Elka Synthex Demo von Firechild

Dieses Thema im Forum "Polyphon" wurde erstellt von hairmetal_81, 19. Oktober 2018.

Schlagworte:
  1. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Sehr schön gemacht.


     
    Bruce, Stue und Physical Evidence gefällt das.
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Stimmt: Elka und Mario Maggi haben den Synthex sehr schön gemacht.
     
  3. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||||

    Superschön
     
  4. firstofnine

    firstofnine |||||

    Ja, doch - hörenswert!!!
     
  5. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    der synthex klingt so wie der jupiter 8 klingen sollte :harhar:

    der song ist ja sehr kitschig - aber ich könnte mir vorstellen dass es mir reichen würde einen synth zu haben der so einen schönen runden sound hat.

    also statt 30 stück die alle irgendwie anders klingen meine ich.
     
  6. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    wobei youtube nun automatisch auf firechilds schmidt demo gesprungen ist und ich grade das gefühl habe dass der schmdit extrem dem synthex ähnelt was diesen präsenten aber schönen runden sound angeht.

    hat der schmidt denn mal was in die richtung gesagt ? also dass er sich evtl. am synthex referenziert ?


    oder es ist der firechild effekt... der alle synths gleich klingen lässt :)


    edit: ja, das wird es wohl sein - grade läuft sein matrix 12 demo und den hatte ich ja lange genung um zu sagen dass ich den so gar nicht erkennen würde :harhar:

    ist wohl alles mit den selben fx recorded... jedenfalls klingt der matrix 12 bei ihm auch deutlich schöner als er es bei mir je getan hat :oops:

    edit 2: nun noch obx-a und memorymoog gehört - mein bedarf an mellow synth tunes ist für die nächsten monate gedeckt - und scheinbar ist es wirklich egal was der unter den fingern hat.

    das klangliche wohbehagen bei der ersten demo ist einem leichten ekel gewichen - zuviel käse - cheesyness - verdirbt den magen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2018
  7. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||||

    @tom f

    Wird schon der Firechild Effekt sein. Wer seinen eigenen Stil bzw. eigene Herangehensweisen hat kann Instrumentenübergreifen gerne einen homogenen Sound schaffen.
     
    Horbach gefällt das.
  8. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Braucht man da jetzt unbedingt einen Synthex für? Bis auf den recht speziellen Bandpass-Sweep (Factory Patch #33, wenn ich das richtig aus Paul Wiffens Demo in Erinnerung habe) am Anfang waren das doch Brot-und-Butter-Klänge, die man auch mit anderen Analogen hinbekäme.

    Hätte jetzt auch ein Schmidt sein können.

    Factory-Programm 666 bei Eventide?

    Stephen
     
  9. Rastkovic

    Rastkovic PUNiSHER

    Das Synthex Video find ich gut, die anderen sind nicht so mein Fall.

    Der Synthex ist für mein Empfinden ja ehr schlank im Klang, dass mag ich.... :)
     
  10. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor


    ...ach was... das war doch bloss die Vorspeise...
    gleich gibt's noch was von den Flippers! :sowhat:
     
  11. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    ich finde die demos ja gut - nur kann ich nicht zuviele davon in folge anhören.
     
    sternrekorder gefällt das.
  12. Feinstrom

    Feinstrom ||||

    Ist doch super, wenn jemand seinen Sound gefunden hat!
    Herr Firechild hat auf jeden Fall einen sehr harmoniebetonten Musikgeschmack - ich mag das ehrlich gesagt ab und zu ganz gern, und auf genau seine Art von Synthesizersounds steh ich auch. Bin halt 'ne Klischeeschlampe.
    Erinnert sich noch jemand an die drei "Synthesizer von gestern"-CDs von Matthias Becker? Der hat auch jedem einzelnen Synthesizer exakt den Matthias-Becker-Sound abgerungen.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
    microbug gefällt das.
  13. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Vor allem dann, wenn die Stücke von Klaus Stühlen oder Ralf Weber waren.

    Stephen
     
    microbug und Sandrino gefällt das.
  14. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Man darf ja auf den KIJIMI hoffen. Ggfs eine klangliche, moderne Alternative.
     
  15. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Du meinst wahrscheinlich den Xerxes...
     
  16. Feinstrom

    Feinstrom ||||

    Grummelbrummelnurklugscheißerunterwegsheutegrummelbrummelunddannhabensieauchnochrechtgrummelbrummel...
    Äh, ich meinte:
    Ehrlich? Die Sound-Erstellung auch?
    War mir damals nicht aufgefallen - ich hatte auch außer den verwendeten Synthesizern nichts vom Cover gelesen. Jung ich war.
    Dann sollte ich mir die CDs vielleicht nochmal anhören, wenn sie dereinst aus dem Keller wieder auftauchen.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  17. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Oh mann, klar!
     
  18. microbug

    microbug |||||||||

    Nicht, daß ich wüßte. Der Schmidt sollte eigentlich ursprünglich mal ein besserer Baßsynthi werden, so als Nachfolger der MB33, mit mehr Features und Soundmöglichkeiten. Im Laufe der Jahre kam dann immer mehr dazu, bis dann das draus wurde, was wir kennen.

