Eurorack Modularsynthesizer Einsteiger Startsetup+Anwendung

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von kl~ak, 5. Januar 2014.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    salut

    aus aktuellem anlss wollte ich hier mal n thread eröffnen der für modulareinsteiger setups gebündelt vorstellt, die ihr für bestimmte anwendungen sehr vortelhaft erachtet. sinnvoll ist natürlich das optisch zu machen und über modulargrid hier einzufügen. soll an sich kein laberthread werden _ sondern wirklich um mal als einsteiger sich soetwas ansehehen zu können und ein "gefühl" dafür bekommen wie andere leute ihre racks zusammenstellen würden wenn sie die oder die idee damit verfolgen ... also das was man gerne wissen würde bevor amn mit modular anfängt - leider aber erst nach jahren weiß ;-)

    ziel der ganzen unternehmung ist es für die vielen neueinsteiger mal so kleine setups (also 1-3 racks) in verbindung mit verschiedenen anwendungen wie FILTERBANK VOCODER GITARRENEFFEKT DRUMMACHINE SEQUENCER EFFEKTSCHLEUDER ETC. oder einfach auf klassic subtraktive synthese fikussiert sind. da die meißtn sicherlich nicht auf einmal so viel geld versenken wollen sind sicherlich einsteigersysteme mit nur 3HE allso einer rackhöhe am sinnvollsten ... mehr als 3rack halte ich nicht mehr für einsteigersetups und überfordert einsteiger sicher auch ein wenig das zu überlicken ...

    natürlich muss man das nicht mit modulargrid machen sondern kann natürlich auch photos oder ähnliches hier einfügen - wichtig dabei ist der anwendungsbereich bzw. auch das budged ... am ende kann man hier auch einfach mal sein lieblingssetup für eine bestimmte anwendung zusammenstellen, welche für einen modulareinsteiger evt. sinnvoll sein könnte wenn dieser ähnlihce sachen damit machen möchte.


    ist also etwas spielerisch gedacht _ was ja auch zu modular passt :mrgreen:


    hier mal zwei einsteigekoffer die ich mal gemacht habe. de erste ist einfach auf soundvielfalt ausgelegt und dabei einfach auch mal nicht auf den preis geachtet. wichtig dabei war mir FM

    http://modulargrid.net/e/racks/view/48117

    [​IMG]



    der zweite wurde gestern abend sehr schnell erstellt und ist so meine aktuelle lieblingskombination für analoge soundvielfalt. ist eher so eine art klangexperimentierlabor und ich habe versucht so viele modquellen wie möglich unterzubringen und ist eher auf waveshaping+FM ausgelegt ...

    http://modulargrid.net/e/racks/view/68544

    [​IMG]




    so bin mal gespannt auf eure ideen _ vor allem kann man ja auch reine effektracks erstellen oder reine sequencerrack. fokus wie gesagt immer auf einsteigersetups die sinnvoll sind (auch so ein reiner sequencerkoffer kann als einsteigersetup sinnvoll sein, wenn man zb schon analoge synths mit gate/cv hat)


    ok _ nun spass haben und schicke racks zusammenstellen, damit man sich hier mal einpaar anregungen holen kann ...
     
  2. kl~ak

    kl~ak -

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    hier mal ein setup, wovon ich aber nicht einschätzen kann wie gut das AS springreverb ist, um externes audiomaterial zu einer midiclock mit diversen audiobearbeitern zu verwursten. die vco´s sind dabei als syncbare lfo´s gedacht die aber auch mal FM im audiobereich zulassen. gedanklich war ich da jetzt bei akustischen instrumenten wie gitarre oder auch bläser, welche dann durch waveshaper, filter, sampler, delay, hall, ringmodulator in verschiedenen kombinationen laufen - die oberer reihe war als clock/sync und modulationszentrale gedacht um vor allem die untere reihe mit diversen clock/triggersignalen versorgen zu können und beatsynchrone modulationen liefern zu können! die function´s sind eher als envelopfollower und slewlimiter gedacht bzw. eben um die 4 vca´s ansteuern zu können - den einen dual als audio-vca und den anderen vornehmlich um modulationen steuern zu können. theoretisch würde das auch als kleines modularsystem mit zwei vco´s funktionieren ...

