Eine Ära geht zu Ende...

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Jens Groh, 2. August 2005.

  1. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Apple hat ne 2-Tasten-Maus.

    http://www.apple.com/

    ...und damit endet auch die Ära der ewiggestrigen Nörgler, die nicht gemerkt hatten, dass die Einetastenmausgeschichte eigentlich schon seit 5 Jahren zu Ende ist. ;-)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die N

    Die Nörgler werden aber auch diese Maus nicht verstehen! ;-)
     
  3. escii

    escii -

    Meine Maus hat 8 Tasten. Mit nur zweien wollte ich nciht meh

    Meine Maus hat 8 Tasten. Mit nur zweien wollte ich nciht meh arbeiten :p
     
  4. escii

    escii -

    Aber sowiez mir bekannt lassen sich auch mittlerweile handel

    Aber sowiez mir bekannt lassen sich auch mittlerweile handelsübliche PC-Mäuse am Mac verwenden, sofern denn ein entsprechender Treiber zu bekommen ist.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich hab 'ne ganz normale USB-Maus, die braucht keinen Treibe

    ich hab 'ne ganz normale USB-Maus, die braucht keinen Treiber.

    Meine Kameras brauchen bei OSX auch keinen, bei Win2k hingegen schon.
     
  6. man kann *Windows M

    man kann "Windows Mäuse" ohnhin an einen Apple anshließen .. als diese ein Klick **** Geschichte hat sich beretis erledigt bevor sie "angefangen hat" .. man bedenke => Apple Mäuse warens chon immer nur für den STYLE!!!
     
  7. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    [quote:14cb0c0a01=*Aeternus*]man kann *Windows M

    Stimmt, die fühlen sich schon vor dem ersten Klick scheiße an.
     
  8. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Ja, ja, gut, sie hat nicht 2 Tasten, sondern 4 oder so. Aber

    Ja, ja, gut, sie hat nicht 2 Tasten, sondern 4 oder so. Aber diese seitlichen kann ich irgendwie nicht ernst nehmen.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:1a7068d5b9=*Jens Groh*]Apple hat ne 2-Tasten-Maus.



    hab am mac zzt 4 tasten plus rad/taste..
    schon seid jahren ;-)

    aber ctrl auf maus musste mal langsam reinfinden..
    die sysmaus bei apfel war bisher ja nicht so super.. sah nur nett aus..
    die drückmaus ist aber vielleicht was,was pc user nicht kapieren ? ;-)

    apple sollte lieber die screen touchsensitive machen ,damit die eierei mit der maus aufhört..
    natürlich auch MS und co..
     
  10. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Dr

    Drückmaus: Eine Klickbewegung soll anders als senkrecht zu den Schiebebewegungen sein? Ich kann mir keine ergonomisch dümmere Idee denken -- Krampf oder Sehnenscheidenentzündung garantiert!
    Eine Maus zum Drücken möchte ich lieber auf andere Weise haben. ;-)

    Warum baut nicht mal jemand ein normales Touchpad oben auf die Maus drauf? Da könnte man sicher Sinvolleres mit machen.
     
  11. obendrauf ist sie touch sensitiv. anstatt von mousetasten.


    obendrauf ist sie touch sensitiv. anstatt von mousetasten.

    und an der seite sind tasten.
    die sind trotzdem noch senkrecht zur schieberichtung ;-) zumindest wenn man die mouse vorwärts schiebt ;-)
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    also der ansatz ist doch nicht doof, aber es ginge schon noc

    also der ansatz ist doch nicht doof, aber es ginge schon noch weiter..

    es gäbe aber zeitgemäßeres, jedoch finde ich diese maus schon besser von der idee her (mehr kontrolle und mehr sensitive felder etc..)

    aber: wozu der umweg über so ein gerät ,wenn man das auch am screen machen könnte?

