FOTO: Technik, Systeme, Infos & co.

rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Leica_M11_black_header_left.jpg


Leica M11 nun vorgestellt.

Das Wesentliche:
  • Kompakte, digitale Messsucher-Systemkamera
  • Vollformat BSI CMOS Sensor mit Triple Resolution Technologie
  • 60 MP (skalierbar wahlweise auf 36MP oder 18MP)
  • 14 Bit Dynamikumfang
  • Maestro III Prozessor
  • 64 GB interner Speicher
  • ISO 64 bis 50.000
  • Elektronischer Verschluss mit Verschlusszeiten bis zu 1/16000 sek.
  • Mehrfeld-Belichtungsmessung im Messsucher-Modus
  • USB-C-Anschluss
  • Zertifiziertes Apple "Made for iPhone and iPad" Zubehör
Produktfotostrecke <- hier zu finden.
Reviews und Infos s. unten..

Preis für Body ohne Objektiv = € 8.350,- UVP





https://www.youtube.com/watch?v=3mr1kT7ufU4
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Wahnsinn!:pcsuxx:
Dann lieber die Kohle für eine Habla X1DII verballern!
Ja, die X1D-II ist echt geil, aber eben keine Leica M, dazu langsam und Auswahl der Gläser ist etwas dürftig.
Schau dir mal an, wie gross und schwer die KB-Objektive bei z.B. 1:1.4 für M-Bajonet sind (!) im Vergleich zu den anderen mit AF.

IMG_20200711_152922-EditLR-1024x461.jpg


Hier ein Vergleich: Ein 50mm/1.4 für meine S1 (L-Mount) rechts im Bild,
links ein manuelles 50mm/1.4 aus Nippon

42826726zk.png


Bei der Gelegenheit -> Review des ausgezeichnetes Lumix S 50/1.4
 
Zuletzt bearbeitet:
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
@rauschwerk

Ich habe lange mit der M fotografiert.
Ist schon ein schönes System mit exzellenten Optiken.
Aber über 8k€ nur für den Body ist schon sportlich!

Die Habla wiegt mit dem 45er nicht mal 1kg. Das ist auch extrem leicht!
 
Soljanka
Soljanka
||||||||||||


Habe ich inzwischen übrigens bekommen und getestet.
Funktioniert alles einwandfrei.

Die Teile sind relativ leicht. Das macht einerseits einen etwas unwertigen Eindruck, ist aber für den Zweck sinnvoll.
Man will da ja keinen schweren Metallklopper dran haben wenn man freihändig Kalle Käfer ablichten muss.

Zwei Makro-Bilder im Fotothread.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
@rauschwerk

Die Habla wiegt mit dem 45er nicht mal 1kg. Das ist auch extrem leicht!
Für MF auf jeden fall.
Was die Leica M Preise angeht .. ähnlich wie bei älteren Porsches = die Preise steigen mit zunehmenden Alter. Vor rund 2 Jahren dachte ich an eine M240, die es für +/- so € 2K gab. Heute wird für eine M240 mehr als € 3K aufgerufen (für eine 10 Jahre alte Digitalkamera, die sehr wenig kann). Die M10 kostete (neu) anfangs so um € 7.5K und steig auf über € 8K und ist aktuell preislich kaum weg von der neuen M11 (bis auf die M10-P).
Selbst eine (neue) analoge M-A, bzw. MP kostet immer noch rund € 4.5K ! = ja: wer sowas kauft, kann nicht von Vernunft sprechen - zumal die Dinger nach wie vor nicht viel onboard haben, bzw. können.

Die M11 werde etwas dicker als die M10, dachte ich .. doch verglichen mit der schlanken M10 (ist ja ähnlich der M6) wurde die Dimension praktisch beibehalten werden können:

Leica-M10-R-vs.-Leica-M11-specifications-comparison-1-copy.jpg


Ach ja .. und die Metallplatte unten ist (endlich) weggefallen und durch ein Akku-Modul (ähnlich SL-Series) ersetzt worden (M11).
Das war echt mal an der Zeit, dass die das machen. Bei der analogen kann ich es noch verstehen (Film) - aber spätestens seit der M10 hätte man das anders machen können <- nämlich so, wie jetzt eben.
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Hat jemand zufällig die Lottozahlen für nächsten Samstag ?
Geil ist ja auch, dass = kauft man die M11 für die aktuellen 8.3k, dann kann man mit ihr nicht fotografieren, solange nicht ein adäquates Glas montiert wird.
Also .. kurz mal eben auf die Preise der Leica M-Objektive achten :)


Wobei es u.a. von Voigtländer viel günstigere Alternativen gibt, die ebenfalls sehr schön zeichnen können.
Ach ja, am rande.. die M (M11 somit auch) verfügt über..

- kein AF
- kein Zoom
- keine Videofunktion
- und auch kein EVF

by the way..
Die schwarze M11 soll (ca. 20%) leichter ggü. der silber/schwarzen Variante sein, weil die schwarze Version aus Alu die silber/schwarze aus Messig hergestellt wird (?)
sowas..