    http://modulargrid.net/e/racks/view/68689

    [​IMG]




    mal n netter zeitvertreib für sonntag abend _ und alles ohne kohle auszugeben :mrgreen:
     
  3. kl~ak

    kl~ak -

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    mein erstes einstiegsetup _ war gedacht um als externer filter für den pulse bzw. als filterbank für samples aus der MPC zu fungieren ... es ging also darum midi den pulse anzusteuern und die vco´s clean aus dem rauszulassen und dann im modular zu filtern und die entsprechenden modulationen aus den modulen zu bekommen und das ganze beatsynchron. schick war das vor alem für samples bzw. auch drums, da man ja durch die miditriggerung der MPC auch synchrone hüllkurven und lfo-bewegungen hat.

    (das a160 nicht so ganz das macht was es soll viel mir erst jahre später auf :floet: )

    http://modulargrid.net/e/racks/view/68728

    [​IMG]

    später sind dann vco´s dazugekommen und der pulse durfte gehen ... die meißten bausteine sind geblieben _ dasa190 wurde durch den muc200 ersetzt, die lfo´s durch vco´s und der clockdivider durch den RCD .... a106-6 hat nen neuen chipsatz bekommen und ist eines der besten doepferfilter meiner meinung nach _ wenn nciht das einzig wirklich gute ...
     
  4. kl~ak

    kl~ak -

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    salut

    kann gerade keine PN schreiben _ weiß auch nicht warum _ deswegen hier mal die antwort

    EDIT: hallo ich glaube deine PN sind ausgestellt -> kann dich aus diesem grund nciht direkt anschreiben ... mal bei einstellungen ändern :school:




    also im eigentlichen -> stelle dein lieblingssetup für deinen ganz persönlichen gebrauch zusammen wie du es gewählt hättest würdest du vorher so schlau sein wie nachher

    ;-)




    wichtig dabei ist nur das erklärt wird warum diese kombi für was ausgesucht wurde ... solche infos wie "ich benutze nur resetfähige vco´s weil mir lfo´s zu wenig anwendungsmöglichkeiten liefen" können da auch mit eine rolle spielen ...




    einfach zielorientierte systeme zusammenstellen _ kann zb auch ein "low-budget-but-very-hot-stuff-concept" sein => also welche module kosten wenig sind aber super und wenn man sich ein sehr gutklingendes "klassisches" modularsystem zusammenstellen möchte könnte das so aussehen .... alles wo sich ein an modular interessierter was drunter vorstellen kann.
     
  5. Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Oki doki, dann oute ich mich mal. Konzept ist "Klassischer Monosynth" mit ein paar Extras. Könnte man für "Einstieg" auch noch etwas ausdünnen. Und die dritte Reihe kann ich getrost noch eine Weile mit Blindplatten geschlossen halten.

    VCOs: Z3000 ist sowieso gesetzt, der Pittsburgh war mein Einstieg (verfügbar, schmal, günstig, gute reviews)
    ADSR: Bin konservativ, daher Dual ADSR. Für Gimmicks wahlweise der MN Funktion
    VCA: In den VCFs integriert. Oder als "Modulate the modulators" der uVCA II. Als Not-VCA auch der Xmix.
    Filter: Korg und Roland - dreckig oder "glugg glugg" (keine Ahnung, wie ich es besser beschreiben soll)
    LFOs: Der Doepfer ist dank positivem Puls auch eine Master Clock; der MFB macht alles andere - mit Reset und CV
    Gimmicks: Turing Machine, .SHN, G8, A-150 Switch
    Und das "Nötige": Mixer, Multiples, Abschwächer

    Noch was vergessen? (EDIT: JA. Ansteuerung von DAW zu Synth erfolgt seit Weihnachten mit einem CVpal im Plexi-Case)
     

    Anhänge:

  6. laesic

    laesic engagiert

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Bookmarked! Eh ich mir das leisten kann vergeht wohl noch einige Zeit...aber dann...aaaaber dann! :opa:
     
