Fragen zu Infraschall (< 20hz)

firstofnine

||||||||||
Kurz zur Begriffserklärung: Infraschall ist das, was von einem Menschen nicht als einheitlicher Ton wahrgenommen wird. Somit sind genabgenommen auch 2 x pro Minute auf den Tisch hauen auch Infraschall - wenn man es entsprechend misst. Schall besteht aus der Kompression und Expansion von Luftmolekülen. Bei niedrigen Frequenzen mit hohem Schalldruck werden die Organe im Körper zum Schwingen angeregt, was tatsächlich zu körperlichen und psychischen Beschwerden kommen kann. Beim Windkraftrad geht es weniger um den eingesetzten Motor, sondern um das "Kompressionsereignis", welches mit 344 m/s auf Dich zufliegt und Deinen Körper "erschüttert". Je nach Rotationsgeschwindigkeit des Rotors eines Windrades kann das wirklich sehr unangenehm werden.
 
Finde diese Dinger übrigens, neben der völlig kopflosen Energiewende, absolut grauenhaft und nebenbei tausende Tonnen Insekten werden durch diese verdammten Dinger vernichtet:


 

tichoid

Maschinist
Willst du nur provozieren?
Wenn Du das Äußern einer anderen Meinung als Provokation siehst, leider ja..
Die paar Windkraftanlagen schaffen das jedenfalls nicht mit dem Insektensterben, die Chemie ist da wesentlich effektiver. Allerdings scheint es als kämen nach der DLR-Studie doch auch viele tote Insekten auf das Konto der Windräder, da hast Du schon recht. Hätte ich nicht gedacht...
 

einseinsnull

[nur noch PN]
war ja klar. keine 5 stunden und die erste alternative verschwörungstheorie zum thema "volkstod durch windradlinksfaschismus" (erkennbar an dem decknamen "du ignorierst den inhalt dieses mitglieds") ist eingetroffen.

windräder machen übrigens auch haarp wolken und verdummen die schlafschafe. wusstet ihr nicht? kann man doch alles unter www.möchtergerninstitut.de nachlesen.
 

gerwin

||||||||||
Ich glaube, dass es egal ist, ob du 10 mal pro Sekunde von einer Schallwelle getroffen wirst oder eben 200 mal pro Sekunde. Entscheidend ist die Schallenergie. Ist die Schallenergie sehr hoch, dürften 200 Schallwellen pro Sekunde 20 mal schädlicher sein als 10 pro Sekunde sein.

Es wird wahrscheinlich einige Leute geben, die da gegenteiliges behaupten, denn es ist bestimmt ein erhabendes Gefühl, andere Leute mit Wissen zu bereichern, dass sie angeblich vor den Gefahren unserer modernen Technik bewahrt.
 

telefonhoerer

||||||||||
es erklärt zumindest warum Gittaristen früher sterben alls der gemeine Bassist. Die Druckschwankungen in der Luft als ein Medium welches einen treffen kann zu bezeichnen ist zu mindest eine drollige Vorstellung.
Was ich mir bei den ganzen Expertendiskussionen im Internet nicht erklären kann, ist die Frage warum nirgens über eine stark erhöhte Selbsmordrate von frustrierten Physiklehrern berichtet wird.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
man kann auch aus jeder Mücke einen Elefanten machen...

Ein Radler (aka Alsterwasser, aka Panasch) hat weniger Umdrehungen wie zB Havana Club Rum.

sollte man der Gesundheit zuliebe hochprozentiges vorziehen?
 