Früher wurden die Kamerabodies schwarz eloxiert (gerade Nikon und Canon in den 70'ern), weil schwarz "mehr Gewicht" suggeriert und sowas mit "mehr Wertigkeit" verbunden wird
(so die Aussage der Hersteller bez. der Begründung zu der Vorgehensweise damals)


https://www.youtube.com/watch?v=5obqs_SgNdE
 
Zuletzt bearbeitet:
swissdoc
swissdoc
back on duty
kurz mal eben auf die Preise der Leica M-Objektive achten
Es gibt gerade für Leica M eine Reihe von 3rd Party Objektiven, einen Eindruck mag diese Liste bei Phillip Reeve vermitteln:

Spannend sind die Kleinserien von MS-Optics
 
MFPhouse
MFPhouse
|||
...also ich nehme dann das Summilux-M 1,4 21mm. Wo muss ich unterschreiben ?
Bildschirmfoto 2022-01-14 um 19.57.48.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
weinglas
weinglas
Tube-Noise-Maker
Geil ist ja auch, dass = kauft man die M11 für die aktuellen 8.3k, dann kann man mit ihr nicht fotografieren, solange nicht ein adäquates Glas montiert wird.
Also .. kurz mal eben auf die Preise der Leica M-Objektive achten :)

Naja, die meisten Leica-Objektive sind auf Dauer recht wertstabil. Sind quasi die Analogsynthesizer der Digitalkamerazeit.
 
weinglas
weinglas
Tube-Noise-Maker
Es gibt gerade für Leica M eine Reihe von 3rd Party Objektiven, einen Eindruck mag diese Liste bei Phillip Reeve vermitteln:

Spannend sind die Kleinserien von MS-Optics

Das Laowa 9mm ist absolut unglaublich. Gigantischer Habenwill-Faktor wegen bisher ungesehener Blickwinkel. Braucht aber eine M mit Livescreen oder irgendwas zum Adaptieren.
 
weinglas
weinglas
Tube-Noise-Maker
Wenn ich nur ein Objektiv wählen dürfte, würde ich ein 35er nehmen.
Selbst das alte Summilux-M ist extrem gut.

Das Summicron 40mm als kleines Immerdrauf (funktioniert mit dem 35mm Rahmen, evtl. muss es dazu angepasst werden) und das alte Noctilux 50mm wegen des besonderen Charakters (und natürlich der Lichtstärke) kann ich nur empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
Ich hatte auch das alte Nocti.
Aber es ist ein fetter und schwerer Glasklotz.
Außerdem fehlten meiner M6 damals schlicht und ergreifend kürzere Belichtungszeiten als die maximale Tausendstel.
Somit halt schwierig sinnvoll einzusetzen.
Die Bildwirkung bei F1 ist natürlich genial.
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Es gibt gerade für Leica M eine Reihe von 3rd Party Objektiven, einen Eindruck mag diese Liste bei Phillip Reeve vermitteln:

Spannend sind die Kleinserien von MS-Optics
Diese "billigen" TTArtisan (bzw. 7Artisan) Teile sind besser, als manch einer glauben würde.
Sonst auch gut und viel günstiger : Voigtländer oder Zeiss für M.

-> https://www.sequencer.de/synthesize...-systeme-infos-co.149435/page-13#post-2130607
 
MFPhouse
MFPhouse
|||
...also ich habe ja zwei Artisan hier ( 35 und fisheye ) und was das Preis-Leistungs Verhältnis anbelangt sind die wirklich unschlagbar.
Wenn man um die Tücken weiß und sie zu richtig zu nehmen weiß kann man da richtig was rausholen.
Ich weiß nur nicht ob ich die auf ein 8000euro Body schrauben würde.
 
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
Diese "billigen" TTArtisan (bzw. 7Artisan) Teile sind besser, als manch einer glauben würde.
Sonst auch gut und viel günstiger : Voigtländer oder Zeiss für M.

Ich habe auch schon lange ein Samyang 85/1.4 für meine 5D.
Das Objektiv ist extrem gut.
Unterschiede zum Summilux 80 konnte ich praktisch nicht feststellen.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Ich habe auch schon lange ein Samyang 85/1.4 für meine 5D.
Das Objektiv ist extrem gut.
Unterschiede zum Summilux 80 konnte ich praktisch nicht feststellen.
Das Einzige, was mich an den Samyang Gläsern etwas stört, ist der leicht-warme Farbstich. Liegt wohl an der Glasvergürung. Kann etwas Arbeit bedeuten, wenn man die Samyangs mit anderen Objektiven während eine Session mischt und später den Farbton oder Weissabgleich immer anpassen muss
 
Zuletzt bearbeitet:
ganje
ganje
Guest
Hat jemand Lust mich zu beraten?
Ich bräuchte mal eine vernünftige Kamera, möchte aber nicht viel Geld ausgeben. Wie viel müsste ich denn ausgeben um ein "Einsteigergerät" zu bekommen? Welche Geräte sind da empfehlenswert?
Schickschnack wie Klappdisplay oder WLAN brauche ich nicht. Gebrauchtkauf würde auch in Frage kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
VEB Synthesewerk
VEB Synthesewerk
Thomas B. aus SAW
@ganje

Dazu erstmal die wichtigste Frage: Was willst du alles fotografieren?
 
ganje
ganje
Guest
@ganje

Dazu erstmal die wichtigste Frage: Was willst du alles fotografieren?
Alles :guckstdu:

Was so halt unter die Linse kommt. Brauche einerseits was für die Arbeit, damit ich irgendwelche Bilder von Baustellen für Kalender und die Webseite machen kann. Würde die Kamera dann auch privat nutzen, für dies und jenes.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben