einfacher aber schneller lfo (hardware modul) ???

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von tom f, 5. Dezember 2009.

  1. tom f

    tom f Moderator

    hallo spezialisten: kenne mich so gut wie nicht mit modular sytsemen aus - erwäge aber den kauf eins lfo moduls um diverese parameter von synths zusätzlich zu modulieren (bei korg monopoly zb..)
    was kann man da kaufen? wie siehts da mit der stomversorgung aus wenn ich nur ein einzioges modul brauche (batterie?)
    und was ist ein "guter" lfo?? (wichtig ist mir viel speed)

    anregungen sind mir wilkommen

    ps: würde mich evtl für so ein kenton cv teil interessieren - die haben ja auch die möglichkeit aux kanäle als lfo zu nützen - nur kann ich nirgendwo die max rate finden - aber wahrschenlich reden wir da nur von 2 stelligen herzbereichen - das ist mir viel zu wenig ...UND was sind denn "stabndardwerte die ein lfo technisch erfüllen muß (-5/+5 volt zb??? )


    mfg & danke
     
  2. tom f

    tom f Moderator

    habe mich etwas umgesehen und wurde eben doch selbst fündig - gibt ja von doepfer einiges und der kleien koffer für 4 module ist ja auch recht günstig - aber jetz kommt eine neue und noch wichtigere frage:

    1: zb der doepfer quad lfo - der hat ja bis zu +/-7 volt - was passiert wenn ich nun so ein signal in den filterfm/in des monopoly füttere (der verträgt +/-5 volt) kann da was kaputt gehen - bzw was ist wenn der wert zb nur die hälfte ist (andere doepfer lfos haben nur +/- 2,5 volt) dann ist die mod range einfach kleiner oder?

    2: was passiert wenn ich zb beim quad lfo meherer der lfos an eine quelle schicke (dann adieren sich ja die spannungen - kann da wieder der eingang ebschädigt werden) bzw. womit mische ich die lfo signale am besten?

    3: was kann ich denn zwischen quadlfo und synth hängen um die lfo spannungsptzen zu reglen (also halt die moddepth??)


    danke
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Problem ist, dass es nur wenige so kleine Rahmen gibt. Du brauchst ja Stromversorgung und einen kleinen Kasten. Bei SChneiders gibts sonen 5-Minimodile Kistchen, was ggf. was für dich ist?

    Das Ding kostet 90€.
    Den LFO selbst bekommst du für einen ähnlichen Preis, denn das ist eigentlich nicht so aufwendig. Wichtig wäre noch, ob diese per Tastenanschlag gesynct werden sollen oder müssen (also neutart bei tastendruck). Wenn ja, braucht das Modul halt noch ein Gate/Trigger Signal, naja, heut ist das nur ein Gate.

    Das könnte dann gut gehen, sofern deine Synths (Monopoly hat das) für Filter und VCOs und VCA getrennt anbieten. Die meisten Analogen haben nur einen Teil davon, deshalb musst du hier und da eingreifen. Wenn du jeden VCO einzeln ansteuern willst, musst du fast immer von innen drangehen und dir Buchsen reinbauen.

    LFO-Module gibts ne Menge, aber ggf. wäre ein VCO auch interessant für FM oder eben LFOs, die eigentlich VCOs mit LO-Mode sind oder als LFO gedacht und ganz normal als VCO nutzbar sind. Das wäre noch ein Tipp. Allerdings bringt FM natürlich am meisten, wenn die Phasen steuerbar sind, was bei Analog nahezu gar nicht geht, man kann sie halt nur neu starten und dann rangeln sie ein paar Durchläufe und laufen dann auseinander. Klar. Aber ein guter Anfang.
     
  4. tom f

    tom f Moderator


    danke für deine ausführungen - muß gestehen daß das für mich totales neuland ist (besonders die technischen aspekte der fm (siehe phasen)
    du sagts also ich könnte gleich statt nem lfo eine vco nehmen um zub den filter zu modulieren - klingt ja auch logisch (strom ist strom :) )

    würdest du aber grundsätzlich sagen daß doepfer teile fpür sowas ok sind? (rein als modquellen? )
    allerdings stellt sich dann die frage ob ich anstatt was zusammenzubasteln nicht gleich nen darke energy nehmen soll - der hat ja auch lfo und envelop out ...(vom den vorhandenen demos finde ich ihn ja ohnehin recht geil...

    sag mal moogulator - warum richtest du nicht ne 0900-synthfreak hotlein "plug" *peitsch* "mich" *peitsch* "in" *PEITSCH*
    also ich würde oft sogar gerne geld zahlen um mit leuten über sowas zu quatschen die ahnung haben anstatt sich mittels posting die finger abzutippen...

    schade daß der darkenergy nicht auch noch strig kann - dann wäre er so ne eierlegende sau
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja, die VCOs haben Probleme mit der Justage ganz unten. Also da, wo LFOs gut sind. Dazu sind VCOs gedacht, um Keytracking zu machen, also Tonhöhenanpassung an Tastatur. Die Schaltung für einen LFO ist halt einfacher, da sie nur schwingt und bestenfalls mal rückgesetzt werden muss und eben nicht so schnell sein muss. Nicht so schnell ist auch schon 500 Hertz. Das ist schon ordentlich für coole FM Erlebnisse. Siehe Jupiter 4, da sinds auch "nur" 80 Hertz. Die Wirkung aber ungleich höher als nur Vibrato. Und sehr dronige Sachen brauchen auch laaaangsame LFOs oder sagen wir's mal anders: Modulationsoszillatoren. DAS ist, worums geht. Also nicht zu sehr auf VCOs schauen. Das ist nur theoretisch.

    gute LFOs haben zB auch einfach einen Bereichsumschalter für schnellere Mod.

