Eure Lieblings-Platten // TD, KS und Umfeld

Sven Blau
Sven Blau
Ich sag immer Muuug, sorry!
Mich interessiert, was so eure Lieblingsplatten von

Tangerine Dream
Klaus Schulze
sowie Artverwandtes

sind.

Bitte kein Bashing oder Grundsatzdiskussionen ob die heute noch "Musik" machen oder nur alten Kaffeesatz aufbrühen. Das wurde ja in anderen Threads schon hinreichend bequatscht. ;-)

###

Meine Lieblingsplatte von TD ist mit Abstand "Poland". Irgendwie in sich sehr geschlossen und abwechslungsreich, und ne gute Mischung aus Analog und Digitalklängen sowie frühem Sampling. Ich kann sie mir nicht überhören, sie läuft mind. einmal pro Woche...

Bei KS wirds da schon schwerer, da kann ich jetzt spontan keine Wertigkeit vornehmen... aktuell gehts in Richtung "Mirage"...

Wie siehts bei Euch aus?
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe in den letzten Tagen drei alte Sachen für mich wiederentdeckt:

Robert Schröder - Galaxie Cygnus-A (die Ur-Version auf Vinyl)
Software - Syn-Code
Bernd Kistenmacher - Outlines

Hatte ich lange nicht mehr gehört.
 
Sven Blau
Sven Blau
Ich sag immer Muuug, sorry!
ja, Cygnus-A ist auch toll.

Von Bernd Kistenmacher find ich die Liveaufnahme vom Dresdner Konzert 89 toll.
 
darsho
darsho
Sö Sünteßeisör !
Von Klaus Schulze höre ich die Alben und DVDs mit Lisa Gerrard sehr gerne, bin alter Dead Can Dance Fan.
 
ASJ
ASJ
||||||||||
TD: Encore und Logos (A-Seite). Und von den "inoffiziellen" Sachen die Konzerte Brüssel 76 und Detroid 77. Von den anderen Sachen (egal ob offiziell oder Bootlegs) gefällt mir eigentlich alles in etwa gleich (paar Austeisser nach unten sind sicherlich da, aber nix was ich verteufeln würde).

Und ansonsten kann man von mir aus das Zeug ab 1989 in die Tonne treten.

Bei KS ist meine absolute Lieblings-LP Mirage und Blackdance. Bei ihm fällts mir leichter zu sagen was mir nicht gefällt und das sind ein paar Sachen Mitte der 80er, diese absolut unnötige Klassik-Zeug und die Machwerke mit Lisa "ichbrummelunverständlichenkauderwelsch"
 
Sven Blau
Sven Blau
Ich sag immer Muuug, sorry!
ASJ schrieb:
TD: Encore und Logos (A-Seite). Und von den "inoffiziellen" Sachen die Konzerte Brüssel 76 und Detroid 77. Von den anderen Sachen (egal ob offiziell oder Bootlegs) gefällt mir eigentlich alles in etwa gleich (paar Austeisser nach unten sind sicherlich da, aber nix was ich verteufeln würde).

Und ansonsten kann man von mir aus das Zeug ab 1989 in die Tonne treten.

Bei KS ist meine absolute Lieblings-LP Mirage und Blackdance. Bei ihm fällts mir leichter zu sagen was mir nicht gefällt und das sind ein paar Sachen Mitte der 80er, diese absolut unnötige Klassik-Zeug und die Machwerke mit Lisa "ichbrummelunverständlichenkauderwelsch"

Ja, Logos is auch geil, ohne Frage... vorallem der Velvet-Part (ich krieg jedesmal ne Gänsehaut wenn ichs höre oder nachspiele)

Blackdance ist auch geil, das stimmt!
Bei KS wäre noch The Dresden Performance" zu erwähnen.. für mich als Dresdner finde ich, dass es kaum einen besseren Soundtrack für diese Stadt geben kann.
 
Pepe
Pepe
||
Von Klaus Schulze kenne ich bisher kaum was. Meine liebsten Tangerine Dream Alben sind:

Zeit
Rubycon
Ricochet
Force Majeure
Tangram
White Eagle
Poland

"Night On Ouddorp" von EFSS ist echt zu empfehlen.
 
electric guillaume
electric guillaume
keine Information
Weder von TD noch von KS kenne ich Alles. Trotzdem meine Highlights:

Von TD:

Ricochet
Cyclone
Stratosfear
Force Majeure
Tangram (meine Lieblingsscheibe von TD)
White Eagle

Von KS

X
Mirage
Timewind
Dune

Neulich im Netz entdeckt:

Vanderson, ich weiß aber noch nicht welches seiner Werke ich empfehlen kann. Muss ich noch öfter hören.

