Falls mal jemand PSK-Crimpkontakte braucht ...

A

Anonymous

Guest
... einfach mal bei mir per PN anklopfen, denn irgendwie liegt hier so ne Riesen-Rolle mit 10.000 PSK-Crimpkontakten bei mir rum, die ich wohl mein Leben lang nicht alle brauchen werde:



(Nein, es sind keine Kabel und keine Stecker, nur Crimpkontakte!!!)
 
A

Anonymous

Guest
Ja, genau, bei Reichelt nach "PSK-Rolle" suchen.

Die Kupplungen dafür findet man unter "PSK 254".

Die Stecker für die Platine unter "PSS 254".

Gibt leider anscheinend keine 4-poligen.

Anwendungen: Z.B. für die Verbindungen von Platine zu Poti, Buchse, etc.
Ist ein Poti oder so im Eimer, braucht man auf der Platine nix zu entlöten.
Bei ner eventuellen Fehlersuche kann man die Frontplattenelemente dann auch schnell mal abmachen und hat so bessere Einsicht.

<Werbung Ende> ;-)
 
A

Anonymous

Guest
Ganz uneigennützig hebe ich auchmal diesen Thread,
bis jetzt wollte noch keiner welche.
War wohl ein ziemlich Fehlkauf mit der Rolle bzw.
der Verbrauch wird mein Lebenswerk. :lol:
 
elektrolabel

elektrolabel

..
sonicwarrior schrieb:
Ganz uneigennützig hebe ich auchmal diesen Thread,
bis jetzt wollte noch keiner welche.
War wohl ein ziemlich Fehlkauf mit der Rolle bzw.
der Verbrauch wird mein Lebenswerk. :lol:
Naja ... Kannst mir ja so ein paar (100) Stück schicken mit den IC's.

Ich hab auch noch einiges Zuviel; werde da mal ein getrenntes Posting auch loslassen....
 
F

-FX-

.
Tut miur leid, dass ich etwas in Offtopic rutsche aber kannst du mir sagen, ob sich die passende Crimpzange lohnt und ob sich damit schnell und einfach arbeiten lässt, so dass es schlussendlich auch hält ohne irgendwann zu brechen, rauszurutschen (das Kabel ?) etc. ?

Werde auch, sollte ich mal eine Größere Menge irgendwann brauchen, dass sich das Porto lohnt, an dich denken :)
 
A

Anonymous

Guest
-FX- schrieb:
ob sich die passende Crimpzange lohnt und ob sich damit schnell und einfach arbeiten lässt, so dass es schlussendlich auch hält ohne irgendwann zu brechen, rauszurutschen (das Kabel ?) etc. ?
Wenn ich die schonmal benutzt hätte, könnte ich Dir das sicher sagen,
bis jetzt hab ich aber erstmal die anderen Steckverbinder benutzt, die ich auch noch hatte.

Hab's grad mal trocken ausprobiert:
Das Handling ist gewöhnungsbedürftig, weil das Ding gerastert ist und man es in Ruhestellung erst einmal eindrücken muss, um es frei zu bekommen.

Du kannst auch nur einen Kontakt auf einmal bearbeiten.

@unit-sound:
100 Stück kann ich Dir für 1 Euro anbieten, also 1 Cent pro Stück, ist 0,5 Cent günstiger als die 20 Stück Packungen bei Reichelt.
Der Aufpreis gegenüber dem Einzelpreis der Rolle rechtfertige ich durch die immensen Lagerkosten. :D
 
A

Anonymous

Guest
So, die 100 Stück an unit-sound gingen raus, müsste auch mit dem anderen Kram angekommen sein.

Vielleicht ist ja noch jemand interessiert, der bei einer meiner Sammelbestellungen mitmacht?
 
A

Anonymous

Guest
-FX- schrieb:
Tut miur leid, dass ich etwas in Offtopic rutsche aber kannst du mir sagen, ob sich die passende Crimpzange lohnt und ob sich damit schnell und einfach arbeiten lässt, so dass es schlussendlich auch hält ohne irgendwann zu brechen, rauszurutschen (das Kabel ?) etc. ?
Hab ja jetzt beim Curetronic-Modular die Crimpzange das erste Mal benutzt.

Hmmm, also ich komme noch nicht so ganz damit klar. 5-10% der Kontakte vercrimpe ich (d.h. das Kabel rutscht raus). Dann sind ca. 30% so, dass das crimpen komplett auf der Isolation stattfindet (ob da noch ein Kontakt zustande kommt, muss ich mal messen). Bei weiteren 10% crimpe ich nur auf dem Draht, d.h. es ist unstabil.

Ob das jetzt an der Zange oder meinem mangelnden handwerklichen Talent liegt, weiss ich allerdings nicht.

Für sowas findet man ja auch leider keine Anleitungen.

Ich glaub ich nehm den Kram mal zum HK mit und führe vor, wie ich das mache. Bin schon gespannt, was ich falsch mach.
 
M

modularkomplex

.
Ich versuch mal zu umschreiben, wie ich das mache.
ich setz den Crimpkontakt in die Zange und schliesse diese soweit, dass der Kontakt halbwegs fest sitzt aber noch nicht geschlossen wird.
Dann führe ich das ca. 2mm abisolierten Kabel soweit ein, bis ich an der Unterseite des Kontaktes einen leichten Widerstand (da ist eine kleine Erhebung) spüre, also mit der Isolierung davor stosse. Dann ein klitzekleines Stückchen zurückziehen (0,5mm oder so) und crimpen.
Hat bei mir auch ne Weile gedauert aber inzwischen gehts ganz gut.

gruß
Mike
 
S

serenadi

.
Ich hab' die Kontakte immer gleich angelötet. Wenn man die eh abisolieren muss ...

Das ist schön an den AMP-Steckern, einfach (mit Isolierung) mit 'nem Hämmerchen und einem kleinen Schraubenzieher in die Stecker reinkloppen.
 
A

Anonymous

Guest
Hmm, ich hab's so gemacht:

- Kabel ca. 5 mm abisolieren
- In dritte Hand einspannen
- PSK-Kontakt mit ner Pinzette greifen
und zum Kabel führen
- Dann die Crimpzange zum Zeug führen
- Schnell zuschlagen in der Hoffnung, dass man nicht zuckt ;-)
 
tomcat

tomcat

..
Oh Joachim, hast du noch crimpkontakte abzugeben? Ich würde da eine kleine Ausstattung brauchen. -> email

Evtl. könntest sie beim HK Serenadi mitgeben, falls euch beiden das recht ist. Das wäre cool.
 
A

Anonymous

Guest
Hab keine E-Mail bekommen.

Ich nehme mal 200 Stück mit, würden dann 2 Euro kosten.

Edit: Ah, jetzt doch.
 
Level5

Level5

Alter (Dudel) Sack
Der Thread-Starter hat dieses Forum bereits verlassen (immerhin ist das Angebot von 2006...) ;-)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben