Expansionsboard für Roland Mc 909 ?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Synthyfreak, 11. Januar 2011.

  1. habe gestern meine mc 909 vom zoll geholt und bin begeistert von der groovebox, viele interessante sounds und ne menge neue möglichkeiten die ich mir bei der korg esx oder emx gewünscht habe. nach einem kurzem blick in den bereich wo der ram riegel eingesetzt wird fand ich dort ebenfalls noch einen weiteren freien port wo man laut google ein expansionsboard einsetzen kann. hat denn jemand expansionsboard in verwendung mit der mc 909 und wo könnte man die erwerben? was gibt gibt es für expansionsboards? habe schon gegoogelt aber nichts brauchbares gefunden auch nich hier im forum :roll:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Google mal nach Roland srx Boards....

    Sind allerdings wirklich sauteuer...warte auch immernoch maln Schnäppchen bei EBay zu schiessen... :?
     
  3. Im Prinzip gehen die meisten SRX Karten. Bei irgendeinem Synth war mal eine OEM-Karte mit dabei, die ging z.B. nicht sinnvoll, habe leider die Boardnummer nicht zur Hand, und Infos zur MC909 werden im Netz langsam rar. Glaube, die fortlaufenden SRX 01-12 waren "von der Stange" und sollten, wenn auch mit Funkktionseinschränkungen, laufen. Die anderen SRX waren oft irgendwelche Specials zu bestimmten Geräten etc., da würde ich vorher in's Manual der jeweiligen Karte gucken, ob die MC909 explizit in der Kompatibilitätsliste steht.

    Roland hat das früher mal so formuliert:

    Die Karten sind, wie Threepwood schon sagte, hulle teuer, und da ich mir nie sicher war, was genau geht, und es mir zu riskant war, >200 Euro evtl. nur für Wellenformen auszugeben, ist meine MC909 bis heute ohne SRX-Karte.

    Wenn die MC909 neu ist, hat man den Drang, alles auszubauen und zu maximieren, was irgendwie geht. Schlaf da besser mal 'ne Runde drüber, bevor Du Dich in Kosten stürzt:

    Viele der Sachen, die man teuer als SRX-Karte kaufen kann, widersprechen dem Bedienkonzept und dem Sequencer der MC909 und lassen sich mit anderen Geräten flexibler und kostengünstiger realisieren. Nebenbei hast Du nur einen Slot. Ich hatte Anfangs langgezogene Flächen etc. vermisst. Spätestens, wenn man die dann mühevoll selbst erstellt hat, stellt man fest, dass einem der Sequencer Patternübergreifend immer wieder Steine in den Weg legt und dass die Pads zum Einspielen von sowas nicht die erste Wahl sind.
     

Diese Seite empfehlen