Flash ist tot

darsho

...
Ich hatte letztens schon Probleme, Amazon Prime mit meinem Linux Notebook zu streamen, weil Firefox das irgendwie nicht mehr wollte.

Ich glaub es gibt gerade im Streambereich immer noch viel Flash, oder ?

*edit*

Mic, das ist doch heiße Luft.
Dort wo man als Privatanwender Flash ab dem Jänner 2016 runterladen muss, da lad ich das schon seit 10 Jahren runter. Das ist die Standardinstallationspage, die einem auch Google ausspuckt wenn man Flash googelt.
https://get.adobe.com/de/flashplayer/

Da ändert sich nichts.
 
Es geht um die formelle Geste. Das ist ein Signal. Apple zB gibt nur auf diese Weise Signale. Die sagen nicht "morgen gibt es kein Firewire mehr" sondern…
So auch hier.
 

swissdoc

back on duty
Alph4 schrieb:
Wird ja auch Zeit. HTML5 ist ein guter Ersatz.
Im Prinzip schon, nur bringen manche HTML5 Banner hier den Rechner im Stillstand zum Glühen, was bei Flash nie passiert ist. Auch weiss ich nicht, ob dieses Online TR909 mit Boss Bodentreter Environment dann auch mit HTML5 geht...
 

tmk009

||||||||
Nix tot. Leider. Das wird weiterhin laufen, nur anders installiert werden. Die ganzen Werbenetzwerke würden sonst in 5 Wochen sterben :D da gibt's bestimmt eine eigene Lobby dafür. Eine Flashlobby quasi.
 
A

Anonymous

Guest
Ist schon was dran, dass HTML5 da noch ziemlich viel Ressourcen frisst im Gegensatz zu Flash. Auf dem Desktop merke ich davon nichts, aber auf dem Tablet schon eher. Wenn da eine Seite ihre drei, vier nervigen großen Werbeanimationen laufen lässt ist das schon übel.
 
S

starling

Guest
Moogulator schrieb:
Es geht um die formelle Geste. Das ist ein Signal. Apple zB gibt nur auf diese Weise Signale. Die sagen nicht "morgen gibt es kein Firewire mehr" sondern…
So auch hier.
Nicht ganz nachvollziehbar.
Es geht aber nur um den manuellen Installer der nur für Businesskunden ist.
Nicht um den Flashplayer per se.
Man will vermutlich verhindern, daß alte Flashplayer zB mit Software ausgeliefert werden.

Ich hatte die Site paar mal nutzen müssen weil sie den getflash Installer bzw Selbstupater verk4ckt hatten.
Inzwischen geht es wieder auf dem normalen Weg.
 
Tja, nur langsam sind diese Sachen trotzdem. Auf dem iPad wollte man das nicht, weil es hätte sich so verhalten wie heute auf dem iPad 2 mit ios9 - hakeln und so.
 

professorSimon

||||||||
Aha, dann ist Flash jetzt also ein Web-Standard. ...

Flash ist bekanntlich das exakte Gegenteil eines Webstandards, vor allem weil proprietär.

Webstandards im engeren Sinne sind technische Spezifikationen, die von Industriegremien herausgegeben und öffentlich weiterentwickelt werden. Ziel dieser Spezifikationen ist es unter anderem, browserübergreifend einheitlich implementiert zu werden, sodass eine standardkonforme Website auf verschiedenen Browsern robust funktionieren kann. Im Vergleich zu Websites, die lediglich auf proprietäre (herstellereigene) Techniken setzen, ist eine standardkonforme Website zukunftsfähiger.
http://webkrauts.de/artikel/2011/was-sind-webstandards

Oder aus wikipedia:
Web standards are the formal, non-proprietary standards and other technical specifications that define and describe aspects of the World Wide Web. In recent years, the term has been more frequently associated with the trend of endorsing a set of standardized best practices for building web sites, and a philosophy of web design and development that includes those methods.[1]
...nur mal so am Rande...
 