  7. kl~ak

    kl~ak -

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    na leasic, da hab ich doch gleich was für dich ... monosythXL ... hattest du ja nach gefragt


    -> wie der name schon sagt. klassisches 3VCO subtraktives design mit der option von waveshaping und wavefolding + ringmod _ hochpass und tiefpass und für die modulationen ausreichend mixer und multiples!!!

    konzept ist einfach ein guter monophoner analoger, der soweit klassisch subtraktiv gedacht ist und aber noch ne menge tüftelpotential hat. ist eher gedacht um den mit tastatur anzuspielen und bass/leadsounds zu machen ... fx-sounds gehen natürlich auch. sequencermäsig ist da eigentlich auf alles verzichtet worden aber mit den vielen s/h und den diversen triggern kann man mit den mischern schon gute cv-modulationen machen - da die lfo´s alle resetfähig sind kann man damit auch repetative muster erzeugen ... für FM gibts noch den corgasmatron als sinusosci-modulator ...

    http://www.modulargrid.net/e/racks/view/68772

    [​IMG]
     
  8. Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    ich hab das hier als performance system:
    [​IMG]

    im prinzip besteht das ding aus 3 komponenten: einer synthesizerstimme (mit hertz donut, uvcf, und peg), der tiptop 808 bassdrum für extra spaß, und dem a-138d als instrumenteninput, die ich dann durch das filter schicke.
    wenn man das multiple rausnimmt und gegen ein kleineres ersetzt, und die bassdrum weglässt, hätte man platz um den schmalen doepfer dual vca 132-1 durch einen mit potis zu ersetzen. aber für mich passt es so (der PEG hat ja abschwächer an den ausgängen, so dass ich für lfo und hüllkurvenfunktionen keine abschwächer im vca brauche).
     
  9. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Mal zur Abwechslung ein authentischer Einsteigermodular, da meiner und nicht von Modular Nerds zusammengestellt. :mrgreen:

    Fertigstellung im Januar 2014. Ich warte noch auf drei Module....

    Ein Multimode Filter fehlt mir aber noch, kann mich da nicht entscheiden. :mad: :roll:

    [​IMG]
     
  10. Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Welche denn? Falls es der A-131 ist und Du den noch nicht bestellt hast, würde ich stattdessen zum A-132-3 raten, weil der im selben Platz 2 VCAs hat, die zwischen lin und exp umschaltbar sind. Meinen A-131 habe ich deshalb verkauft (nicht wegen dem Klang, allen Unkenrufen zum trotz hat der mir gefallen [CA3080 Version]).

    Die Doepfer LFOs finde ich alle nicht so optimal, bis auf den A-143-4.

    Den A-115 habe ich auch wieder verkauft. Brauchte ich doch nicht so oft wie gedacht und der MOTM-120 in meinem 5U System schlägt den um Längen.

    Statt A-183-1 hätte ich Attenuverting Mixer empfohlen (Mixer, Abschwächer, Polarizer, Offset Generatoren in einem), optimal scheint der Intellijel Triatt in der neuen Version mit Sum Out zu sein, weil man dort Schalter für negative Bereiche hat und nicht wie beim Fonitronik etwas mühseilig die Mitten suchen muss, außerdem hat man so mehr Regelweg zur Verfügung und kann so feiner einstellen. Und die Buchsen sind nicht so im Weg, weil unten angeordnet.

    Zwei 2x4 Multiples scheinen mir ziemlich übertrieben für ein so kleines System zu sein. Eins hätte ich mit einem Buffered Multiple oder gleich einem A-185-2 ausgetauscht (quasi Oktavumschalter + Buffered Multiple und noch ein bisschen mehr).

    Statt den A-140 hätte ich zwei A-171-2 genommen.

