Gear im Wohnzimmer "verstecken"

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von polymono, 20. Juni 2015.

  1. Moin!

    Ich bin grad dabei mir ein Hardware Set zusammenzustellen. Vorher hab ich viel mit Ableton und nem Midi-Keyboard gemacht. D.h. relativ wenig Hardware auf dem Schreibtisch. Der Punkt ist nämlich, dass meine Frau eine Vollkrise bekommt, wenn alles voller Kabel und Geräte ist.

    Aktuell habe ich jetzt den Octaträck, die BS2 und nen MS2000 nebeneinander auf nem Plattenregal stehen. Wird noch geduldet. Aber heute kommt die Roland Tr8 dazu und ich glaube das bringt das Fass zum überlaufen …

    Daher: hat jemand eine Idee/Tips für ein Möbel in dem man die 4 Geräte unsichtbar (aber verkabelt und ready to go) verstauen kann? Idealerweise müsste man dann nur etwas aufklappen und oder ausziehen und die On-Schalter betätigen.

    Übrigens: kein Mixer und keine Boxen. Alles über Kopfhörer und dem OT geroutet.

    Vielleicht sowas in der Richtung. Oben den MS2000 und Tr8 nebeneinander. Dadrunter (auf ausziehbaren Böden) den OT und BS2 …

    Der Spaß kostet aber so etwas über 700€ … ohne ausziehbare Böden.

    Also, falls jemand ähliche Sorgen hat oder hatte … :lol:

    [​IMG]
     
  2. Ich sags nur ungern: ;-)
    [​IMG]

    Du wirst nie wirklich Ruhe reinbringen weil wenn du mal ein Gerät austauscht wirst du wieder von vorn anfangen. Gerade bei solchen Smart Lösungen.
    Ich würde ja schauen ob nicht das eine oder andere gehen kann und in Kombination mit Ableton und nem Ergänzungsteil läuft.
    Der Octa ist ja jetzt voll DAW tauglich. Die anderen Klangerzeuger sind austauschbar.
    Die BS ist ja hier schon im Forum mit nem Plugin verglichen wurden.
    Die TR Klänge sind im Octa verfügbar.
    MS2000 als Midicontroller?
     
  3. Den Push hab ich auch noch. Bin aber nie mit warm geworden.

    Erst seit dem ich ohne Rechner nur mit dem Octatrack und 2-3 Hardware Synth rummuckel macht es mir wieder richtig Spaß. Könnte stundenlang rumorgeln. Das hatte ich mit Ableton/Push nie. Ich lasse mich da zu sehr von den Möglichkeiten ablenken.
     
  4. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Oh je.
    Proberaum anmieten?
     
  5. Hab ich schon für unsere Gitarrenmucke-Band. Auch nur die Straße hoch. Aber der Stink und ich will ohne das Haus verlassen zu müssen sofort loslegen können wenn es mich überkommt. :)

    Das hier könnte eine Lösung sein. Das weiße ausziehdingens. Setze mich am besten mal mit einem Tischler zusammen.

    https://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=75&t=43980&start=2#p424012
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    proberaum nur die strasse hoch und du jammst lieber zuhause über kopfhörer ?

    Ich würd da nicht lang überlegen und mir im proberaum eine studioecke einrichten und wenn ich dann mal zuhause bin mich voll und ganz der liebsten widmen.

    schönes WE :peace:
     
  7. Klar. Aber in meinem Fall ist das so, dass ich meistens anfange rumzujammen, wenn Madamme ins Bett geht. Und da wir auch ein kleines Baby haben verlasse ich dann noch ungerne das Haus.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    verstehe, da muss man halt prioritäten setzen.. ich denke wie der schreiner kanns keiner ! ;-)
     
  9. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich habe das so gemacht. Ein Kawai EP 308 steht im Wohnzimmer, dahinter der Roland Jazz Chorus JC120 und oben drauf ist dann noch ein Moog Prodigy. Fällt keinem auf...
     
  10. dislo

    dislo aktiviert

    nur so als idee.
    einen cube mit abnehmbarer tischplatte der einerseits als couchtisch dient, und andererseits wenn du die tischplatte abnimmst dein kleines elektronik studio offenbart.
     
