-> Forumodular Netzteil, wieviel mA benötigen VCF und VCO

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von kreismeister, 3. Mai 2007.

  1. Hi an alle,

    Weiss jemand, wieviele mA die Module Forum VCF und Forum VCO ziehen?
    Wie könnte man das messen?

    Ich habe die Forumodular Netzteilplatine und würde gerne wissen,
    wieviele VCOs bzw. Filter ich ran hängen kann.
    Ich betreibe die Platine mit diesem Netzteil: 1000mA 20V AC.

    Die Spannungswandler auf der Netzteilplatine werden schon recht warm, beim Betrieb mit dem 1000mA 20V AC Netzteil und vier angeschlossenen
    VCOS. Wenn ich nun noch das Filter mit dranhänge, weiss ich nicht ob es vielleicht zu viel wird.

    (Die Hitzeentwicklung kann natürlich auch daher rühren, dass von 20V auf 15V heruntergeregelt werden muss, dass war zumindest bei meinem Simplesizer so, da hatte ich dann mit einem 12V Netzteil weniger Hitzeentwicklung)

    Vielen Dank vorab,

    Gruß!!

    Kreismeister
     
  2. serenadi

    serenadi Tach

    Ich kann Dir nicht genau sagen, was die Dinger so ziehen, da müsstest Du Tommy fragen. Im Allg. kann man etwa 100 mA (max) pro Modul rechnen.

    Je mehr Input ein Spannungsregler hat, umso mehr muss er die Differenz zum Output "verbraten" - in Wärme umsetzen.
    Bei einem 15V-Regler sollte man deshalb auch einen 15V-Trafo benutzen (hinter'm Gleichrichter ist es dann etwa 1,4 mal so viel - das reicht aus, um den Regler zu füttern).

    Messen kannst Du Ströme, indem Du ein Multimeter im mA-Meßbereich IN die Versorgungsleitung - also in Serie zum Modul - schaltest. Dazu müsstest Du allerdings z.B. die positive Versorgungsleitung zum Modul auftreten.
    Der positive und der negative Strang ziehen bei Synth-Modulen i.d.R. etwa gleichviel Saft.
     
  3. Hi Serenadi und danke für die Antwort!!


    Auftreten??

    Meinst Du damit vielleicht auftrennen?

    Wenn ja , dann bau ich mir eben ein Messflachbandkabel,
    eins welches ich jeweils einmal an alle Module hänge für die Messung.

    Kreismeister
     
  4. C0r€

    C0r€ Tach

    man kann auch vor den Spannungsreglern am AC Teil eine Leitung (direkt nach dem Trafo auf der 18V-Seite) auftrennen und mit einem AC Ampermeter/Multimeter die mA-Differenz mit/ohne Modul messen. Dann hat man den Gesamtstrom, der in das Netzteil fließt. Mit dicken elkos vorne dran sollte der auch nicht mehr allzusehr wackeln. Einfach ausprobieren, geht am schnellsten an der Stelle.

    Ohne Kühlkörper kann ein normaler 78xx bzw 79xx Regler im TO220-Gehäuse ungefähr 100mA abgeben, mit guter Kühlung 800mA, mit sehr guter Kühlung/Lüfter dann 1A. Mal ganz grob, bei geringem Spannungsabfall von der Netzseite her. Es gibt auch pinkompatible Regler mit extra Kürzel im Namen, die 1,5A oder 2A abkönnen-> gegebenenfalls im Datenblatt nachschauen. Da könnte man notfalls austauschen.

    Solange man die Regler noch anfassen kann brauch man sich keine Gedanken machen.
     
  5. serenadi

    serenadi Tach

    oops - aber auftreten ginge doch auch, oder :?: :idea:
     
  6. dazu müsste ich mir aber ein paar Highheels leihen :)

    Milimeterdünne Absätze! Aber dann könnte damit ja auch gleich Platinen bohren :lol:
     

Diese Seite empfehlen