professorSimon

||||||||
darsho schrieb:
klar ist das ein Standard, läuft doch auf zig Seiten Flash-Werbung usw.
Der Term "Webstandards" wurde von Entwicklern geprägt, und von Endusern falsch verstanden und falsch verwendet, wie jetzt bei dir (nix für ungut!). Es geht darum eine Arbeitsphilosophie zu etablieren, in der so programmiert wird (Browser sowie Websites), dass der Enduser einfach einen Browser nimmt, egal welchen, sich NICHTS extra installieren muss, und alle Seiten sehen darauf genauso aus und funktionieren genauso wie auf jedenem anderen OS und Browser. Auch muss nicht ständig ein Plugin aktualisiert werden, ich lasse nicht alle User die das nicht installieren wollen im Regen stehen (die sehen nichts vom zb. Flash-Inhalt), und vor allem schaffe ich nicht neue (WIE BEI FLASH ) Sicherheitslücken im Browser...... etc...

Nicht alles was für einen (dich) im Web Standard ist, ist ein Web-Standard.

Grüße!
 

darsho

...
Ich bin kein Entwickler, deshalb darf ich den Begriff ja dann auch falsch verwenden, also alles gut.

Flash ist ein Webstandard !

:mrgreen:
 

virtualant

eigener Benutzertitel
professorSimon schrieb:
darsho schrieb:
klar ist das ein Standard, läuft doch auf zig Seiten Flash-Werbung usw.
Der Term "Webstandards" wurde von Entwicklern geprägt, und von Endusern falsch verstanden und falsch verwendet, wie jetzt bei dir (nix für ungut!). Es geht darum eine Arbeitsphilosophie zu etablieren, in der so programmiert wird (Browser sowie Websites), dass der Enduser einfach einen Browser nimmt, egal welchen, sich NICHTS extra installieren muss, und alle Seiten sehen darauf genauso aus und funktionieren genauso wie auf jedenem anderen OS und Browser. Auch muss nicht ständig ein Plugin aktualisiert werden, ich lasse nicht alle User die das nicht installieren wollen im Regen stehen (die sehen nichts vom zb. Flash-Inhalt), und vor allem schaffe ich nicht neue (WIE BEI FLASH ) Sicherheitslücken im Browser...... etc...

Nicht alles was für einen (dich) im Web Standard ist, ist ein Web-Standard.

Grüße!
Das ist aber alles nur Theorie. In der Praxis, im realen Leben spielt Flash nachwievor ein grosse Rolle, eben in der Werbung. Das ist Fakt.
Ob man das nun toll findet und ob das irgendwelche Standards erfüllt oder nicht ist ein anderes Thema.
 

darsho

...
Eben.

Das was Du meinst ist so eine Art Industriestandard für Webseiten, und da hat eine Gruppe von Webentwicklern sich geenigt, dass es nicht dazugehört ?
Warum wird es denn dann verwendet. Mangels Alternative und dann hat es sich halt so etabliert und jetzt wird man es nicht mehr los ?
So ungefähr ?

btw,
Der mit Abstand verbreitetste Browser weltweit nennt sich Chrome und da muss man kein Flash-Plugin extra installieren, der kann das automatisch.
http://www.w3schools.com/browsers/browsers_stats.asp

Insofern kann man schon hin-und hergerissen sein, wie das jetzt so ist mit dem Flash.
Google ist da wohl pragmatisch mit Chrome und Apple ideologisch. Ein bisschen kindisch und im eigenen Mikrokosmos gefangen. Wie Apple halt so ist.
Wäre Flash aber tot, dann gäbe es keine Webseiten mit Flash und das ist ja offensichlich ein Trugschluss.
Das meine ich.

Standard war wohl das falsche Wort dafür.
 
Nein, das ist viel viel einfacher.
Apple hatte mit dem ersten iPad sicher klar die Performance im Auge, man hat bewusst gegen Flash gearbeitet. Ich glaube sogar ziemlich, dass Flash bedeutender wäre, wenn das nicht passiert wäre.
Das liegt aber daran, dass eben Apple das Tablet wirklich hochgezogen hat und für mobil das halt nicht konnten. Das hat auch böse Kommentare gegeben. HTML5 Lösungen sind nicht immer besser oder schneller. Aber man war das los, dafür aber auch ne Menge Videoinhalte. Deshalb wird das heute so gemacht wie es jetzt gemacht wird.