    Mein Vorschlag für ein MIDI gesteuertes Einsteigersystem sieht so aus:

    [​IMG]

    Erläuterung:
    - Das Yarns ist zwar noch nicht draußen, bekommt aber 16 Bit Wandler und Features vom MIDIpal spendiert, daher lohnt es sich darauf zu warten
    - Bei Einsteigersystemen fehlt mir oft Platz für Erweiterungen, daher habe ich es nicht voll besetzt, sondern Blindplatten eingeplant
    - Mittels A-151, A-135 und einem Offset aus A-185-2 oder Triatt lässt sich ein einfacher 4 Step Sequencer realisieren, der A-151 kann aber auch anderweitig benutzt werden, z.B. um zwischen Wellenformen der LFOs oder VCOs umzuschalten.
    - Der Korgasmatron ist zwar teuer, bietet für das Geld aber auch sehr große Flexibilität und ist daher mein Favorit für ein Einsteiger/Mini-System
    - Die Z3000 polarisieren zwar sehr stark, haben für mich aber einige Argumente für ein Einsteigersystem: Komplettes Feature-Set plus Waveshaper plus eingebauter Tuner (gerade für Einsteiger ohne O'Tool oder Gitarrentuner wichtig)
    - Hat genug VCAs (bis zu 6)
    - Hat genug Mixer (bis zu 2, einer davon sogar spannungssteuerbar)
    - Bis zu 6 VCOs (plus 2 Sinus VCOs mit dem Korgasmatron)
    - Bis zu 8 LFOs (dann bleibt aber nur der Korgasmatron als Soundquelle und für externe Signale bräuchte man Zusatzmodule oder externe Geräte)
    - Ergo bei relativ geringem Preis durch viele Doepfer Module sehr flexibel
    - Über die Anordnung der Module habe ich nur flüchtig nachgedacht (alle mit Buchsen unten nach oben hauptsächlich, aber die lässt sich ja schnell ändern)

    Edit: Noch ein paar Anmerkungen:
    In meinem größeren System habe ich statt dem A-135-1 eine 4ms VCA Matrix (die ist aber deutlich teurer und ein bisschen anders).
    Ich besitze davon: A-185-1, Z3000 (noch MK I ohne Waveshaper), A-132-3 (allerdings die ältere Version mit CEM Chip), Korgasmatron (auch die ältere Version), A-151, A-118, A-171-2, A-172 und A-180 (die Intellijel 2 TE Module sind deutlich instabiler, da biegt sich die Frontplatte stark beim patchen).
    Als Attenuverting Mixer habe ich momentan 2 von Fonitronik, die aber bei bestimmten Einstellungen ein Störgeräusch ausgeben (alle Regler zwischen -1 und +1), vom Triatt dagegen habe ich bei Muffs nur gutes gelesen.
    Den A-143-4 hatte ich mal eingeplant, dann aber stattdessen 2 Dixies (MK I) besorgt, die aber schon einzeln soviel wie der A-143-4 kosten (deswegen auch nur 2 statt 4).
     
  11. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Danke für Deine Tipps! Sobald ich mich eingearbeitet habe werde ich mir das nochmal zu gemüte führen. Momentan geht meine Erfahrung was analoge Signale anbelangt gegen Null. Ich hab das gekauft was ich theoretisch meine zu benötigen.... :D
     
  12. kl~ak

    kl~ak -

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    find ich super :supi:

    sehr gute und ausführliche erklärung macht alles sinn und ist wesentlich mehr einsteigerorientiert als es die varianten von mir sind = muss mal meine sichtweise überprüfen _ :nihao:




    => schöner thread ! _ kommt ja langsam ins rollen :lollo:
     
  13. Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Olivier hält damit zwar hinter dem Berg, aber z.Zt. sind 25 Prototypen von Yarns im Shop verfügbar. Einziger Unterschied zur späteren Serienproduktion ist eine veraltete Firmware, die aber jederzeit aktualisierbar ist. Dafür kostet das Modul derzeit €258 plus shipping - das sind laut Oliviers Aussage 20% Rabatt!!! :)

    (Übrigens: Sind heute Nacht wieder Beiträge verlorengegangen? Ich habe Benachrichtigungen im Postfach, aber die Beiträge fehlen im Forum)
     
  14. Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Danke, tut gut hier mal was positives zu lesen.