    vorteil für apple: zzt wären screens mit "eintastenmaus" hintergrund einfach umsetzbar.. touch, mehr touch, doppeltipp auf ein ding.. das geht alles..

    umsturz jetzt! ;-)
     
  13. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Ach ja, das iTablet!
    Sehns


    Ach ja, das iTablet!
    Sehnsüchtig wartend...
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    ehm, nee.. kein tablet.. das ist zu indirekt.. direkt auf de

    ehm, nee.. kein tablet.. das ist zu indirekt.. direkt auf dem screen!!
    das gibt es auch schon.. kostet nur ..

    aber ist wesentlich direkter und intuitiver..

    ich will enterprise-steuerung.. fehlt dann nurnoch eine einfache spracheingabe, die bei JEDEM funktioniert.. und eine KI, die das zeug versteht..

    aber das touch-ding issja wirklich ohne nachteile..

    schon die steuerung von synths, das wäre viel weniger indirekt und damit würde das haptische besser.. besonders im vergleich mit dem lemur.. das ding ist ja auch sowas, nur in klein und mit beliebig vielen fingern steuerbar..

    ___

    und mittlerweile auch im deutschen apfel webulatorium www.apple.de
    (vermutlich bald nicht mehr als frontpage.. )
     
  15. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Nee, nicht son CAD-Grafiktablett. Das hast du missverstanden

    Nee, nicht son CAD-Grafiktablett. Das hast du missverstanden, mit einem Tablet-PC meine ich doch genau das: Ein Nur-Touchscreen-Computer.

    Man muss aber genau hinschauen. Ein paar grundlegende Probleme haben nämlich Touchscreens trotzdem:

    1. Die Unterscheidung zwischen Mauspositionieren (Bewegen) und -ziehen ("Drag": mit gedrückter Taste bewegen).

    2. Ebenso die Unterscheidung zwischen Mauspositionieren und -klick (bzw. auch der Maus-Over-Funktionalität, die von den aufleuchtenden "Tool-Tips" bekannt ist.)

    3. Ganz feine Positionierung fällt weg. Ganz einfach, weil du den Finger nur auf ein paar Millimeter genau steuern kannst, und außerdem der Zeiger vom Finger verdeckt ist.

    Siehste, dass das doch nicht so einfach ist?

    Fällt jemandem dazu eine leicht bedienbare, in sich schlüssige Lösung ein? Ich weiß nämlich nur unelegante Lösungen:

    Zu 1. Eine Möglichkeit wäre etwa so, wie ich mein Trackpad eingestellt habe: Ein schnelles Click-Drag macht das, was sonst bei der Maus das Drag tut. Findet man praktisch, wenn man dran gewöhnt ist, aber meiner Mutter könnte ich das nicht mehr beibringen. Leicht bedienbar kann man das nicht nennen.

    Zu 2. Möglich wäre: Abseits vom Zeiger tippen heißt positionieren, auf den Zeiger tippen heißt Click. Na ja, auch nicht gerade supereinfach. Im Grenzbereich kannst du nie sicher wissen, was deine Tippbewegung tun wird. Das verunsichert.

    Zu 3. Tja -- doch einen Stift dazulegen, wie bei den Pocket-Organizern?

    Und wenn du einfach auf ein paar der gewohnten Bedienmöglichkeiten verzichtest? -- was sagst du dann den Applikationsprogrammierern? Sollen sie etwa alle ihre Bedienkonzepte neu machen? Das dauert! Und ohne eine reiche Auswahl an cooler Software -- wer kaufts dann?

    Die Orientierung am Mauskonzept ist eine Sackgasse. Man braucht im Grunde eine komplett neue Interaktions-"Philosophie". Das ist wohl der wahre Grund, warum es die Dinger noch nicht gibt.
     
  16. [quote:7927563d7f=*Jens Groh*]... dass die Einetastenmausges


    5 Jahre ???

    Ich hatte 1984 an einem 286-Pc bereits eine Dreitastenmaus.