Und so Dinge wie ein weiterer Standard, nämlich H264 ist ein Lizenzding. Wenn das nicht durch Einigung laufen würde wo es handfest um Kohle und Rechte geht, würde das nicht das sein sondern vielleicht Ogg Theora oder andere Sachen. Die haben schon alle immer Interessen. Und so kann sich ein Quasistandard eben auch etablieren und genau das wollen die. Bezahlt wird das H264 von anderer Seite. Wenn du da Software baust, kann das auch schonmal Lizenzen kosten.

Das ist der Grund, weshalb bestimmte Leute mit Idealismus lieber die freien Formate verwenden.
Den Hintergrund kennen aber oft nur so die Nerds, der Rest nutzt weil ist so oder ist da.

Und man schreibt sich ggf. Sachen auf die Flagge die eigentlich eben über solche Deals zum Standard wurden. So manche Dinge sind über kostenlos oder andere Wege entstanden, die Folge davon hat aber Dinge bewirkt. Adobe hat halt PDF, Photoshop und pFlash. - die drei P's.
Und Flash war ja sogar hinzugekauft. Macromedia hat übrigens auch Coldfusion gehabt. Das ist in Pro-Kreisen durchaus interessant gewesen. Hatte damit beruflich auch viel zu tun.
 
A

Anonymous

Guest
ist flash intern schon aus den ganzen tools verschwunden?

was lustig ist, adobe verschwindet damit für den 08/15 benutzer vom markt (naja pdf noch)
die Zeiten wo jeder n geklautes photoshop hatte sind ja auch vorbei
pixelmator und co sei dank

auf der anderen Seite, Gott was bin ich froh wenn der dreck endlich weg ist
wie lange ist "thoughts on flash" jetzt her? 5 Jahre? 5 Jahre in denen man nix gemacht hat ...
:kaffee:
 
Flash wird von Browserherstellern gern mal geblockt, wenn zu alt, besonders wenn wieder eine Sicherheitslücke bekannt ist.
Das gilt sowas von nicht nur für Apple.

Ich meine Firefox war da strenger. Müsste ich aber nachsehen. Heiselesen™.
Wie gut wirklich da verschwunden wird, müssen wir noch sehen. Aber sie selbst haben das schon vor einiger Zeit immer so teilabgekündigt. Mal so, mal so. Das Signal war klar. Umwrapper in HTML5 gibt es von ihnen auch. Noch deutlicher kann man es ja nicht machen als Signal.

Affinity ist übrigens gut als PS-Ersatz, weil diese Abosache ist echt nicht so toll. Aber die Preise dort sind halt für Pro, Elements für Normalos, da ist noch ohne Abo und Cloud. Wie beschrieben, man möchte schon noch Standard sein, aber weiter oben ist das eben nur noch weil es das mal war. Ist auch im Druck so. Da gibt es nur wenige Platzhirsche.

Sollte keiner denken, dass die nicht alle dabei sein möchten. Keiner gibt freiwillig was ab. PDFs sind auch free aber eben nur für den Consumer. Das Format selbst ist halt nicht "free". Es war so wichtig in der Druckvorstufe - deshalb wurde das so groß. Das war ja lang vor Retina und so. Postsscript - in jedem Druckertreiber drin bei OS X, bei Windows weiss ich das gerade nicht. Aber da ist PDF machen noch mit Tools, nicht? Auch das ist sicher eine Absprache. Damit kann man mächtig verbreiten.

Und und und..
 

formton

|||||||
Ich wollte nach dem inoffiziellen tot von flash von webtechnologien nichts mehr wissen. Vor tausend Jahren konnte man sowas machen und es ist in fast jedem browser gelaufen: http://www.formton.de.

Klar geht sowas auch mit html etc. - aber läuft das dann auf jeden browser? eher nein. aber egal. mit modernen browsern ist html schon ziemlich gut.
 


Sequencer-News

Oben