  11. Gibt auch diese Schreibtische, die sich "Sekretär" schimpfen. Da kann man die Arbeitsfläche nach getaner Arbeit hochklappen und alles ist verschwunden. Ich weiß aber nicht ob der dann verbleibende Innenraum für deine Gerätschaften noch ausreichen würde...
     
  12. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Kopfrechnen


    Du spielst alles im Kopf ab. .. Ist wie beim Sex. . Nur basslastiger. .


    also den Rechner auschalten .. Hardware auch .. und dann alles im Kopf rechnen.


    Im Liegen kreativ sein. Im Bett wenn das Licht aus und die Liebste eingeschlafen ist, einfach ganz frech unbemerkt


    Kopfrechnen.


    Ich habe mir dazu bereits vorsorglich einen Default Track in meinem linken Stirnlappen angelegt.


    Wenn Sie einschläft fährst du Ihn hoch .. Also den Stirnlappen-Track.. Und dann gehts ab :phat: .


    Dann träumt sie was schönes .. Und du jamst was schönes.


    Win Win .. würde ich mal sagen.

    <img src="{SMILIES_PATH}/couch.gif" alt=":chill:" title="Liquid Sky, Abends!! Autechre "Amber".." />
     
  13. Gute Idee. Bzw. bringt mich das auf die Idee mit so einem Wandsekretär … 2 Rackgeräte an die Innenwand und die anderen beiden auf die aufklappbare Klappe montieren … hm …

    [​IMG]
     
  14. serge

    serge ||

    Der gezeigte Sekretär ist schick aber teuer. Vielleicht ist es günstiger, die Geräte hinter einem an einer Gardinenschiene befestigten und somit frei verschiebbaren Vorhang verschwinden zu lassen – und die Dame des Hauses den Vorhangstoff aussuchen zu lassen?
     
  15. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Den Sekretär kann man auch als Nichttischler ziemlich easy nachbauen, dann kannste sogar die Maße für die Geräte extra anpassen.
    Beschichtetes Multiplex kriegt man im Baumarkt oder Fachhandel gleich auf Maß gesägt.
    Die 45° Kante ist zwar schick, aber nicht notwendig, die könnte man sich zur Not auch beim Tischler noch machen lassen.
    Die Beschläge gibts im Fachhandel.

    Das Fügen kannste mit Schrauben und Leim machen,oder Lamellofräse/Flachdübelfräse wäre noch besser(mal auf YT schauen, die kann man sich im Baumarkt leihen).
     
  16. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Ich hab mir eine Art "Sideboard" zum aufhängen für mein Hifizeugs bauen lassen.
    DA trifft man auch auf viele Dinge die versteckt werden.
    Im Prinzip sind es nur 5 einfache Kästen die vorne und hinten offen sind.
    Es gibt für den Plattenspieler nen Auszugtablar und für das SteckdosenWlangedöns ein Versteck, das genauso aussieht wie eine Schubladenfront aber von Magneten gehalten wird.

    Genauso etwas werde ich auch für die Synthesizer machen zum Ausziehen und das die Beine drunter passen.
    Wenn die Synth nicht in Gebrauch sind werden sie eingeschoben und es kommt ne Blende mit Magneten vor.
     

    Anhänge:

  17. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...und noch ein paar pics:
     

    Anhänge:

  18. Danke! Das mit den Magnet-Blenden ist ne gute Idee und das mit dem Auszugtablar auch. Ich denke ich werde das so wie in meinem ersten Post umsetzen. Oben drauf 2 Geräte. Dadrunter dann zwei mit Auszug. In Multiplex. Vielleicht braucht man die vertikale Teilung auch gar nicht. Unten hab ich dann noch Platz für Aktenordner. Die stören hier nämlich auch noch :)
     
  19. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...was ich nach ca. 20 Versuchen :mrgreen: festgestellt habe, ist das es toll wäre wenn deine Beine drunter passen, so das Du im Sitzen/oder im stehen(Grooveboxstyle mitwippen) Musik machen kannst.
    Falls dann unten deine Ordner stehen könnte es Probleme geben.
     