    Heute bin ich faul, mag meinen Arm nicht so bewegen.
    Deshalb nur noch Trackball. Macht sich auch besser auf'm Sofa.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    das h

    das hängt mit dem Konzept zusammen. Apple wollte die einfache Bedienphilosophie quasi garantieren..

    die rechte Taste hat sich durch die Fremdmäuse eingeschlichen und durch viele Hersteller, die Pc und Mac-Versionen ähnlich bedienen lassen wollten haben es dann indirekt eh schon lange eingeführt..

    das ist alles.
    Ich versteh ich ewige Jammerei bei dem Thema wenig..
    Aber in D ist das ja "in" ;-)

    IN AFRIKA gibts nicht mal normale Mäuse! und? Jammern die rum? ;-)
    (hmm, gibts wirklich keine Mäuse in Afrika? oder wenigstens kein Bier auf Hawaii?).. egal..

    Aus die Maus!
     
  18. Na wow !

    W


    Na wow !

    Wüste(n) Mäuse.
     
  19. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    [quote:018c226666=*serenadi*][quote:018c226666=*Jens Groh*].

    Hätte ich Einetastenmauskritikgeschichte schreiben sollen, damit du das verstehst?
     
  20. Hatte ich schon verstanden.

    Was ich aber nie verstanden h


    Hatte ich schon verstanden.

    Was ich aber nie verstanden habe, warum die so "etabliert intelligenten" Mac-User lieber eine Kreuzfahrt durch Menus unternehmen, anstatt ergonomischer Bedienung!
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    es heiselt aber hier jetzt auch ;-)

    :chill: :fressen: :


    es heiselt aber hier jetzt auch ;-)

    <img src="{SMILIES_PATH}/couch.gif" alt=":chill:" title="Liquid Sky, Abends!! Autechre "Amber".." /> :fressen: :fressen: <img src="{SMILIES_PATH}/couch.gif" alt=":chill:" title="Liquid Sky, Abends!! Autechre "Amber".." /> :c64:

    die 1tasten sache ist ansich kon<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uent.. muss man nicht erklären, das sich 4 tasten nicht wirklich selbst erklären, es sei denn man verabredet bestimmte funktionen generell??..
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wo ist der Unterschied zwischen 'zwei Tasten' und 'Einfach/D

    Wo ist der Unterschied zwischen 'zwei Tasten' und 'Einfach/Doppelklick' - ausser das der Doppelklick für viele Einsteiger eine echte Hürde darstellt. (Manche Ältere lernen das praktisch gar nicht mehr, die verkrampfen so, dass sie immer die Maus verschieben.)
     
  23. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    [quote:cf8e7d1302=*Moogulator*]die rechte Taste hat sich dur

    Was, schon vor OSX? Ich hätte eher gedacht, die rechte Taste hat sich durch eine Fremdfirma eingeschlichen, die den verpennten Laden aufgeräumt hat. ;-)
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, so gesehen m

    ja, so gesehen müsste man sogar nur einen klick nutzen und sonst garnix..

    ja, das reflexklicken haben manche nicht drauf..
    aber die logik ist klar: öffnen/starten.. das ist schon logisch..
    bei den apps sind natürlich die progger dafür verantwortlich das richtig zu machen..

    rechte taste für kontextmenü ist akzeptabel.. sonst aber wäre es nicht logiscch, was da für eine funktion sein könnte..

    bestenfalls also eine toolbox oder menüs..
     
  25. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    [quote:6d71094fd4=*serenadi*]Was ich aber nie verstanden hab

    Auf der anderen Seite gibt es extrem viel Drag-And-Drop Bedienung, systemweit und kreuz und quer zwischen allen Applikationen. Das finde ich ergonomisch. Kann sein, dass ich dadurch sogar eher weniger in Menüs rumklicke als auf dem PC. Aber ich weiß, nicht jeder benutzt das.
    Beim PC gibt es dagegen eine Orgie von Dialogfeldern, vor allem viel mehr modale, also die, wo man zwangsweise durch muss.