    Danke für den Tip. Wenn ich da nicht schon zwei DIY Projekte für in Planung hätte würde ich glatt zugreifen.
     
  15. dislo

    dislo aktiviert

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    hallo!

    Gilt hier auch "wenn ich nochmal neu anfangen würde"?

    Um ehrlich zu sein mit 2 reihen a 84 kommt man wahrscheinlich nie hin. Irgendwas mehr "brauch" man dann doch. Aber ich habs grad mal versucht ein für mich rundes System in 2 84er Reihen zu bekommen.

    http://modulargrid.net/e/racks/view/71189

    [​IMG]

    Ein bisschen klickaDiKlacker, Bacedrum, melodische Stabs oder Arpeggios sollten damit möglich sein - parallel.
     
  16. kl~ak

    kl~ak -

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    :supi:


    es geht genau darum _ also um fiktive systeme, die man mit seinem jetzgen stand wählen würde wenn man mit modular neu anfangen würde. natürlich gehen auch reale systeme mit denen man begonnen hat -> habe ja meine "filterbank" oben auch gepostet. ich dacht mir dabei, dass es vielleicht für neueinsteiger sehr interessant sein könnte sich mal solche einsteigersysteme von leuten, welche ein paar sachen wissen die sie gerne selber zum anfang gewusst hätten, anzusehen. deswegen auch die bitte die modulzusammenstellung und den eigentlichen verwendungszweck zu erklären ! so ist es für interessierte evt. möglich ein gefühl für die eigene zusammenstellung zu bekommen ... dachte ich mir so :dunno: die beschränkung auf 2racks ist dabei der übersichtlichkeit geschuldet - und entspricht wohl auch der realität was die finanzierung angeht ...


    also stellt eure lieblings-einsteiger-systeme vor und beschreibt bitte warum ihr diese module für den von euch bevorzugten zweck ausgewählt habt.


    und hbt spass dabei _ ihr könnt ja auch mal den superseqencer auf 2racks erfinden etc. ;-)
     
  17. Robot303

    Robot303 aktiviert

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Genau so einen Thread hab ich gesucht! Erschließt sich mir einfach besser als etliche Seiten über die vielen, vielen Möglichkeiten...
    Wie lang dauerts eigentlich bis man alle Doepfer A-XXX Nummern auswendig zuordnen kann? Oder gibts da ein System mit den Zahlen? :dunno:
     
  18. Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Kommt auf Deinen persönlichen Nerd-Faktor und den Zeitumfang an, den Du für die Beschäftigung mit der neuen Materie einsetzt. :mrgreen:

    Eine grobe Strukturierung in Spalten gibt ja Doepfer auf seiner Übersichtsseite selbst, allerdings auch nicht immer 100% trennscharf:

    http://www.doepfer.de/a100.htm
     
  19. Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Schöner thread! Fange nach einem Jahr mit dem Tinysizer gerade an mit meinem ersten "Eurocrack"-System (u.a. Z 3000, Intellijel Quadra, Make Noise MMG und einigen Doepfer basics wie LFO, Multiples, Clock Divider etc. - kommt alles am Wochenende zusammen mit nem Doepfer Monsterkoffer) und find es oft inspirierend, mir andere Systeme anzuschauen. Wenn ich bei Modulargrid rumbastele, bin ich oft mit meinem eigenen Kram und den gefühlten 10000 Modulen beschäftigt (und mit dem Rechnen, wie ich mir den ganzen geilen Scheiss leisten können soll). Also thx & gerne mehr davon :nihao:
     
  20. Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    So dann will ich hier auch mal mein System posten. Ist ein authentisches "Einstiegersystem", ich habe es mir ein den letzten Monaten zusammengestellt, ohne große Erfahrung.