    Es gibt aber auf Greatsynthesizers ein ausführliches Interview mit ihm, vielleicht hat dort was in die Richtung gesagt. Das oben stammt aus einem langen Gespräch mit ihm auf der Musikmesse vor ein paar Jahren.

    Ich hab hier die weiße CD mit dem Moog Modular vorne drauf in der Hand (ist das die Dritte? Die anderen hab ich auch, sind die nicht blau und orange?), da stammt nur Track 17 von Matthias Becker, 1,3,16 und 22 von beiden und der Rest von Klaus Stühlen alleine. Zur Soundeinstellung steht da nicnts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2018
  19. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das ist die erste CD in der Original Aufmachung. 2 ist orange und 3 ist grün. Die erste wurde später nochmal mit neuem Design herausgebracht, das war dann blau.

    [​IMG]

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  20. microbug

    microbug |||||||||

    Dann hab ich die Erste wohl doppelt, die Dritte dagegen ist an mir vorbeigegangen.
     
  21. Ne...geht einfach nicht, ich kann nicht glauben das ihr das ernst meint.

    Ist ein running gag von euch, stimmts ?!
     
  22. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Das weiß ich nicht, aber vermutlich eher nicht -- wie wir alle wissen, kann laut Matthias Becker ein CS60 nicht fett klingen wie ein Mini Moog, und auch das Piano-Preset klingt nicht wirklich wie Piano.

    Wieso, was gibt's denn da zu meckern? Der Feierscheild macht dit doch janz dufte, wa?

    Ist wie Mariacron -- da weiß man, was man hat.

    Stephen
     
    microbug, hairmetal_81 und micromoog gefällt das.
  23. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    ja der Becker mit seinen Tischhupen vs. Minimoog Vergleichen... der Bass kommt an den Minimoog nicht ran, ein Grund warum ich nie ein ELKA EK22 & Co gekauft habe - Danke Matthias, dass du mich vor möglichen Fehlkäufen bewahrt hast!

    ich weiß nicht wie ihr zu MB steht, ich habe ihn aufgrund seiner damaligen Monopolstellung als recht arroganten "ich weiß mehr als du" Schnösel erlebt, mir ist er eher unsympathisch.

    Mit heutigem Wissensstand hat er damals auch viel Bullshit verzapft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2018
  24. Feinstrom

    Feinstrom ||||

    Ist wie Jexus (heutzutage): Der holt aus jeder Kiste Krach raus.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
    microbug gefällt das.
  25. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Ganz unangenehme Type, ganz schlechte Schreibe, null Horizont. Keine Ahnung von überhaupt nichts, sich aber zum Experten hochstilisieren -- geradezu visionär vor dem Hintergrund der 2010er Jahre, wo jeder, der ein Buch zum Thema im Regal stehen hat, nach aktuellen Maßstäben schon ein Experte ist.

    Wie sagte mal jemand, der in den 1990ern mit Becker sehr viele Deals gemacht hat: "Ich habe bei dem eine sechsstellige Summe für Geräte gelassen, und ich habe nie noch nicht einmal einen Kaffee angeboten bekommen."

    Stephen
     
    micromoog gefällt das.
  26. Feinstrom

    Feinstrom ||||

    Himmel, was hab ich da losgetreten? Tschuldigung, Herr Becker!
    Können wir mal wieder zum Thema zurück (nämlich auf dem armen Herrn Firechild rumzuhacken)?

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  27. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Du weißt doch, Bert: Watt mutt, datt mutt, und wer an die Öffentlichkeit tritt, darf weder Nachsicht, noch Milde erwarten.

    Und immer den armen Feierscheild bäschen, das tut dem Jung doch auch weh.

    Stephen
     
  28. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    ...wenn ich solch einen Gerätepark und solche Harmonielehre-Fähigkeiten hätte, würde ich mich freiwillig bashen lassen und noch um einen Nachschlag bittten...
     
    sternrekorder und micromoog gefällt das.
  29. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    Messer, Gabel, Schere, Licht sind für...

    ich finde das der Herr Feuerkind das gut macht, hat zwar etwas von Modern Talking der Elektronik, aber immer gut "produziert".
    Der wirklich positive Effekt: Wenn die Songs seitens der Komposition immer gleich/ähnlich klingen, kann man die Sounds der unterschiedlichen Synths besser vergleichen.

    Sorry aber dat mutt auch: Bei den extrem Bashern ist sicher wieder der Faktor Neid im Spiel (@ppg360 Ja, Stephen -Neiddebatte- ich weiß...).
    Aber mal ehrlich, ist ein gut aussehender Typ mit dicken Fettschiffen am Start, dass das dem ein oder anderen mittellosen "Trevor Hornbrillen Nerd" evtl. missgünstig aufstößt, kann man auch nachvollziehen.
     
    Horbach gefällt das.
  30. tom f

    tom f Ignoranten können nun ignorieren.

    der elka den du nennst der ist definitv keine tischhupe sondern von den features eher bei einem jupiter 6 als bei einen juno 106.