Klaus P Rausch

playlist
wie gesagt mit Windkraftinfraschall beschäftige ich mich gerne wenn die größeren Umweltbelastungen in meiner Umgebung dicht gemacht worden sind:
Der frankfurter Flughafen
Die Autobahnen A5 u. A66
Die Bahntrassen FFM<=> Heidelberg/Mannhem
und alle Hochspannungsleitungen entfernt wurden.
Wenn jemand alles das gleichzeitig zu ertragen hat, dann macht sowas auch nachweislich krank. Bluthochdruck, Herzkreislauf, Migräne. Wenn du in Rhein Main Gebiet wohnst, dann kennst du sicher die Bürgerinitivativen auch wegen der Helicopter am Airfield Erbenheim, die sehr auf das Nachtflugverbot achten, weils die Amis mal wieder übertreiben mit den Black Hawks. Genehmigt ist der Flußlauf Rhein fürs Militär, aber daran halten die sich nicht, deren Motoren und Rotoren veranstalten einen Höllenlärm, schon wenn es nur 2 Stück sind, die von WI nach Koblenz donnern.

Man muss zwischen Impulsgeräusch und Dauergeräusch unterscheiden, ersteres stresst Mensch und Tier viel mehr. Einflugschneisen werden aus guten Gründen trichterförmig und wechselnd von den Fluglotsen berücksichtigt. Du kannst mal nach Gustavsburg in Schleusennähe gehen, wenn dort die Warteschleife endet und die Jets tief sind.

Bei Windrädern halte ich das aber für weniger problematisch, wenn der Abstand genügend ist. Allerdings brummen die als Dauerton, ist also schon zu registrieren in direkter Nähe. Müsste man allenfalls mal dauertesten, ob die durch Gleichschaltung Resonanzen erzeugen und subsidäre Töne entstehen, siehe Frequenzmodulation. Hat aber glaube ich noch keiner gemacht. Die Windräder selber machen eher als Sondermüll Sorgen, denn die Entsorgung ist noch nicht geklärt, nachdem deren Laufzeit von geschätzten 10-15 Jahren durch ist. Weißt du sicherlich selber.
 

ollo

|||||||||||
Es sterben zB mehr Vögel die gegen Fensterscheiben fliegen als durch Windkraftwerke aber hatten wir da nicht schon irgendwo einen eigenen Thread zu?

Zurück zum Thema, im Kino werden sehr tiefe Töne benutzt um Unbehagen auszulösen, dementsprechend vorallem bei Horrorfilmen.
Deckenventilatoren können Infraschall auslösen. Gab es da nicht auch den Fall, das Leute in einem Raum dachten, von "Geistern" beobachtet zu werden und dann wurde vermutet, dass das durch den Deckenventilator ausgelöst wurde und nachdem der abgebaut oder anders eingestellt wurde, gab es die Vorfälle nicht mehr?
 

einseinsnull

[nur noch PN]
also wenn von oben kalte luft bläst obwohl da gar kein ventilator ist, dann sind das geister. das weiß ich.

.

kann man alles bei thomann bestellen, also probierts einfach aus. "kein ventilator" ist zur zeit besonders günstig.
 

Thx2

|||||||||||
Alles sehr interessant.
Wie man das nun allerdings messen kann darauf ist leider bislang niemand eingegangen.

Ich habe bislang nur dieses Gerät hier gefunden, da steht aber kein Preis dabei und ich glaube das ist ganz und gar nicht billig:

Gibt es denn irgendeine Preisgünstige Möglichkeit oder nicht?
Soundkarten (RME z.b.) gehen auch "nur" bis max 5hz soweit ich weiß.
Dazu braucht man dann aber auch noch ein entsprechendes Mikrofon und Preamp. Auch teuer.
 

einseinsnull

[nur noch PN]
hui, secondhand schon ab 2000 euro. :cheer:

die polizei hat die vom konrad für 200 euro. sind aber dann >30Hz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Klaus P Rausch

playlist
Vielleicht hilft dieses Geraet weiter:

http://www.infiltec.com/Infrasound@home/

Die Seite ist aber 2 Jahre nicht aktualisiert worden...

-beaes

Klar, kann man machen, muss aber nicht.

