Eure Meinung zu Chill / Cafe del Mar Track

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von Deak Ferance, 15. Juni 2010.

  1. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Hallo zusammen,
    Würde gerne eure Meinung zu folgenden Chill / Cafe del Mar / Trip Hop / What so ever- Track erfahren! ;-)
    Das Stück habe ich vor längeren schon produziert, aber neulich fiel es mir wieder in die Hände.
    Hab mir mal gedacht, das könnte so in die "Space Night", Global Vision Ecke gehen.

    [mp3]www.d-udo.de/RisingSun.mp3[/mp3]

    Danke

    Gruß
     
  2. b166er

    b166er -

    Sehr fein arrangiert, Sounds passen 99% (hier und da hätt ich mal eine fett verhallte Snare dazugetan und so Kleinkrams), viel Abwechslung - ich find den Track gelungen und fertig.

    Ich wär mit Sicherheit noch mehr auf dem Filtered Delay herumgeritten, aber da neige ich zur Übertreibung :D
     
  3. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Dank dir ! :supi:
     
  4. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    sehr cool in sound und arrangement, erinnert mich etwas an "walking in my shoes" von depeche mode von den sounds, rhythmik und stimmung. noch einen feinen text und ne sängerin/sänger mit spezieller stimme - fertig und verdealen auf einem sampler mit 100.000er auflage. :supi: :supi: :supi:
     
  5. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Oh ok, hmm ist mir nie so aufgefallen das es wie "Walking in my Shoes" klingt. ;-)
    Was mich eben reizte war das E-Piano durch das Ohm Boyz LFO Delay gejagt.
    Auch bei den Drums habe ich mich mal bemüht die selber zu Programmieren und keinen Loop drunter zu legen. (Battery)
    Die Hihat ist eigentlich ne stinknormale 8tel Hihat. Habe aber ein Tempodelay drübergelegt. Das gab nen groovigen 16tel Beat.
    Überhaupt habe ich viel mit Delay gearbeitet, wie ja auch deutlich zu hören ist.
    Der Synthbass ist der olle JX-16 aus dem Cubase Pack. Halt nur mit nem Random LFO drauf.
     
  6. stimmiger track... frei von unnötigem effektkleister und dem üblichen ethno wischi waschi. besonders die drums gefallen mir sehr gut, denn die sind in diesem style meistens entweder holprige boom boom zaps oder simuliert bzw. gejammte akkustik/jazz/rock sound-loops. ich steh auf diesen klar defnierten elektro beat. in den stellen wo die drums sich etwas zurücknehmen (breaks?) hätte ich auch soundmäßig irgendwie kleine wechsel eingebaut. ansonsten kann ich meinem vorredner(n) auch nicht viel hinzufügen. gut!
     
  7. b166er

    b166er -

    BLOSS ! KEINE ! VOCALS ! :mrgreen:
     
  8. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Richtig ! Da gehört kein Gesang drauf.
    Der macht mir sonst meine 70er Porno Wah-Wah Gitarre in der Mitte des Tracks kaputt. :)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mir fällt der Anfang etwas zu sehr mit der Tür ins Haus, die Snare peitscht mir zu doll (was vermutlich eine Kombi aus Timing, zu viel Pegel und zu wenig Buskompressor ist) und so bei 2/3-tel zieht es sich etwas. Ich würde vermutlich auch noch daran scheitern, es vom Sound her etwas "deeper" zu bekommen.
    Der Ersteindruck von den einsetzenden Drums war etwas Topfig/Boxig, das legt sich dann aber.

    Liest sich jetzt glatt so, als ob ich das Mist fände - stimmt aber nicht, ist 'ne feiner Track und obiges nur so'n bischen Rumgekrittel.

    P.S. Vocals sind überbewertet!
     
  10. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert


    Danke für deine Meinung. Stimme in dir in einigen Punkten zu.
    Was die Kompression angeht. Da gehen die Meinungen halt immer auseinander.
    Ich selber bin kein großer Freund von zuviel Kompression. Bei Clubtracks meinetwegen. Aber nicht bei Midtempo Groovegeschichten. Mir geht da die Dynamik flöten. Zudem der Originalbeat des Stücks ausgespielt, sehr sehr stark komprimiert und zudem noch mit diversen ReverseFX nochmal in den Track gelegt wurde.
    Was das Topfige angeht, so muss ich sagen dass, dies mehr ein Stilmittel ist. Ich mag diese Zurechtgebügelten cleanen 24 BIT / 96 Khz Drumgrooves nicht besonders. (Etwas übertrieben dargestellt, aber ich denke ihr wisst was ich meine :) )
     
  11. mikesonic

    mikesonic Moderator

    klasse track !!

    aber ... der depeche mode vergleich springt mir derart ins gesicht
    und da fängt für mich das problem mit dem stück an.
    für chill out/cafe del mar ist es mir zu wenig chillig, träumerisch.
    sind die drums zu knallig und zu laut, der anfang zu plötzlich, der aufbau des stücks zu wenig verträumt.
    (ich stell mir da immer vor ich sitze auf der terrasse bei sonnenaufgang und schlürf an meinem kaffee)
    ich mag groove und schwung bei chill out tracks, aber deins ist ein bisl arg knackig.
    noch verträumter, weicher bitte oder jazziger, verschlurfter.

    oder du machst nen pop/wave song daraus.
    dann fehlen vocals und es ist wahrscheinlich zu verträumt :)
    mit den vocals kannst du natürlich alles kaputt machen und musst wahrscheinlich jede menge umarrangieren.

    oder ... du willst genau zwischen die stühle damit.
    dann hast du es absolut perfekt gemacht.

    da hast du was schönes gebastelt.
    weiter so
     
  12. ich seh das so, genau das ist das ansprechende: dass der track komplett gesehen nicht ZU verträumt ist (gibt millionen davon), und dass er kein klassischer, abgezirkelter popsong ist - aber trotzdem schön nach vorne treibt. das ist kein chill out, sondern trip out electro :mrgreen:
     
  13. Kommt in dem Kontext dann auf die Qualitäten der Interpretin an (ok, ich zahl' freiwillig was in die Chauvi-Kasse ein)

    Und im Ernst: Sehr guter, sehr stimmiger Track. Den würde ich ernsthaft mal anbieten.
     
