Eurorack Chain für Kick-Bearbeitung

R

Ral9005

||
Durch einen Thread hier im Forum, der sich mit dem Thema Sättigung beschäftigt, bin ich nochmal auf mein "Problem" gestoßen: das Erstellen einer mixtauglichen Kick mit schnellen, direkten Eingriffsmöglichkeiten und ohne große Umwege durch den PC.

In dem Thread fand ich das Seca Ruina Modul als Ausgangspunkt interessant. Zumindest gefiel mir das Soundbeispiel einer Kick mit dem Teil in besagtem Thread sehr gut.

Tatsächlich bin ich gefühlt wirklich immer wieder auf der Suche nach der runden, deepen, drückenden Kick, die einfach nur schwer, punchend und kraftvoll vor sich hinstampft. Das ist mir gestern wieder bewußt geworden, als ich YT im Hintergrund laufen lies. Keine Ahnung wie YT auf die Idee kam mir plötzlich Sets von Bodzin und Brochja unterzujubeln, aber die Kicks liebe ich einfach.

Ich habe Jomox und Erica als Hauptquelle für meine Kicks und mit denen ist alles möglich. Allerdings braucht es auch hier für meine Bedürfnisse ein wenig Bearbeitung;
und die soll zukünftig so einfach wie möglich und am besten im Eurorack als übersichtliche Chain machbar sein; kein PC, möglichst keine weiteren Geräte auf dem Desktop (z.B. Analog Heat oder Oto Boum).

Als Allround-Zerre habe ich das DSM02. Subtile bis leichte Sättigung fehlt mir aber noch komplett im Eurorack. Ebenso wie ein EQ und ein Kompressor. Hier habe ich bisweilen nur den Summenkompressor im Erica Drum Mixer, der schnell zerrt und sich für mich überhaupt nicht eignet um die angestrebten Kicks zu erzeugen.

Hat jemand von euch Empfehlungen oder Tipps für mein Unterfangen?

Vielleicht sollte ich dem Analog Rytm noch Aufmerksamkeit schenken... besonders die FM-Kick hat mir mit etwas Bearbeitung sehr gut gefallen.
 
Salamanda

Salamanda

|||
Ich schicke meine Kicks erst durch ein LPF (Pico VCF 3) und dann durch das Pre BX von Feedback Modules. Bis jetzt hat noch keiner gemeckert, dass das nicht knallt :cool:
 
 


News

Oben