    Doepfer: Natürlich ist das auch ok. Die LFOs und ENVs sind prima und für wenig Geld zu haben.
    Dazu käme noch die Ansteuerung. Schließlich kann so ein ext. Eingang linear oder auch nichtlinear sein. Das bestimmt wie "schnappig" das wird.
    Auch ext. Hüllkurven wären möglich.

    Volta und Expert Sleepers nutzen das ja auch.

    Dark Energy: Die kleinen Modularstarter sind gut, um eine kleines Labor mit allem zu haben. Das ist schon EINE Idee. Aber hängt von dir ab und wie du das so machen willst.

    0900: Wirst lachen, hab ich mal überlegt. aber die Unterhaltung kostet und es riecht nach Betrug wegen Sextelefon. Immerhin ist das heute die einzige Art, wie zB die NPD noch Spenden entgegennehmen darf. Weissnicht, ob das eine gute Gesellschaft ist ;-)

    Workshops mach ich aber oder man verabredet was fürs Telefonieren. Das geht auch und ist weniger Biatch. Denn merke: 3x Bitch ist ein Biatch.

    Dark E. ist nicht weit vom ollen alten 100m, es könnte also durchaus auch heute Leute begeistern und mit 3 davon könnte man passabel polyphon werden.
     
  6. tom f

    tom f Moderator


    also wenn das so ist: gerne würde ich mir mal eibnen telefontermin vereinbaren - es gibt da etliche "kleinbere" fragen die wohl schnell beatwortet sind aber in nem textdialog einfach super mühsam sind um das zu erörtern - also wenn du mir deine tel. per pm schickst und mal 10bis 30 minuten für mich übrig hast wäre das sehr cool - würde dann auch per paypal was berappen (ist ja ehrensache)
    ...das abendessen ruft.. jedenfalls danke schonmal

    angemehmes restwochenende
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    naja, kann man ja so halten wie beim Workshop mit klarer Preisansage, das geht schon. bis 1:00 bin ich eh da, eigentlich länger. Und Ü-weisungen sind besser weil dann paypal/ebay nicht mitverdient. aber geht auch ;-) Nur mal generell dazu. Aber Paypal ist so schön schnell und direkt. Das ist schon auch manchmal gut und bequem. Aber da ich Onlinebanker (hey!!) bin, ist für mich Überweisen genau so easy.

    Ansonsten FoRUMMELn.
     
  8. tom f

    tom f Moderator


    auch recht - dachte nur daß paypal wegen dem transfer speed besser ist - und ich hoffe du verlangst nicht soviel daß die provision der zahlkumpels ins gewicht fällt :mrgreen:
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Danke jedenfalls für das Verständnis wegen Forum != 24h Free Service. Das ist nämlich auch schon viel wert ;-)

    So zurück zum LFO. Ja, Zahlkumpel nimmt etwa 4%, macht also schon was aus, bei kleineren Summen oder so ist es halt nicht ganz so entscheidend.
     
  10. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    So, habe das jetzt mal verkabelt, und den Doepfer A-110 VCO auch ziemlich hoch laufen lassen und selber noch mehrfach (durch anderen VCO und durch Lfo) moduliert. Funktioniert sowohl beim VCO als auch beim VCF in von meinem Mono/poly ohne Probleme und da kann man vielleicht kranke und gleichzeitig fette Sachen rausholen. Sehr beeindruckend! Wertet den Mono/poly nochmal deutlich als Krachmacher auf, was ich nicht für möglich gehalten habe!
     
  11. tom f

    tom f Moderator


    danke für die info - kenne mich leider technisch nicht allzugut aus und habe nur gesehen daß die doepfer module eben recht untershiedliche spannungen erzeugen - da ich ja für den momnopoly +/-5 volt brauche um die ganze mod range abzudecken würde ich halt am liebsten ein mudulkkaufen das dem am nächsten kommt, bzw das ganze noch mit nem adsr modul koppeln und so nem mixermodul - wobei ich eben leider nicht mal weiß ob +/- bedeutedt daß es wechselspannung ist (nehme ich mal an) und wie das dann bei ner hüllenkurve gehen soll, bzw, wenn man die signale mixt ...leider - ich bin da voll der anfänger
    vom grundsverständniss zum thema module (in ihrer wirkung) bin ich topfit - nur eben was die dinger technisch (strommäßig usw. anstellen) eben gar nicht - und ich will mir mnix kaufen wenns dann gar nicht so funktioniert wie erhofft
     
  12. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Bin ja auch kein Techniker und habe kein Oszilloskop oder Spannungsmesser dran gehabt, aber daher habe ich ja zum Versuch auch einen VCO und keinen LFO genommen und natürlich auch, um etwas abgefahreneres zu kriegen. Und das hatte was!
     
  13. tom f

    tom f Moderator

    schade -hatte auf etwas aufklärung gehofft :)
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Je nach dem WAS du steuerst! 5 Volt ist heute Standard, da TTL Pegel (Transitorüblicher Output HEUTE).
    Früher waren CVs auch schonmal 10V bis 15 Volt. Deshalb braucht man MANCHMAL einen sgnt Aufholverstärker. Das Thema wurde von ACA mit seinem Selbstbau und Changeling im COTK Thread recht heftig diskutiert. Leider lassen Modulhersteller sie auch schonmal weg. Man hat also nie zu wenige davon. Muss man sich leider mit abfinden in der analogen Welt.
     

Diese Seite empfehlen