  14. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Soll das etwas bedeuten, dass ich einen neuen Musikstil kreirt habe ? ;-)

    Es scheint mir fast, nachdem ich eure Meinungen geleseb habe, dass dem so ist. ! :)
     
  15. tom f

    tom f Moderator

    wo ist die hookline - hooklines braucht das land !!!

    feiner track - da gibts nix zu meckern - klingt nach "gutem geschlechtsverkehr" aber ohne..orgasmus ;-) (hookline eben)


    mfg
     
  16. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert


    Dann geh mal auf meine myspace site und hör dir die Tracks "Floating" und "Strong" an.
    Es ist ein und der selbe Track, im Stile der C.S.I. LAs Vegas Scoretracks von John M. Keane.
    Allerdings ist die Version die sich "Strong" nennt MIT Vocals.
    Ein Sängerin aus Norddeutschland fühlte sich berufen darauf einen Text zu schreiben und diesen auch ein zu singen.Anhören bitte hier:
    http://www.myspace.com/deakferance
     
  17. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert


    Scheiss Konventionen.
    Hooklines my ass ! :) :)

    EDIT: Mikesonic du Held der Arbeit. Du bist mir noch nen Remix schuldig ! You know what i mean ! Biatch ! :D :D
     
  18. tom f

    tom f Moderator


    LOL - scheiss konventionen??? dann raus mit der kick - rein mit varaiblem tempo - opengesang dazu - alles rückwerts gebitchrushed abspielen - du punk :mrgreen:
     
  19. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    Punk ??
    Soll das jetzt eine Beleidigung sein ? :shock:

    Die Biatch bezog sich auf Mikesonic den ich persönlich kenne !
     
  20. tom f

    tom f Moderator


    LOL - nö - "punk" sagen zb alte männer in england zu frechen buben - und nachdem du mich ja als "konventionellen" hingestellt hast dachte ich das "bild" würd humoristisch ganz gut passen
     
  21. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

    wo habe ich dich als "konventionellen" hingestellt. Ich glaube du interpretierst da ein bisschen zu viel rein. Anyway.
    Wie stellst du dir eine Hookline in dem Track den vor. In Form einer Melodie, eine Art von Refrain oder eines Arrpegios o.ä. ?
    Gib doch mal was konkretes von dir ? :)
    Ich bin für alles offen !
     
  22. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert

  23. tom f

    tom f Moderator

    hahaha...ja ja du sarkastischer sack - und was ist mit rythmus? das ist wohl das temporal diktatorische zwangselement für chronologisch verwirrte und gleichshritt-fetischisten im kontext der linearem konsumgesellschaft
     
  24. tom f

    tom f Moderator


    wie gesagt- es ging mir eigrntlich um einen netten und humorvollen kommentar zu dem track - nichts weiteres - ich ahbe das wort "konvetnionell" aufgrgriffen um das ganze einfach in dem tenor weiterzuspinnen

    konkret: naja - ichhabe selber ein paar tracks in dieser richtung released auf so "cafe del mar" - style cds und das sind halt jene tracks bei denen ich regelrecht vergesse daß ich sie mal produced habe ... alles super nett und gut klingend aber für mich halt zu unkonkret - ich habe gern zumnndest ein tonales oder harmonsiches element das sich vom gesamttenor eines tracks abhebt - das ganze auflockert usw... ich würde sagen dein obiger track wäre (aus meiner perspektive) ein super ausgangspunkt für "mehr" ...zb eben anspruchsvolle vocales oder teilweise ein etwas poppigers arrangement (nicht so linear durch) ein paar teile abändern auch in der tonlage und mal ne bridge oder eben das klassische strophe/refrain gerüst

    ich persönlich höre mich bei musik die zu sehr 4/4-linear fixiert ist vom aufbau schnell satt - man kann ja immer noch vom aufbau sozusagen diverse makroebenen hinzufügen (und da bin ich wieder bei dem klassischen intro/2strophe/refrain/2strophe/bridge usw... das ist dann luftiger - muss ja auch bei eher funktioneller muisik nicht so extrem rausarrangiert werden aber ich finde es trottzdem gut

    greetz
     
  25. tulle

    tulle aktiviert

    Den Track würde ich so kaufen :gay:
    Was kooler käme: Tatsächlich die Snare surch was trashigeres austauschen.
    Ansomsten prima. Kann man gut hören.
     
  26. mikesonic

    mikesonic Moderator

    aaaah ... hier geht gerade die sonne unter ...
    orange blauer himmel und dein "floating"

    toll :supi:
     
  27. Deak Ferance

    Deak Ferance aktiviert


    :supi: :supi: Darauf einen Dujardin !! :)
     
  28. gefällt mir, schöner track! :supi:
     

Diese Seite empfehlen