Danke für den Tipp mit EFSS
 
tongebirge
tongebirge
.
Klaus Schulze Schickert Session, deswegen hatte ich mir dann ein Syntorchestra gekauft.
Green Desert von Tangerine Dream.
Software-Chip Meditation
 
A
Anonymous
Guest
Beim Aufräumen habe ich letztens noch ein Buch inkl. Musikkassette gefunden, war mal eine Idee der Phantastischen Bibliothek des Suhrkamp Verlags:
DEA ALBA : eine phantastisch klingende Geschichte von Herbert W. Franke mit Computermusik von SOFTWARE.
Klingt nicht schlecht, die Kassette hat sich prima gehalten, den Roman muss ich während der nächsten Zugfahrt noch einmal lesen.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
SvenSyn schrieb:
[...] Bei KS wäre noch The Dresden Performance" zu erwähnen.. für mich als Dresdner finde ich, dass es kaum einen besseren Soundtrack für diese Stadt geben kann.

Als wenn diese Stadt nicht schon genügend Schreckliches erleben mußte...

Stephen
 
tongebirge
tongebirge
.
phaedra schrieb:
Beim Aufräumen habe ich letztens noch ein Buch inkl. Musikkassette gefunden, war mal eine Idee der Phantastischen Bibliothek des Suhrkamp Verlags:
DEA ALBA : eine phantastisch klingende Geschichte von Herbert W. Franke mit Computermusik von SOFTWARE.
Klingt nicht schlecht, die Kassette hat sich prima gehalten, den Roman muss ich während der nächsten Zugfahrt noch einmal lesen.

Software ist richtig gut, die haben gerne Science Fiction gelesen.
Bei mir läuft gerade die "Electronic Universe" ich habe die als schöne Picture LP
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
Mich persönlich hat 1981, im "Night Rider-Schlafanzug" vor dem Fernseher liegend, von TD sehr der Soundtrack zum zweiten Schimanski-Tatort "Das Mädchen auf der Treppe"(Anja Jaenicke, fand ich mit 10 sehr süß) beeindruckt.

Toller Titeltrack, ist aber von TD glaube ich schon vorher unter anderem Namen rausgekommen!?
 
ASJ
ASJ
||||||||||
Ja, war/ist mehr oder weniger das Stück "White Eagle" von der gleichnamigen LP. Gab mal die Zeit als ich so 16 oder 17 Jahre alt war, da hab ich mir "Mojave Plan" von dieser LP über ein paar Wochen lang täglich angehört....
 
eko2000
eko2000
.
Tangerine Dream:
Alpha Centauri, Atem, Zeit, Phaedra danach wird es für mich immer uninteressanter. Ausnahme ist für mich White Eagle (Tatort - klar!) und die Filmmusik für Zoning. Sowohl Film als auch Musik finde ich sehr gut (sowas von 80er Jahre :D ).

Klaus Schulze:
Picture Music, Moondawn, Mirage, Body Love, X ab 1980 wird KS für mich immer seichter. Einzige Ausnahme ist noch das 1988er Album En=Trance, dass ich ab und zu gerne höre.

Zanov:
Green Ray, Moebius 256 301
 
Pepe
Pepe
||
ASJ schrieb:
da hab ich mir "Mojave Plan" von dieser LP über ein paar Wochen lang täglich angehört....
Ging mir ähnlich, als ich vor ein paar Jahren das Album auf CD gekauft hatte. Das ist ein unglaublich guter Track! :supi:
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
eko2000 schrieb:
[...]
Zanov:
Green Ray, Moebius 256 301

:supi: :supi: Da müssen dann aber auch noch die "In Course of Time" und die "Virtual Future" genannt werden!

Von Schulze flashte mich als Kind "Sense" vom "...live..."-Album (geilstes ARP Odyssey-Solo aller Zeiten), später dann "Moondawn", "Body Love" und "Timewind" (ich weiß immer noch nicht, ob er die Sequenzen im Overdub aufgenommen hat oder live in einem Rutsch). "Mirage" finde ich auch sehr stimmig, aber auch zu langatmig -- da gefällt mir "Schwanensee" von der Historic Edition besser. Danach ging es dann für mich mit Schulze den Bach runter.

Bei TD sind es eindeutig "Atem", "Zeit", "Phaedra", "Rubycon", "Stratosfear", "Sorcerer" und einige Auszüge aus späteren Alben. Peter Baumanns "Haunted Heights" ist ebenfalls ein Klassiker.

Michael Hoenig "Departure from the Northern Wasteland" ist für mich sehr wichtig, ebenso die "Early Water" mit Manuel Göttsching. Von Göttsching würde ich "New Age of Earth" und "Blackouts" nennen. Harald Großkopfs "Synthesist" hat auch einige starke Momente.

Pillions "Enigmas" ist ebenfalls ein Klassiker des Genres.

Stephen
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben