Events im Stuttgarter Großraum

Z

Zotterl

Guest
Sorry, habs auch erst ein paar Stunden vorher erfahren.

War dort + war super. Leider Mordsandrang, der Saal war ne dreiviertel Stunde vorher schon rappelvoll.
Der Vortrag wurde dann - was wohl noch nicht vorkam - in 5 weitere Hörsäle übertragen!
 
Z

Zotterl

Guest
Diesmal was "um die Ecke":
liebe Freunde und Freundinnen der Augen- und der Ohrenlust,
am Samstag, den 13. Juni um 20 Uhr gibt es im Tresorraum des Kunstamts
Tübingen ein Konzert zu hören und zu sehen, bei dem wir (das Duo
Notenpixel = Wolfgang Schnitzer und ich) zum besten geben, was wir im
Laufe des letzten Jahres gemeinsam an visueller Musik entwickelt
haben. Unter dem Titel "electronic landscapes II - Bilder aus der
Klangwerkstatt" präsentieren wir live gespielte Stücke, bei denen ein
eigens dafür entwickeltes Instrumentarium, sowohl bei der
Klangerzeugung, bei der Bilderzeugung und auch bei der Notation
eingesetzt wird. Daneben werden wir auch Tapemusic - d.h
vorproduzierte Stücke - präsentieren.
http://www.notenpixel.de/#projekte
 
Z

Zotterl

Guest
DIE Gelegenheit neue und Neue Musik anzugehen:
RSO CLASSIX extra Fr 17. Juli 2015, 19.30 Uhr Stuttgart, Theaterhaus, T1 Spotlight: Neue Musik Orchestermusik des 20. Jahrhunderts zersägt, verwandelt und neu beleuchtet Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Komposition & Bearbeitung: Gordon Kampe Dirigent: Jonathan Stockhammer Moderation: Holger Noltze "Spotlight: Neue Musik" – das ist ein Leitfaden für die zeitgenössische Musik, ein Abend mit vielen Überraschungen und Aha-Erlebnissen. Gemeinsam mit dem Komponisten Gordon Kampe erkundet das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR die Verdienste der zeitgenössischen Tonkunst. Der durchkomponierte Konzertabend richtet sich als „Guide to Contemporary Music“ an alle, die der neuen Musik gegenüber neugierig und aufgeschlossen sind und die etwas mehr erfahren möchten über die Klangwelt des 20. und des 21. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt des Abends steht die Frage, wie die großen Innovationen die Orchestermusik verändert haben. Was geschieht, wenn man in Arnold Schönbergs berühmten Klangfarbenvariationen die Klangfarben ausspart? Was bleibt, wenn man die spektrale Musik ihrer Spektren beraubt? Und ist die hyperkomplexe Musik von Brian Ferneyhough noch sinnvoll, wenn man sie vereinfacht und begradigt? Komponist Gordon Kampe und Moderator Holger Noltze zeigen auf humorvolle Weise, was wir der Neuen Musik zu verdanken habe und um wie viele Klänge und Klangideen wir ärmer wären, hätte es sie nicht gegeben. Mit Werken und Paraphrasen der Musik von Richard Wagner, Arnold Schönberg, Gérard Grisey, Edgard Varèse, György Ligeti und Brian Ferneyhough Dauer: 80 Minuten ohne Pause
Tickets z. B. hier
http://www.adticket.de/RSO-CLASSIX-Spot ... 19-30.html
 
Z

Zotterl

Guest
Für Kurzentschlossene, heute abend. "Stick Men" mit dem Stick Man Tony Levin, Reutlingen, im "Franz K":
https://www.franzk.net/events/view/id/1 ... 1445464800


Tony Levin und Pat Mastelotto bringen die Rhythmuspower von King Crimson auch mit diesem Trio auf die Bühne. Levin spielt den Chapman Stick und daher stammt auch ursprünglich der Name der Band. Tonys Instrument und auch die Touch Guitar von Markus sind Full-Range Instrumente und decken sowohl das Bass- und das Gitarrenregister ab. Und Mastelotto hat nicht nur das akustische Drumkit, sondern auch eine Vielzahl von elektronischen Geräten mit denen er Loops, Samples und Soundeffekte beisteuert.
Das Ergebnis: Die Konzertbesucher sind fasziniert von dem komplexen und tighten Sound der 3 Musiker auf der Bühne, z.B. spielen sie ein Arrangement von Stravinskys Feuervogel Ballett, Klassiker von King Crimson wie Larks‘ Tongues in Aspic und natürlich eigenes Material von ihren Alben sowie atemberaubende Improvisationen.
 

Otterl

zwangserleuchtet
King Crimson spielt wieder in Stuttgart, am 15.6. UND 16.6.19.
Stuttgarter Liederhalle.

Leider sind die Preise gaga: 50 EUR sind zwar ok für ein Ticket,
aber nicht in der 33. Reihe. 21. Reihe war ca. 80 Euro. 16. Reihe ca. 95 Euro.
Plätze werden langsam knapp.

War letztes Jahr dort. Musiker + Show saugut.

Die drei Stunden dauernden Shows sind vollgepackt mit Material von zwölf ihrer dreizehn Studio-Alben, inklusive vieler der Songs von ihrem bahnbrechenden Album „In The Court of the Crimson King“, erschienen 1969, welches von Pete Townshend als unerreichtes Meisterwerk klassifiziert wurde. Das neue 8-Mann Line-up spielt viele ältere Werke, die Crimson noch nie live dargeboten haben, aber auch neue Arrangements der Crimson Klassiker –frei nach dem Motto “the music is new whenever it was written“. Es gibt daneben auch neue Instrumentals-Stücke und Songs, als auch Kompositionen der drei Schlagzeuger, Pat Mastelotto, Gavin Harrison und Jeremy Stacey, die ein regelmäßiges Highlight sind. Eine einzigartige Show, in der acht der besten Musiker der Welt einfach nur ihre Musik machen, ohne Ablenkung oder Schnörkel.
 

Otterl

zwangserleuchtet
April/Mai 2020 tourt "Van der Graaf Generator" (!) durch Deutschland.
U. a. auch im Franz K in Reutlingen. Ticket ca. 35 EUR.
 

Otterl

zwangserleuchtet
Im Februar 2020 findet gewohnheitsmäßig das ECLAT Festival in Stgt. statt,
welches ebenso gewohnheitsmäßig hier niemanden interessieren dürfte.

Dennoch vielleicht hier mal das Konzert Nr. 7 anklicken:

 


Neueste Beiträge

News

Oben