    [​IMG]

    Mit vielem bin ich sehr zufrieden, einige Module werden aber wohl absehbar ausgetauscht. Den Audiodivider nutze ich quasi gar nicht, der FC/UK LFO begeistert mich ebenfalls wenig. Der Doepfer LFO ist ok, aber auch nicht berauschend. Das trifft auch auf beide Filter zu. Den SEM-Filter finde ich für die Größe noch ganz nett, der wird denke ich bleiben, aber der A-121 gefällt mir nicht so sehr. Die beiden Envelopes ergänzen sich in ihrer Kombination gut, finde ich. Das A-117 wird wohl auch absehbar (bei Platzmangel) rausfliegen.
    Was mir definitiv fehlt ist ein weitere Mixer, wenn man wirklich viele Ausgangssignale zusammenführen will, wirds eng. Außerdem nen RingMod, und ein paar Logikmodule.

    Die Zusammenstellung erfolgte zu 60% auf Wunschmodulen und 40% auf "ein gutes Angebot, da schlag ich zu"-Modulen. Gutes kostet halt auch und ich wollte erstmal ein halbwegs vollständiges System zum rumspielen haben um überhaupt rauszufinden ob die Modularwelt überhaupt die meine ist.

    Mit dem System habe ich auf jeden Fall schon eine Menge Spaß gehabt. Und bei Zeiten und "Gelden" werde ich dann mal sehen was noch dazu kommt. Die Wunschliste sieht als nächste nen Z3000 und den Maths vor ... und nen 2. Mixer oder einer mit mehr Eingängen.

    Viele Grüße
    noise
     
  21. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    [​IMG]

    Das ist mein setup, im letzten halben Jahr angeeignet. bin im wesentloichen schon sehr zufrieden damit, einen wavefolder hätte ich noch gerne und eventuell einne etwas kleineren VCA, mal sehen.
    Expert sleepers halte ich für ein kleines system fast für einen pflichkauf, wenn man nicht generell gegen das arbeiten mit computer ist. alleine die expertsleepers software bietet enorme möglichkeiten und dann gibts ja noch max/msp usw.
     
  22. kl~ak

    kl~ak -

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    hier mal noch n kleines starteset entworfen .... mit microbrzte als steuerzentrale gedacht

    [​IMG]


    an sich gedanklich beim ausbau eines microbrute gestartet habe ich das beim auswählen irgendwann fallen lassen und mich darauf konzentriert ein kleines system zu gestalten welches sich durch den minibrute gut ansteuern lässt _ also weniger als ergänzung zum brute als das ich eher den brute als midi2cvmodul mit klaviatur und einem vco angesehen habe ...


    noise und die 2 vco´s sind klar _ für die mischer habe ich mich entschieden, da sie als mischer und abschwächer einsetzbar sind und der eine für das mischen der wellenformen (vor oder nach dem wveshaping/folding bzw ringmodulation) gedacht icht und der andere für cv ... der filter ist einerseits al sehr flexibles filter gadacht aber eben auch als sinus-vco für das ringmodulieren bzw für FM der dixies!



    quadra als LFO/AR/ASR

    der RCD ist als ansteuereinheit für den quadra bzw dieser eben für die 4 VCA´s gedacht _ alternativ ist der quadra noch 4XENv bzw LFO ...

    der dual-slew ist für acidmäsiger bzw einfach um cv´s zu glätten oder prtamentos der dixies/filter machen zu können.

    wavefolder bzw multiplier fürs brachiale oberton-tuning :mrgreen:

    buff-multi für keycv - der rest für gate bzw. andere steuerströme ...

    und für de 4 vca´s habe ich mich entschieden, weil ich gedanklich bei mehreren soundsträngen war (also teilen über die multies) und dann unterschiedliche weiterverarbeitung über wavefolder/multiplier/filter/ringmodulator und dann per CV vom quadra mischen bzw überblenden der separaten soundstränge ... der erste gedanke war aber die steuersignale für den micro über die vca´s kontrollieren zu können bzw eben die modulationstiefen damit unter kontrolle zu haben -> auch mit dem quadra ansteuerbar zu haben ...


    FX wie hall delay habe ich gedanklich mal draußen gelassen, weil das noch ne etage gefüllt hätte, wenn man das ansteuerbar machen wöllte ... aber man kann ja auch rausgehen -> dann effekte drauflegen und wieder zurück ins moduler ...


    schicke kleine leistungsstarke einheit mit ansteuerzentrale microbrute :mrgreen:
     
  23. Horn

    Horn ||

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Ich kenne mich ja nun gar nicht aus, aber ich dachte, ich versuche mich mal an einem Einsteiger-Modular für Preisbewusste, der sich sowohl monophon als auch duophon patchen und über eine per Midi angeschlossene Tastatur spielen ließe.

