen Riemen habe ich bei eBay erstanden...
Jetzt muß ich nur noch herausfinden, wie ich das Gerät aufbekomme... :roll: Wieviele der tausend Gehäuseschrauben halten das Gerät eigentlich zusammen?
 
Travinius

Travinius

.
Na - 40 habe ich nicht gesehen, aber mehr als ein Dutzend waren es wohl schon...
Sei es, wie es sei - wenn der Riemen kommt, wage ich das mal. Wenn das mein Gerät rettet... mit einem Schraubenzieher können wir wohl umgehen. :)

Und dann widme ich mich der FM-Synthese.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Jau, dann gibts Wagner mit Synthesizern? Switched on Wagner? Das wäre mal was. Der beste Versuch ist imho immernoch der von Tomita mit eher romantikern der "Klassik"
 
virtualant

virtualant

eigener Benutzertitel
:hallo:

hurra, hurra, sy77 ;-) ich hab nen TG77, das ist die Rackversion.

und ich finde die Maschine faszinierend, aber auch wirklich schwierig. Versuche gerade mit dem FM8 klarzukommen, das ist ein Softwaresynthesizr, welcher ähnlich wie der SY77 aufgebaut ist und auf FM - Frequenzmodulation - basiert. Der Output deckt sich nicht immer mit dem, was ich aufgrund der Hüllkurven der einzelnen Operatoren (Träger und Modulatoren) vermuten würde ;-)
 
Travinius

Travinius

.
Ich habe keine Ahnung, ob ich mich an Wagner wagen würde, aber die Aussage zu seiner Instrumentierung ist nicht von mir, die habe ich mal gelesen. Und wenn man seine Instrumentenwahl betrachtet (immer das Neueste, inklusive Eigenanfertigungen), würde der Ring wohl anders klingen, hätte es schon elektronische Klangerzeugungen gegeben. Und das sogenannte klassische Komponisten seit dem Krieg etwa mit diesem Medium experimentieren, ist ja nichts Neues...
 
Feinstrom

Feinstrom

||||||||||
Travinius schrieb:
Und wenn man seine Instrumentenwahl betrachtet (immer das Neueste, inklusive Eigenanfertigungen), würde der Ring wohl anders klingen, hätte es schon elektronische Klangerzeugungen gegeben.
Dann würde er auch anders heißen, nämlich nicht "Ring der Nibelungen", sondern "Ringmodulator der Niederfrequenzoszillatoren" oder so.

Von mir auch :hallo:

Schöne Grüße,
Bert
 
Travinius

Travinius

.
Danke für Eure freundlichen Grüße!

Kennt Ihr ein Tutorial oder Literatur im Stile 'MIDI für Dummies' oder wie man ohne wesentliche MIDI-Kenntnisse seinen Rechner dazu bringt, sich mit seinem Synthesizer zu unterhalten?
 
Travinius

Travinius

.
Meine Fragen sind noch viel grundlegender, eher technisch (siehe separater Tread).

Habt Ihr noch Hinweise, wo man heutzutage noch 2DD-Disketten herbekommt? :shock:
 
Pepe

Pepe

||
Hmmmm... vielleicht könnte das hier helfen:

- HD-Disketten kaufen
- Loch mit Tesa abkleben
- Windows Eingabeaufforderung aufrufen
- "format a: /F:720" eingeben

Damit kann man zumindest DD-Disketten machen und der Rechner/Synth erkennt es als 720kB-Version. Habe ich von einer Seite, die das Thema KORG DSS-1 behandelt. Da ich mir den iiiiirgendwann auch mal zulegen wollte, habe ich diese Info an meine Pinwand geheftet.

Hoffentlich hilft's! ;-)
 
Travinius

Travinius

.
Ich werde es probieren, so teuer sind Disketten ja nicht. Und wer weiß, wozu ich die nochmal brauchen kann... mein Rechner hat sogar noch ein Laufwerk... :D
 
 


Neueste Beiträge

Oben