Ersatz für Control 1G

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von DrJay, 17. Mai 2008.

  1. DrJay

    DrJay -

    Ich weiß, es ist schwierig bei Monitoren Tipps zu geben und man muß sie selber hören. Nur leider habe ich keinen Laden in der Nähe, der alle Monitore im Laden hat, die mich interessieren würden. Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp für eine Vorauswahl geben.
    Hab jetzt schon so viele Posts und Tests gelesen, dass ich nicht mehr durchblicke.

    Momentan habe ich 15 Jahre alte Control 1G an meinem Harman Kardon Verstärker. Jetzt hätte ich gerne aktive Monitore.
    Ich habe nicht den Anspruch, eine 100% professionelle Monitorbox zu kaufen (darunter verstehe ich eine Box, die zum prof. Arbeiten geeignet ist und eher wenig Spaß macht).

    Hätte gerne eine Box, die auch im Bass Freude bereitet.

    Folgende Vorauswahl habe ich getroffen:

    Event TR8
    HS80M

    Oder teurer:

    Adam A7
    Event ASP8


    Mein Favorit ist bisher die TR8, weil die bis 35 Hz gehen. Ist der Unterschied im Frequenzgang zu den anderen wesentlich?
    Leider scheiden sich bei dieser Box die Geister und man kann sie nicht überall anhören.

    Bin etwas ratlos und wäre für ein paar Tipps dankbar.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sowas solltest wirklich mit dem Ohr entscheiden. Das ist nicht so einfach sowas als Ansage zu machen wie "Nur die XY ist die beste".

    Sonst kommt sowas raus wie : Ich find Adam gut, die sind ziemlich grade und ehrlich - Im Bass ganz unten sind die Nahfelder alle nicht bis gaaaanz unten dabei.
     
  3. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Warst du mal bei Musik Schmidt? Die sollten eigentlich bischen was zum Antesten da haben.
     
  4. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Habe die TR8, als so "bassstark" empfinde ich die garnicht... wie wäre es mit einen etwas kleineren Monitor + Sub?

    Für mich spricht auch nix gegen gute HiFi Lautsprecher. Mache mittlerweile oft im Wohnzimmer Musik, dort habe ich Canton LE190 + Sony Verstärker. Damit fällt es mir teilweise leichter überall gleichgut klingen Sound zu machen als mit den TR8. Bei den TR8 hab ich desöfteren schon ne Überraschung erlebt...
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Adam A7 sind m.E. die günstigsten Aktiv-Lautsprecher, die den Namen "Monitor" zu recht tragen.

    Da du ja einen Verstärker hast wären die Adam ANF10 auf jeden Fall eine Möglichkeit zum Geld sparen. (Anm.: Nicht nur in dieser Preisklasse gibt es real keinen Verstärkerklang, da darf man sich von den tauben Toren der Hifi-Branche nicht verarschen lassen. Was die faseln hat mit hören wirklich nichts zu tun!)

    Bass ist teuer, vor allem präziser und lauter Bass. Bass und saubere Mitten ist noch teurer.

    Solche kleinen Monitore sind vor allem eins: Nahfeld-Monitore. D.h. man sitzt recht dicht davor. Das reduzierte die Anforderung an den nötigen Schalldruck und den Raum enorm.

    Als "Universallausprecher" fürs Homestudio finde ich die HS80 übrigens sehr gelungen. Das Monitore irgendwie unangenehm klingen (müssen) kann ich nicht so nachvollziehen, zumindest bei besseren nicht.
     
  6. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Musik Schmidt hat keine Event-Monitore im Programm. Aber der Event-Vertrieb sitzt in der Taunusstein, die haben garantiert einen Vorführraum. Ist ja nicht so weit von Frankfurt weg. Würde ich mal anrufen.
     
  7. DrJay

    DrJay -

    Danke erstmal für die vielen Tipps.

    War heute in besagtem Laden und siehe da! Nix vorführbereit, was mich interessierte.

    Das es derzeit kaum HS80 gibt, wußte ich ja. Das Schmidt keine Event Boxen hat auch. Aber das jetzt nur noch eine(!) A7 vorführbereit war und der Rest im Lager, das war schon blöd.
    Zum Vergleichen gab es dann nur noch höher preisiges. Also erstmal wieder warten...
    Ich schau (hör) mir noch mal die ANF10 an.
     
  8. DrJay

    DrJay -

    Jetzt habe ich endlich die Entscheidung gefällt.
    Nach längerem Probehören habe ich mich für die Yamaha HS-80 entschieden.
    Im direkten Vergleich habe ich noch die Adam A7 und P11-A gehört.

    Ich muß gestehen, daß die Adams schon etwas 'offener' klingen.
    Oder anders herum, im direkten Vergleich klingen die Yamahas so, als ob man eine Decke über die Box gelegt hätte.

    Allerdings machen die HS80 unten rum schon mehr Spaß.

    Also hätte ich eine Kombination der Adams mit Subwoofer (oder am Ende die P 22 A) nehmen müssen. Das wäre dann aber alles so teuer gewesen, daß ich für mich entschieden hab, daß mir die Yamahas als Hobbyist völlig ausreichen.
     

Diese Seite empfehlen