Das Umweltbundesamt ist nach entsprechenden Anfragen bereits 2011 der Sache in Form einer beauftragten Studie nachgegangen, die lag dann 2014 vor. Gibt auch in ergoogelbarer Reichweite ein PDF mit Interpretationen dazu, man findet das hier https://www.lfu.bayern.de/buerger/doc/uw_117_windkraftanlagen_infraschall_gesundheit.pdf

Da sind auch weiterführende Links drin samt einschlägiger Publikationen.

Abgesehen davon stehen ja mittlerweile allein in Deutschland 27.000 dieser Windräder rum, spricht ja nichts dagegen, sich die mal selber aus der Nähe anzusehen und anzuhören.

Ich hatte das mal in zwei europäischen Ländern gemacht. Ist ein bisschen spooky, direkt an so einem Teil zu stehen und das mal auf sich wirken zu lassen. Meiner Wahrnehmung nach ist es das Rotor- bzw. Windgeräusch, dass sich wegen seines Dauertons Typ Cluster irgendwie penetrant bemerkbar macht. Immerhin sind an den Flügelenden fast 150 kmh zu messen, das ähnelt einem Sound direkt an der Autobahn, wobei das dort unregelmäßig getaktet und nicht dauerhaft ist.

Dass die Dinger auch in Waldlichtungen stehen, halte ich in Sachen Geräusche für unpraktisch, denn das ganze umstehende Holz trägt den Schall wohl weiter als in freier Wildbahn. Kennt jeder, der im Wald den Vögeln zuhört, die Amplituden erhöhen sich und es gibt Nachhall Effekte.
 

psicolor

Raumpilot und Uhrmacher
wie man den hört ist eine ganz andere frage. ich will erst mal verstehen, wie der überhaupt entstehen soll. so ein genererator hat doch 2000 oder 3000 umdrehungen.
Die Rotoren drehen sich ja mit irgendwas zwischen 0,3 und 2 Umdrehungen pro Sekunde. Da der Rotor drei Blätter hat, dürfte alleine seine Rotation einen Ton zwischen 0,9 und 6 Hz erzeugen.
 

Thx2

|||||||||||
Das hier ist wirklich sehr interessant!
Nicht geschenkt aber 300€ ist jetzt auch nicht unbezahlbar.

Ich frag mich nur was es mit diesem Schlauch auf dem Bild auf sich hat? Wofür ist der?
Ich denke mal tubing = schlauch? Weil diesbezüglich steht folgendes auf der Webseite:
You do not have to use the tubing at all. It is optional.

You can use the tubing when the location you want to test is different than where the monitor is.
Ansonsten gibts zwei Varianten:

Ist der Unterschied nur das die eine Variante LEDs hat die den aktuellen Infraschall Pegel anzeigen
und die andere nicht?

Ansonsten gibts hier auch noch andere ansichten mit HZ und DB z.b.?

Weil daran kann man ja schlecht ablesen was die ausschläge genau bedeuten.
 

MDS

||||||||||
Ihr seid leider noch nicht soweit aber egal!;-)
Es gibt im Netz viel zum lesen, beschäftigt euch damit, das WKA hier extrem Probleme machen und machen können ist klar, die Körperlichen Auswirkungen auch bzw. werden nochmals weiter untersucht. Wer mal ganz "dumm" und naiv rangeht, kommt nicht um folgende Gedanken rum:
5G HF Netz in Zukunft, sehr umstritten, hohe Belastungen im HF Bereich mit den schon momentanden Frequenzen
Extrem gewollter Ausbau der WKA, obwohl schon auf Land alles erschöpft ist, extreme Belastungen der Menschen und Natur um Infraschall Bereich.
Ich denke mir da meinen Teil, der Mensch wird geschwächt ganz grob gesagt,weiter Ausführen will ich das nicht, denkt drüber nach und addiert das noch mit anderen Belastungen der heutigen Zeit.
Weiterhin, es ist auch erwiesen wie das sich WKA Infraschall noch KM weiter messbar bzw. ausbreitet, deswegen sind die schon 1km Abstandsdiskussionen eh schon ein Hohn da zu niedrig, von psychologischen Aspekten gar nicht geredet!
Alle Lärmschutzmessungen bisher nach Gesetz gelten nur für den hörbaren Bereich nach dbA Messung, darum wird gesagt es ist alles in Ordnung.

