Gate - Ausgänge am Dotcom Q119 Sequencer

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Cyborg, 3. November 2008.

  1. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    für den Q960 habe ich mir schon ein Modul gebaut mit dem man bequem auch während einer laufenden Sequenz einzelne Gates von den Schritten als "selected Trigger" erhalten kann. Das gleiche Modul habe ich nun noch ein zweites Mal und suche nun sowas wie die Einzelgates am Q119. Man könnte natürlich die Spannung an den LEDs benutzen um damit einen Transistorschalter zu steuern, aber an denen liegt gegenüber der Masse eine Dauerspannung an und so wäre ein Transistorschalter immer offen. Sicher gibt es irgendwo die gesuchten Gates. Es reicht dabei, wenn es nur die von einer Bank sind.
    Kann mir da jemand einen Tipp geben? Ganz verlockend sieht die große Wannensteckleiste auf der Rückseite des Sequenzers aus, nur habe ich keine Unterlagen, was das für Anschlüsse sind.

    greetz cyborg

    http://www.cyborgs.de/synthesizer/proje ... select.htm
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Glaub' damit könntest du noch andere hier glücklich machen. Mein Q119 ist allerdings nicht mehr in da House, weshalb ich "raus" bin..
     
  3. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo,
    Ich hatte auch Roger gefragt und er wies mich natürlich auf die WIKI auf seiner Seite hin. Leider steht dort auch, dass es keine einfache Art gibt, die Trigger zu bekommen. Hier der Link wegen der Connector-Beschaltung:
    http://www.synthesizers.com/pmwiki/pmwi ... ateoutputs

    (Link muss evtl. zusammengesetzt werden)

    Mals sehen, dann muss es irgendwie einen Weg über die Leuchtdioden geben, dumm nur, dass das eine Dauerspannung gegen Masse anliegt, meine Transistoren sind dann natürlich ständig auf Durchlass. Hm, von Elektronik-Basteleien müsste man einfach mehr verstehen. :roll:

    cyborg

    P.S. Prima, dass das Forum wieder funktioniert.:)
     
  4. Zwar nicht direkt (so mit Draht an Buchse o.ä.), aber imo einfacher, als über die LEDs.

    Also, Inverter brauchst Du, das sollte mit einem Transistor und zwei Widerständen klappen.

    Irgendwo auf der Platine gibts den (die?) 74HC138
    Datenblatt hier:
    http://www.nxp.com/#/pip/pip=[pip=74HC_HCT138_3]|pp=[t=pip,i=74HC_HCT138_3]

    da musst Du halt an die Ausgänge die Inverter dranlöten.
    Ist nicht ohne Aufwand, aber ich denke einfacher, als mit den LEDs herum zu experimentieren.
    .
     
  5. Oops, sorry, die 74HC138 sind nicht im Sequencer!

    "These bank outputs can go directly to 74HC138 demultiplexers."

    Dann wird's doch etwas aufwändiger. :cry:
    .
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist von der Schaltung her aber eher recht naheliegend - wenn es da Probleme gibt kann ich das gerne mal aufmalen.
     
  7. Hast Du recht, so kompliziert ist es nicht.
    Wäre dann ja auch sinnvoll, die Ausgänge mit dem internen Master-Gate zu ver"gattern", dann könnte man gleich auch die Pulsweite der Einzelgates regeln und hätte das Problem der zusammenklebenden Noten nicht.
    .
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das wäre cool.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Gaten kann der HC138 gleich mit erledigen.
    Das meiste an Teilen sind dann die Inverter für die Ausgänge, in der Summe wären das 3 x HC138 (macht 24 Ausgänge) + 4 x Inverter-IC (à 6 Stück) + 24 Widerstände in den Inverterausgängen + etwas Kleckerkram.

    In jeder der drei 8er-Gruppen kann immer nur ein Ausgang zur Zeit aktiv sein. Gate ließe sich pro Gruppe auf 100% oder Mastergate umstellen.
     
  10. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    sogar obermegacool, da komm ich mit meinem Leuchtdiodenfeuerwerk des Gate_Selectors nicht mit ;-)
     
  11. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich habe jetzt durch das KL-Modul ne And-Schaltung und benutze einfach eine Reihe des Sequenzers für Trigger-Signale. Dadurch hat man natürlich keine seperaten Gate-Ausgänge, aber zum Triggern von anderem Zeugs reicht es.

    Ich habe eigentlich gehofft, daß mal jemand ein Zusatzmodul zum 119er zimmert. Roger hatte da wohl keinen Bock mehr. An der Platine gibt es hinten schon einen großen Steckkontakt, der wohl dafür gedacht war. Schade eigentlich, aber bei der großen Verbreitung dieses Modul würde sich evtl. eine Kleinserie ganz gut an den Mann bringen :cool:
     
  12. Q960

    Q960 aktiviert

     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    das ist ja jetzt mal ein geiles doppelpost :lol:
     

Diese Seite empfehlen