Fragen zu Infraschall (< 20hz)

Thx2

|||||||||||
Ich bin gestern zufällig auf einen Artikel gestoßen bei dem es darum ging das vorallem Windräder (zur Erzeugung von Strom) Infraschall erzeugen, also Schall unter 20hz den ein Mensch somit nicht mehr hören kann da er unter unserem Frequenzband liegt.
Naja angeblich kann der jedoch durchaus dennoch zu allen möglichen Gesundheitlichen Problemen führen wie in dem Artikel weiter ausgeführt wurde.
Außerdem können auch diverse weitere Dinge wie z.b. Züge und "Ventilatoren" wohl Infraschall erzeugen.

Was haltet ihr davon?

Außerdem habe ich da konkret 2 Fragen:

1.Kann man Infraschall irgendwie halbswegs kostengünstig messen? (Ohne nen Messtechniker zu beauftragen oder 1000€ aufwärts auszugeben)

2.In dem Artikel stand das z.b. "Ventilatoren" Infraschall erzeugen können.
Das ist natürlich sehr schwammig formuliert.
Ich benutze oft Heizlüfter und im Sommer eben Standventilatoren um entweder nicht zu frieren oder nicht zu schwitzen.
Erzeugen diese Geräte Infraschall? Kann ich mir zwar eigentlich nicht vorstellen aber wer weiß.
Außerdem wären da ja noch Computer lüfter die wohl sogut wie jeder hat.

Naja ich denke mal hier im Forum bin ich sicher an der richtigen Adresse. :D
Bin mal gespannt was ihr so darüber wisst.
 
Zuletzt bearbeitet:

humax5600

|||||
Weiss zwar jetzt gerade nicht was das Infraschall Problem mit Lötkunst zu tun hat , oder willst du dir ein Infraschall Messgerät selber zusammen löten ? (LOL)

Wie kann man Infraschall messen?
Mit speziellen Infraschall-Sensoren kann man den Schall messen. In Deutschland gibt es fest installierte Infraschall-Messstationen, die von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) betrieben werden.

Zudem gibt es auch mobile Infraschall-Messanlagen, mit denen man an beliebigen Orten Infraschall messen kann.

 

tichoid

Maschinist
Die Generatoren in normalen Kraftwerken erzeugen keinen Infraschall. Aber die Geneatoren in Windkraftanlagen erzeugen Infraschall. Das finde ich bemerkenswert.
 

telefonhoerer

||||||||||
also um so niedriger die Drehzahl eines luftbewegenden Rotors ist um so höher die Warscheinlichkeit das Resonanzen im Infraschallbereich auftreten.
Das muß kein Windrad oder Hubschrauber sein. Das schaffen auch große Motoren, Schiffsdiesel z.B. deren Infraschallanteil störrt massiv die Meeressäuger.
Wenn hier Stau auf der A5 ist ist auch deutlich der Infraschall der LKW's spürbar.
Naja da wir hier in Hessen relativ wenig Wale haben und die Mammuts schon von den Holländern mit hilfe der Windmühlen verjagt wurden seh ich das Windradproblem nicht alzu tragisch.
 

einseinsnull

[nur noch PN]
ich kann infraschall mit meinen lautsprechern machen. die sind im gegensatz zu windrädern auch dafür gedacht.

außerdem sind windräder einfach zu groß für ein wohnzimmerstudio.

ist das das, was du wissen wolltest?
 

telefonhoerer

||||||||||
das Messen von Infraschall dürfte zu bewerkstättigen sein, allerdings wird es schwierig werden Diesen dann einer Schallquelle zuzuordnen.
Wenn ich von der Arbeit heimkamm und meinte einen Panzer im Garten wahrzunehmen war es meist nur mein Sohn + Minitaur oder ne Party am Badesee.
 
ich kann infraschall mit meinen lautsprechern machen. die sind im gegensatz zu windrädern auch dafür gedacht.

außerdem sind windräder einfach zu groß für ein wohnzimmerstudio.

ist das das, was du wissen wolltest?
Ich glaube, der Threadersteller wollte auf die gesundheitlichen Probleme der Windräder hinweisen. Wahrscheinlich ist der Infraschall, den Windräder produzieren, wirklich sehr tieffrequent, also tiefer als das, was Lautsprecher abstrahlen können. Zudem erzeugen Windräder eine konstante Frequenz, die permanent produziert wird, anders als bei Audiosignalen über Lautsprecher. Darin liegt wohl auch die gesundheitliche Problematik, denn eine permanent abgestrahlte fixe Frequenz im Hertz-Bereich in einer hohen Stärke (Windräder) wird wahrscheinlich auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen führen.
 