    Soweit zur Ergonomie. Man kann da viel lernen aus Apples "Human Interface Guidelines" für die Programmierer. Ich weiß nicht, ob es für Windows auch so was gibt, bin kein PC-Programmierer, sonst könnte ich wirklich mal die Konzepte vergleichen und nicht nur ein paar Symptome.

    Intelligent? Nein, das soll eigentlich gerade nicht Voraussetzung sein. Jedenfalls nicht, sich in Computerdinge hineinzudenken und Derartiges. Möglicherweise soll dieses Image bloß aussagen, dass die Kaufentscheidung "intelligent" ist, aber mehr im Sinne von Denk-Ökonomie als von technischem Verstand.
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    stimme zu in sachen guidelines und co..
    nur will ich mehr..


    stimme zu in sachen guidelines und co..
    nur will ich mehr... und das mehr ist sicher nicht die 5te genutzte maustaste.. das ist nämlich nicht intelligent, sonder genauso hohl wie tasten-shortcuts.. das ist was für auswendiglerner.. ein gutes system, macht es einfacher und nutzt die menschlichen schnittstellen optimal..
    also keine mehrfach-shift-doppel-5ste maustaste von links philosophie.. genau das gegenteil ist ergonomisch gut..

    ein system, was meine oma noch kann.. das ist ein gutes system..
    der eine labert , der andere zeigt auf etwas, etc..
    indirekte systeme können nur was für oldschooldenker sein ;-) maus ist indirekt.. besser als tastatur, aber umständlich und zu wenig feinfühlig.. gesamtheitlich muss das passen.. also vermutlich ein sowohl als auch als ein "nur so gehts".. so kauft sich einer mit wackligen fingern lieber ein mikrofon und der rechner versteht alles, wenigstens so wie babelfisch übersetzt.. ;-)


    noch zum tablet: nun, es ist nicht einfach, aber ich wundere mich ,wieso man das mechanisch nicht längst in jedem Monitor hat..

    mir ist bekannt: es gibt auch welche mit einer schlechten oder nicht multipunktueller tippmaske..

    imo sollte es besser für normale computer sowas geben, muss ja nicht immer der tablet pc sein..

    das das geht ,habe ich schon gesehen.. es muss also nur gemacht werden..
    ist eine frage der umsetzung des sensorgitters/feldes..

    fein: ja, das ist bekannt.. hier könnte man einen stiftartigen gegenstand verwenden..

    ich hab mir schon gedanken gemacht und es auch schon gesehen, nett ist das das cinqiq von wacom.. das macht etwas in dieser art.. ist aber mit einem stift zu bedienen..

    ist in jedem falle schon direkter als jede maus..

    diese maus oder trackball sachen sind alle indirekt und mal ehrlich: richtig super grafikgefühl hat man doch eher mit sonem stift auf dem screen als mit der maus.. noch schlimmer sind trackballs..

    stift ist vermutlich die beste lösung, das ist nicht so elegant.. aber immernoch besser als maus, bei vielen anwendungen..

    nachteil: bei 2 screen nutzung gibt es probleme, da die eingebauten screens von notebooks oft unsensibel sind :gay:

    kaufen und co:
    nun, das kann man mit einem kontrollfeld lösen.. wie gesagt: ich habe ein solches produkt schon gesehen.. daher geht sowas schon..
    die lösung ist dann der stift, der selber div. "magie" in sich haben könnte (druck und neigung, taster für die klickproblematik, flächen, die zum zoomen geeignet wären..)

    das geht alles..
    und viele der dinge könnten per haptik funktionieren.. auch auf einen screen kann man tippen oder doppeltippen..

    hab ich schon gesagt, das diese langweilige zweidimensionalität mich ankotzt? ;-)

    ja, du sagst es selbst: die orientierung an der maus ist bullshit..
    das war gestern..