    Ich wäre dankbar für Anmerkungen und/oder Kritik.
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      166,7 KB
      Aufrufe:
      353
  24. dislo

    dislo aktiviert

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    den bubblesound vca 4p und den ma(?) mix kannte ich noch gar nicht . gute tipps!

    @klaak hast du den 4p? wie sieht es da mit audioquali aus? ich hab bei meinem a-135 die chips gewechselt und bin da audiomäßig sehr zufrieden. nur leider frisst das modul soviel platz.
     
  25. Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Muss das noch? Die aktuellen Modelle des A-135 sind doch mit (angeblich guten) 2164 Chips ausgestattet…und ist nur 18TE breit. den Bubblesound VCA kannte ich auch noch nicht. 4 VCAs auf 8TE :supi: Allerdings steht auf den Seiten von Bubblesound indirekt (so lese ich es) auch, dass er kein klinisch-analytischer VCA ist. Er "färbt" also in irgend einer Weise. Und 100mA sind ne Hausnummer für VCA :shock:
     
  26. kl~ak

    kl~ak -

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    nein hab ich nicht _ war der einzige der auf so wenig platz so viel vca bietet - zumindest seit es diesen 6fachVCA von intellijel nicht mehr gibt. sind aber ota bausteine drinnen - soll ja gut sein :dunno: ich hab die module alle nach ihrer offensichtlichen funktion ausgewählt. den 4p und den mix von MA hab ich aber noch nicht im rack gehabt - der rest ist hier ... und ist sehr gut. bubblesound ist eigenlich auch ne gute firma soweit - die frage ist eher ob man wie beim doepfer clippen kann - was ein nicht zu unterschätzendes feature ist!

    EDIT: und lin/exp pro VCA und mischer ... geiles teil _ müsste man sich also anhören ob einem das taugt wie der färbt :dunno:
     
  27. dislo

    dislo aktiviert

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    jep, und man kann jumpern welche kanäle auf den den mix-out kommen. bei schneiders wird er aber leider (noch?) nicht gelistet...
     
  28. dislo

    dislo aktiviert

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    hab ich auch überlegt, mit dem neuen 135 zu tauschen und so 4TE zu gewinnen. aber wie gesagt die audioquali im alten mit den getauschten chips finde ich gut (hab ich schon getauscht bevor das neue rauskam). die 2164s bringen wieder ungewissheit. und der neue 135 hat zwar einzelouts aber man kann nicht festlegen welche kanäle auf den mix-out kommen.
     
  29. aerial

    aerial -

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    Hier mein Einstieg in das Modular-Thema, dass ich mir im letzten Jahr mit viel Hilfe hier im Forum (Danke noch mal!) zusammengestellt habe.

    [​IMG]

    - Maths ist ein Platzwunder, und wenn man mal einigermaßen damit umgehen kann unverzichtbar
    - mit dem Clock Divider von Doepfer hatten einige hier Probleme, daher habe ich mir den 4ms geholt. Funktioniert gut
    - Sehr glücklich bin ich mit den beiden TipTop Modulen. Beide bieten lineare FM, was für mich ein wichtiges Feature ist. Aber auch ansonsten klingen die beiden Module phantastisch
    - der PLL ist ganz cool, ich setze ihn aber kaum ein. Für ein Einsteigersystem würde ich ihn eher nicht empfehlen
    - Mixer, VCA und LFO habe ich von Doepfer, und die Qualität ist sehr ok.

    Als nächstes kommen weitere Oszillatoren und ein Phonogene (wenn das Budget reicht...)
     
  30. sushiluv

    sushiluv eingearbeitet

    Re: eurorack modularsynthesizer einsteiger startsetup+anwen

    wie ist den der 106-6 filter? bei muffs sind sie davon ja schwer begeistert.
     

Diese Seite empfehlen