Die Erde selbst erzeugt Infraschall z.B. durch Plattenbewegungen (Tektonik) - das nennt man dann Erdbeben. Oder man denke an Gewitter oder bestimmte Luftströme die sich durch natürliche Topographie ergeben und dann Infraschall erzeugen. Die Frage ist immer ob und in welchen Verhältnissen und Skalen das geschieht. Ein Erdbeben brinbgt ja per se keinen um. Ein Donner auch nicht.
 

einseinsnull

[nur noch PN]
Ich glaube, der Threadersteller wollte auf die gesundheitlichen Probleme der Windräder hinweisen. Wahrscheinlich ist der Infraschall, den Windräder produzieren, wirklich sehr tieffrequent, also tiefer als das, was Lautsprecher abstrahlen können. Zudem erzeugen Windräder eine konstante Frequenz, die permanent produziert wird, anders als bei Audiosignalen über Lautsprecher. Darin liegt wohl auch die gesundheitliche Problematik, denn eine permanent abgestrahlte fixe Frequenz im Hertz-Bereich in einer hohen Stärke (Windräder) wird wahrscheinlich auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen führen.
ist das wirklich gleichmäßig? dem phänomen der ordungstörung (eines organismus) durch konstante wellen bin ich mir bewusst, das ist ja bei allen frequenzen und auch bei radiowellen der fall.

aber ich denke nicht, dass die generatoren von windrädern so laut sein können, dass man sie hört, oder? ich höre da auch nichts, wenn ich direkt darunter stehe. man hört, wenn überhaupt, nur das flügelschlagen. (was ja jetzt nicht sehr gleichmäßig ist.)

insgesamt gehe ich davon aus, dass das größte emissionsproblem der schattenwurf ist. das wünsche ich niemandem, das hälst du keine 10 minuten aus.
 
ist das wirklich gleichmäßig? dem phänomen der ordungstörung (eines organismus) durch konstante wellen bin ich mir bewusst, das ist ja bei allen frequenzen und auch bei radiowellen der fall.

aber ich denke nicht, dass die genratoren von windräder so laut sein können, dass man sie hört, oder? ich höre da auch nichts, wenn ich direkt darunter stehe. man hört wenn überhaupt nur das flügelschlagen.

insgesamt gehe ich davon aus, dass das größte emissionsproblem der schattenwurf ist. das wünsche ich niemandem, das hälst du keine 10 minuten aus.
Wie willst du denn Infraschall hören? Wenn dann spürst du den, wobei ich mal annehme: wenn die Frequenz Tief genug ist, man die auch nicht mehr bewusst wahrnehmen kann.
 

einseinsnull

[nur noch PN]
wie man den hört ist eine ganz andere frage. ich will erst mal verstehen, wie der überhaupt entstehen soll. so ein genererator hat doch 2000 oder 3000 umdrehungen.
 

einseinsnull

[nur noch PN]
bis 10Hz schaffen auch gute mikrophone. ich könnt ja mal rüberlaufen zu unseren windrädern, aber ich denke, dass es schwer wird da was zu messen, denn die drehen sich ja nur bei wind, und der ist auch im infraschallbereich und viel lauter. :)
 

einseinsnull

[nur noch PN]
man darf nicht vergessen, dass es im Bereich der Windkraft auch ganz massiv Propaganda der konventionellen Stromerzeuger gibt.
hab aber mal gegoggelt, und es gibt wohl auch welche ohne getriebe. da läuft der generator dann 1:1 und hat drinnen 3 phasen. vielleicht ist das ja nur bei denen so?

ich geh jetzt erst mal in die sonne.
 
bis 10Hz schaffen auch gute mikrophone. ich könnt ja mal rüberlaufen zu unseren windräder, aber ich denke, dass es schwer wird da was zu messen, denn die drehen sich ja nur bei wind, und der ist auch im infraschallbereich und viel lauter. :)
Hat gerade auch die Idee, son Windrad aufzunehmen , LPF drauf, resample und dann hoch pitchen.
 

telefonhoerer

||||||||||
ich finds ein bisserl lächerlich die marginale Schallbelastung von Windrädern zum Thema zu machen, sollange sich niemand über Autobahnen, Flugzeuge,Hubschrauber und die Bundesbahn aufregt. Im Infraschallgrundrauschen sind viele meschgemachte Signale enthalten über die man sich all die Jahrzehnte nicht aufgeregt hat. Aber irgentwas Böses müssen die Windräder ja tun, wenn Sie schon keine Flüsse erwärmen, kein NO in die luft pussten oder die Meere abtöten. Mein Vorschlag fürs Forum wäre erst mal die engieverschwendenen rohstofffressenden und infraschallerzeugenden Basssynths
durch handgefertigte vegane Rahmentrommeln zu ersetzen
 

telefonhoerer

||||||||||
wie gesagt mit Windkraftinfraschall beschäftige ich mich gerne wenn die größeren Umweltbelastungen in meiner Umgebung dicht gemacht worden sind:
Der frankfurter Flughafen
Die Autobahnen A5 u. A66
Die Bahntrassen FFM<=> Heidelberg/Mannhem
und alle Hochspannungsleitungen entfernt wurden.

ich gehe natürlich davon aus das alle Windkraftgegener eh auf die oben genannte Infrastruktur verzichten da sie weder mir noch meinen Kindern schaden möchten.
 

einseinsnull

[nur noch PN]
man sollte auch das wasser abstellen.

...

aber scherz beiseite: die dinger gehören einfach nicht direkt neben häuser. die 1500 meter grenze muss erhalten bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plan9

|||
Infraschall wurde schon von Kirchen Orgeln genutzt. Für manche Anlässe wurden Pfeifen mit einem ton von ca. 16Hz benutzt um ein gewisses Demutsgefühl zu erzeugen.

Töne wirken sich allgemein auf die Stimmung aus. Aber einen Ton den man nicht bewusst wahrnimmt und sich trotzdem auf Stimmung auswirkt zu nutzen ist schon grenzwertig.

Man soll diese Tiefen Töne auch hören können wenn die Laut genug sind.

 


News

Oben