Für Infraschallmessungen bedarf es sehr genauer und teurer Messtechnik und aufwendigen Verfahren ansich, da ich ja fast alles messen kann, sogar das Meer im Landinnern.
Wer so mal rumprobieren will, sollte sich mal ein NTI Schallpegelmessgerät ausleihen mit entsprechender Kapsel!

Ansonsten, es gibt auch ein paar aktuelle Projekte diverser Unis, habe hier ein paar Endergebnisse zum Infraschall, aber auch nicht alles durchgearbeitet und verstanden.
Unterm Strich wurde nachgewiesen das bei EINEM WK im Versuch der Infraschall noch 5km weiter gemessen worden ist, dies muß dann noch mit Medizinern und Auswirkungen auf Mensch etc. weiter verfolgt werden. Messungen von gesamten Anlagen oder was passiert von mehreren WKA das es zu Verstärkungen oder Auslöschungen kommen kann, wurden hier noch nicht berücksichtig, was wohl aber die Hauptsituation darstell, das ist auch noch ein großes Feld.
Achso und weiterhin, nicht nur die Infraschall der Rotoren ansich ist das Problem, sondern die Übertragung dieser auf das Fundament und deren weitere Ausbreitung, dies kommt noch dazu!!

Da gilt für mich als Fazit, von den Infos die ich habe, alles bisher schlecht erforscht und somit auch fahrlässig und leider kein Vorsorgeprinzip seitens der Behörden wie auch bei 5G!
Mal sehen was das alles noch wird! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

firstofnine

||||||||||
Ihr seid leider noch nicht soweit aber egal!;-)
. Wer mal ganz "dumm" und naiv rangeht, kommt nicht um folgende Gedanken rum:
Ausführen will ich das nicht, denkt drüber nach und addiert das noch mit anderen Belastungen der heutigen Zeit.

...aber auch nicht alles durchgearbeitet und verstanden.
wurde nachgewiesen (...) dies muß dann noch mit Medizinern und Auswirkungen auf Mensch etc. weiter verfolgt werden.
... das ist auch noch ein großes Feld.
Das ist aber alles ziemliches "Däniken-Sprech": "Ich stelle ja nur Fragen" oder "mit gesundem Menschverstand..."
Auch wenn Deine Thesen wahr wären, hast Du das doch in Aluhut Genre geschrieben, was es für mich schwer macht, es ernst zu nehmen. Kein Beleg, keine Quelle. Moderne Windräder sind selbst wuchtend und transportieren keine Schwingungen ins Fundament. Da lässt jede Landstrasse die Erde mehr beben.
Ganz konstruktiv: Deine Aussage hätte mehr Gewicht, wenn Du mehr die Faktenlage erläutern würdest oder offene Fragen stellst ("Schwingt eigentlich das Fundament mit?")
Nix für ungut.
 

ollo

|||||||||||
5G HF Netz in Zukunft, sehr umstritten, hohe Belastungen im HF Bereich mit den schon momentanden Frequenzen
Ich finde den Artikel in einer der letzten CT-Ausgabe leider grade nicht aber tatsächlich wird die Strahlenbelastung erstmal durch 5G sogar niedriger werden. Die eventuelle wirkliche Gefahr durch sehr viel höhere Frequenzen kommt sobald noch nicht, da die Technik dafür noch gar nicht bereit steht und das auch noch genehmigt werden muss. Tatsächlich wären die Auswirkungen hier dann wirklich noch nicht genau genug untersucht.
 


Neueste Beiträge

News

Oben