    es gäbe auch noch die möglichkeit andere elemente mit reinzunehmen, nicht nur den screen, sondern zB die entfernung..

    auch bei keyboards: wieso ist es nicht messbar, an welcher stelle der taste der dinger ist .. so könnte man aus der taste selber auch immer noch einen controller machen (zusätzlich zu AT und vel eben die position auf der taste.. damit könnte man einen controller steuern..)

    es gibt noch sehr viel zu tun, und es geht..
    auch 3d screens gibt es (ohne brille bitte!! das ist nämlich müll)

    auch beim fernsehen wäre längst 3D / HDTV megaauslösung standard, wenn die doofe contentindustrie nicht immer alles verhageln würde.
    gab da mal einen feinen link zu telepolis, der das wunderbar demonstrierte, was mir nie einer glauben wollte..


    ich äussere wünsche und es ist nicht unmöglich.. die ingenieure in china machen das sonst .. und ich kauf das zeug dann..

    zzt ist das alles sündhaft teuer.. nicht nachvollziehbar teuer.

    nunja, die leute gewöhnen sich noch grade von der fetten röhre abzukommen.. ist wie mit drogen..

    dieser drang ans alte sich zu fesseln ist irgendwie menschlich..

    und ich sag dir noch: wir werden auch 2100 noch nicht alle raumgleiter haben und so, wir werden eher technik haben ,die uns überwacht und tumbe positionen und co versenden.. und massen an bildern..
    aber nix mit auf dem mars kolonien und die marsindianer(tm) bombardieren (wenn es welche gäbe , hätte herr bush das sicher längst gemacht.. wegen der massenvernichtungswaffen , öl uns son käse..)

    la ruckschritt sistaz
     
  27. Ed Solo

    Ed Solo aktiviert

    bin ja treuer apple user, aber diese maus kauf ich mir besti

    bin ja treuer apple user, aber diese maus kauf ich mir bestimmt nicht. möchte auch gar nicht wissen was diese "wunder"-ding wieder kosten soll. tse tse tse
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    55Euro, was ist denn so schlecht an dieser Maus?
    imo geht d


    55Euro, was ist denn so schlecht an dieser Maus?
    imo geht das schon in die richtige Richtung..
    Dieser kleine Tracker, die 4 Tasten und so..
    nunja, ich hab schon seid Jahren 4 Tasten, das ist fein..
    ansich sogar 5 tasten (Das Scrollrad ist bei mir der Programmumschalter.. ich berühr keine Tastatur, wenn ich nur mal die Progs wechseln will..)

    was hassn gegen die Maus?
    Ich frag nicht aus "Apfelgebundenheit".. würd mich interessieren..
    das einzige, was ich befürchte bei dem Ding ist : wie das so ist mit dem Druckpunkt der beiden Tasten als Sensorfläche..

    evtl eine Gewöhnungssache oder auch nervig oder total super.. ??
    wissenwernich..

    in Heise meckert einer darüber..
    aber: lieber diese als diese eintastendinger ,die vor allem nur nett aussehen aber einfach nicht so nutzbar sind.. und: viele mäuse sind einfach zu klein.. richtig mist war diese runde Puck-Maus (imac crt)
    die konnte man echt nur als Klostein umbauen..
    kenn aber leute ,die sogar diese Dinge mögen (alles Mädelzz)
    denke das liegt an den zarteren Händen..

    wir Mannsbilder(tm) brauchen ja was für GROBMOTORIKER ;-)
    MÄUSE FÜR SCHLAGZEUGER MÜSSEN HER !!!! :)
     
  29. Ed Solo

    Ed Solo aktiviert

    ok 55

    ok 55 öre geht. hab mit einem deutlich höheren Preis gerechnet. Diese runde imac maus, jaja das war ein mist. da hatte mal wieder der style über die vernunft gesiegt.
     

Diese Seite empfehlen