FX: Männliche Stimme zu Weiblicher Stimme

Servus.

Ich brauch ein Effektgerät welches mir in Echtzeit eine Männliche Stimme in eine Weibliche umwandelt (via Formant und Pitch)

Ich hatte den Boss VT-1 und war damit recht unzufrieden. Der Vocal Transformer im Logic ist totaler Schrott.

Welches Effektgerät kann das denn noch in einer zumindest glaubwürdigen Qualität.

Der Zweck ist eine Theateranwendung... also keine Gesangsaufnahme.
 
A

Anonymous

Guest
Der hat ja diese "VoiceModelling" Funktion eingebaut,
leider weiss ich aber nicht, was man damit genau machen kann. :oops:

Hat denn hier schon jemand nen VoicePrism Plus gehabt oder besitzt aktuell noch einen?

Würde mich halt auch mal interessieren, ob der sowas in ansprechender Qualität machen kann.
 
Helicon hat den VoiceModeler als Software für Powercore...
die kanns es gut. Dumm nur das ich keine Powercore habe :sad:

Gibts da nicht noch mehr?
 
A

Anonymous

Guest
Mit nem grossen Eventide (DSP-4000) oder so kriegste das wahrscheinlich auch gut hin.

Wird blos was teuer. ;-)
... und ist ne reine Vermutung, weil ich die Dinger nicht persönlich kenne, aber Eventide gilt als der Haromizer-Hersteller schlechthin, da werden die sowas doch wohl auch hinkriegen.

Ansonsten gibt's nicht mehr viel in dem Bereich, fürchte ich.
Mir fällt jedenfalls ansonsten nix ein.
 

Mr.Lobo

|||||||||||
probier mal den korg ih aus, das ist ein günstiger harmonizer und du kannst bis zu vier stimmen in verschiedenen lagen erzeugen und auch einzeln schalten.

einfach nur harmonizer reicht aber nicht. das klingt sonst alles wie micky maus. du musst schon mitspielen und falsett singen, dir die nase zuhalten oder tischtennisbälle in den mund stopfen, also experimentieren. lohnt aber!

ohne zusätzliche tricks klingts nicht nach lady, sondern nach schlumpf.
 

theorist

||||||||||
Pitch Shift mit Formantenkorrektur gibts von Waves, geht auch mit Melodyne. Antares Autotune sollte das auch können, hab ich aber nicht.

Umgekehrt ist oft einfacher, als Paradebeispiel nenn ich mal Edith Piaf, je ne regrette rien, Single, 45 UPM auf 33 UPM mit Plattenspieler. Klingt super!
 

The_Unknown

||||||||||
...wie wird denn der VT-1 gehandelt ? Ansonsten würde noch ein Roland VS880 VXpanded mit eingebauten Effektboard gehen, dort ist ja sozusagen ein VT-1 nebenbei drauf und man kann die Parameter auch auf die Fader legen...das man nebenbei einen Harddiskrecorder hat, kann man ja ignorieren...

Lohnt aber eben nur, wenn der VT-1 sehr viel höher als 200,- gehandelt werden würde, die VS880 Teile hab ich schon öfters deutlich unter 200,- Euro den Besitzer wechseln sehen (buääääh, hab für meinen damals 3200,- DM gelöhnt !!!)...
 
Wie schon im ersten Post:

Es ghet nicht um eine Gesangsaufnahme. Es geht da um ein Theaterstück. Mischpult ist vorhanden. Effekt entweder über Software oder Hardware als Insert. Nur eben in echtzeit.

Der VT1 ist zu mies.
Soweit waren wir aber schon.
 

The_Unknown

||||||||||
...oh, kleiner freudscher Verleser am Morgen, hatte das "un" beim "unzufrieden" überlesen, sorry, machte dann natürlich keinen Sinn das Posting ;-)

Ansonsten bin ich mir aber gar nicht sicher, ob das auf den Roland-Effektboards nun 1:1 der VT-1 ist, oder sogar schon ein verbesserter Effekt, fand dem im VS880 eigentlich schon recht gut...hm...
 
A

Anonymous

Guest
sonicwarrior schrieb:
Kann der TC Helicon VoicePrism Plus nicht sowas?
Hab hier grad die KEYS 2/2002 mit dem entsprechenden Testbericht rumfliegen.
Da steht, dass es "male-to-female" und "female-to-male" Settings gibt.
 
gehts um ein morphing der stimme oder um ein "umschalten"?
morphing: da wäre man bei http://www.sequencer.de/syns/symbolicsound Kyma/Paca(rana)/Capybara ..
aber ich denke ,du willst nur die formanten verschieben..
da geht schon alles im stile unf form von autotune, besser ist melodyne und div. harmonizer (von eventide bis tc , letzterer billiger ,aber auch gewöhnlicher)..
 


Neueste Beiträge

News

Oben