front line assembly - artificial soldier

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von haesslich, 22. Juni 2006.

  1. erscheint morgen.
    FLA sind ja auch leichter totgesagt, als wirklich tot zu kriegen ;-) also nochmal schnell ein album produziert.
    ich geb zu, ich hab civilization sehr gemocht, aber das 2005er noise unit album voyeur fand ich schwach. aber vielleicht können sie mit artificial soldier ja nochmal bei mir punkten :)
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    lohnt sich das reinhören noch? da ist leider seit hard wired so garkeine veränderung mehr zu vermelden.. alles nicht schlecht, aber eben auch sehr sehr ähnlich.. ist das noch so?
     
  3. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    lohnt!
    zwei richtige kracher sind drauf (unleashed und vor allem beneath the rubble) und mindestens zwei weitere sehr gute tracks. der song mit dem covenent hoschi (future fail) ist totaler bockmist, der mit dem 242 de myer durchaus gelungen, der rest so lala. insgesamt aber ne wirklich schicke scheibe!
     
  4. Steril

    Steril aktiviert

    Hab bei einem Bekannten im Auto kurz reinhören können, fand es gar nicht schlecht! Gerade die vorderen Stücke sind angenehm groovy, kein stumpfes 4-4-Geballer.

    Aber kann es sein, dass die Soundqualität/Mischung nicht so dolle ist? Andere CDs klangen im Auto jedenfalls besser, und eigentlich gehörte FLA ja zu den besser klingenden EBM-Bands...
     
  5. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    falls du meinst, dass die scheibe nicht so überproduziert und glatt gebügelt klingt wie z.b. die letzte skuppy: stimmt!
    und ich finde das auch verdammt gut so! nur so kann gescheiter ebm/industrial/dark-electro klingen!
     
  6. Steril

    Steril aktiviert

    Toll, und wozu geb ich dann soviel Geld für teures Recordingequipment aus? :?
    Das würde aber erklären, wieso so viele "Neo-EBM-Bands" so scheiße klingen. Ich dachte bisher, die können es nicht besser, aber ist wohl Absicht... ;-)

    Im Ernst, die klassischen EBM-Bands wie Nitzer Ebb, Front 242, Skinny Puppy, FLA etc. bildeten zumindest in der Anfangsphase auch stets die Speerspitze, was die tontechnische Qualität der Produktionen anging.

    Klar, es darf nicht zu glatt produziert sein, ein bißchen Dreck muss bleiben, aber ich finde es auch nett, wenn nicht alles zugematscht ist, sondern man die einzelnen Sequenzen auch "orten" kann und die CD auch über gute HiFi-Boxen klingt.
     
  7. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    naja, es besteht schon ein unterschied zwischen matschiger frequenzsuppe und einer gekonnten produktion die einzelne sounds und <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uencen durchaus auch mal ineinander verlaufen lassen. das ist, wie schon erwähnt, imo absolut notwendig für die genannten musikgenres.

    wenn jede/r sound/Sequenz bis aufs letzte seziert für sich allein steht ist sie zwar prima ortbar aber wo bleibt das leben? ich habe es immer schon genossen, wenn ich auf verschiedenen anlagen immer wieder neue elemente entdecken konnte und mir so musik auch nach jahrzehnten nicht langweilig wurde.
    bei den heute leider üblichen produktionen höre ich alles sofort. nach wenigen durchläufen ist der song aus soundsicht damit für mich oft langweilig. und gerade ebm/industrial/dark-electro lebt nunmal von der verwobenheit aus melodie, dramatik und sound. da muss, nein da darf auf keinen fall jeder sound 100 % sauber vom anderen getrennt sein.
     
  8. Steril

    Steril aktiviert

    O.k., da hast Du natürlich völlig recht, das hatte ich falsch verstanden. Trotzdem fand ich die neue FLA frequenztechnisch etwas matschig. Muss ich mir wohl mal ausleihen und zuhause auf der Anlage anhören.
     
  9. ich hab jetzt auchmal reinhören können. und kann mich anschließen: der covenant-sänger-song ist irgendwie daneben. der mit de meyer hat dagegen einen schönen mitgröhlfaktor :)
    ansonsten find ichs insgesamt nett, weniger delerium-einfluss rauszuhören, als bei civilization.
     
  10. andman

    andman -

    Ich finde ja die Scheibe ist ein echter Burner.
    Alle drei FLA Protagonisten die an einem Werk basteln.

    Das konnte nur gut werden... ;-)

    Ausserdem fängt die Tour bei uns hier in Rostock an...und das heisst für mich :phat:



    :schwachz:
     
  11. ja toll und zu mir in die nähe kommen sie garnicht :sad:
     
  12. x6j8x

    x6j8x -

    Sehr geiles Album - das letzte (Civilisation) war mir zu soft :). Aber das neue haut richtig rein - ich habe schon Befuerchtungen gehabt, dass sich die Jungs in den Interviews "Jetzt zeigen wir den ganzen Schlaffos ala VNV-Nation mal was richtiger harter Electro ist." uebernommen haben, aber zum Glueck sind's keine leeren Versprechungen geblieben :)

    Ich werd' mir die Jungs auf dem Mera Luna zu Gemuete fuehren (ist ja hier gleich um die Ecke). Nitzer Ebb sind uebrigens auch da.

    Was ich leider nicht sehen werde, sind Front 242 in Roskilde. Schade :sad:
     
  13. x6j8x

    x6j8x -

    Fandest Du die Scheibe wirklich ueberproduziert? Ich fand sie soundtechnisch sehr genial... Zwar sehr dicht und nicht so "luftig" gemischt wie die aelteren Sachen, aber die hat extrem Druck gemacht. Beim neuen FLA sind mir einige Sachen fast schon zu matschig...
     
  14. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Ja, vom Druck her war die letzte SP schon sehr fett und hat den ganzen EBM-Nasen (bin ja selbst eine *g*) sound- und programmiertechnisch mal wieder gezeigt, wo der Hammer hängt. Allerdings hört man sich die Songs sehr sehr schnell über. Da fehlt mir heute einfach das Vielschichtige und die Atmosphäre. Ist mir teilweise auch einfach zu hektisch, wobei die Scheibe aber sehr schön die kon<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uente Weiterentwicklung der Band zeigt. Nach der "Process" konnte das neue Werk nur so klingen.

    Ich liebe die alten Skinny-Sachen (Worlock & Tormentor sind meine absoluten Kracher), aber so etwas werden auch Key und Ogre selbst nicht mehr hinbekommen - müssen sie ja auch nicht. Genau wie wir, wollen auch die beiden einfach nur in Ihrem Sinne weiter vorankommen und da ist diese Weiterentwicklung schon ok.

    Leider ist Ogre ohne Drogen aber einfach nicht mehr so krank und verspielt, was die Vocals betrifft. Er war und ist für mich mit seinen alten Leistungen immer noch die absolute Nummer Eins im Bereich EBM/DarkWave.
     

Diese Seite empfehlen