  20. tiefenrausch2

    tiefenrausch2 aktiviert

    Hatte auch schon Scheidungskriesen wegen Gear im Wohnzimmer. Frauen erkennen einfach nicht wie sexy Synties und Kabel sind. Da stimmt bei denen irgenwas genetisch nicht.
    Habe mal mit riesem Aufwand ein Regal gebaut mit Vorhang davor. Fand die Cheffin leider auch nicht gut und ich musste alles wieder abbauen.
    Frag sie doch mal, was sie von einem kleinen Gear-Eck im Wohnzimmer hält, mit Paravan davor ? Den darf sie auch selber aussuchen....
    Kann echt gut ausschauen.
    Wie oben schon erwähnt. Du wirst immer wieder Teile kaufen und verkaufen. Also bleib flexibel...

    Viel Erfolg !

    tr
     
  21. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Hab das gleiche Problem. Unbedarfte Freunde nennen mein Wohnzimmer "Telefonzentrale" und finden es sehr ungemütlich. Ein extra Zimmer müsste man haben. Das Schlafzimmer ist auch keine Lösung. Man muss halt Prioritäten setzen...
     
  22. Vielleicht sollten wir eine Selbsthilfe Gruppe gründen :)
     
  23. siebenachtel

    siebenachtel engagiert

    ich würde auf ein auszietablar setzen.
    im baumarkt gibts grosse ( 40cm/50cm) schuabldenschienen die 40/50kg tragen.
    das ganze also unter ner Tischarbeitsfläche verstauen dessen Tischblatt dann halt evtl. etwas höher liegt.
    kann sogar ganz nützlich sein für wenn man mal im stehen was schreiben muss etc.

    habe mir z.bsp. nen keyboartisch gebaut der auch zwie ausziehtablare hat.
    jetzt grad ein hohes 19" Rack im bau welches auch mehrere ausziehtablare beinhaltet.
    und ansonsten gibts bei thomann klasse tische. wusste ich auch nicht. mal gucken

    wie oben erwähnt. gear kommt und geht gerne. in den massen so bauen dass man flexibel ist.
     
  24. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Gehts nur um die Kabel?
    Bei mir (ja, auch Frauenbedingt^^) sieht's wenn ich nix mache so aus

    [​IMG]

    aber meistens dann eher so

    [​IMG]


    So kann man den ganzen Kabelkram dann recht gut verschwinden lassen wenn die Ecke grad unbenutzt ist...
     
  25. Bernie

    Bernie Anfänger

    Wenn du so unterdrückt wirst, dann hast du vielleicht die falsche Frau.
    Für manche Leute muss das Wohnzimmer immer schön ordentlich sein, falls mal die Schwiegermama oder jemand anderes zu Besuch kommt. Da wird das Zimmer weniger zum Wohnen = Leben sondern mehr zum Vorzeigen genutzt.
    So schön spießig wie früher bei meiner Oma, die hatte ihre "gute Stube" und das Geschirr mit dem Goldrand sogar nur 1-2 mal im Jahr zum Geburtstag oder so genutzt.
    ;-)
     
  26. Witzig,
    über einen ganz ähnlichen Schrank (ausgangsposting)
    habe ich auch dieser Tage nachgedacht. Allerdings um Synths hochkant darin zu verstauen.

    Die Konstruktion würde ich an deiner Stelle etwas anders machen. Statt dem mittleren vertikalen Brett würde ich die Horizontalen durchgehen lassen.
    Siehe Bild:
     

    Anhänge:

  27. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was nicht mehr ins Wohnzimmer passt kommt in die Küche ;-)
     
  28. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    :ladyterror:

    :mrgreen:
     
  29. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Seit der Lärm der Nachbarn unerträglich geworden ist muss ich etwas improvisieren, hab mir im Wohnzimmer 'ne Schallschutzkabine zum schlafen aufgebaut (div. Fenster und Türen gedämmt, resonierende Abstellkammern gefüllt etc.) und musste von daher ein paar Synths zwangsweise in die Küche auslagern. Im aktuellen Zustand bin ich eher nicht beziehungsfähig, von daher erübrigt sich das Problem mit der Teigrolle :P
     
  30. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ohrstöpsel reichen nicht aus oder willst du nicht?
     

Diese Seite empfehlen