Gebrauchtes Macbook, Installation zerschossen..

Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Also ich so eben Ubuntu installiert. Ja lief echt unkompliziert und hat gleich mal alles erkannt. Super schnell.

Okay, dann ein wenig mit den großen Audio Plugs unter Linux gespielt - was soll ich sagen, als Logic verwöhnter Mac Bengel war es ernüchternd.

So aus Spaß die Internet Recovery gestartet.. Da bietet mir Apple plötzlich High Sierra an, lässt sich installieren, läuft.
 
marco93
marco93
Moderator
Also ich so eben Ubuntu installiert. Ja lief echt unkompliziert und hat gleich mal alles erkannt. Super schnell.

Okay, dann ein wenig mit den großen Audio Plugs unter Linux gespielt - was soll ich sagen, als Logic verwöhnter Mac Bengel war es ernüchternd.

So aus Spaß die Internet Recovery gestartet.. Da bietet mir Apple plötzlich High Sierra an, lässt sich installieren, läuft.

Was sind denn die großen Linux plugs bzw. was ist denn unverzichtbar?
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Was sind denn die großen Linux plugs bzw. was ist denn unverzichtbar?

Also die ganzen Aps wie Ardour, Renoise usw..
Unverzichtbar.. Ich hab für 5000€ Software auf dem Mac die nicht wirklich auf Linux läuft. Aber auch nicht mehr auf dem alten Macbook.. Es wird jetzt zur reinen Office Maschine
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
@marco93 also die ganzen Onboard Sachen bei Ununtu sind schon cool, Grafik mehr als Audio. Und überhaupt, es flutscht alles. Grafisch gut gemacht. Ich würde sofort von Apple wechseln, wenn die Software die ich nutze das gleiche Level besitzen würde. So rein vom Betriebssystem echt super. Einfach mal so in 5 Minuten den kompletten Mac erkannt , Blutooth Magic Maus inklusive.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Eine Frage in die Runde. High Sierra läuft, wie komme ich am geschicktesten wieder auf Mojave ?
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Eine Frage in die Runde. High Sierra läuft, wie komme ich am geschicktesten wieder auf Mojave ?
Wie ich bereits hier schrieb - ist 10.14. Mojave für das MacBook Pro 2011 seitens Apple nicht freigegeben und wird nicht vernünftig starten/laufen. Und wenn (via Patcher) du dennoch unbed. das 10.14. willst, dann kannst du davon ausgehen, dass es langsam und instabil laufen wird.
Über Umwege geht das - es wird aber davon abgeraten.



Bleibe bei 10.13.
High Sierra ist für das alte Teil doch gut genug.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Wie ich bereits hier schrieb - ist 10.14. Mojave für das MacBook Pro 2011 seitens Apple nicht freigegeben und wird nicht vernünftig starten/laufen. Und wenn (via Patcher) du dennoch unbed. das 10.14. willst, dann kannst du davon ausgehen, dass es langsam und instabil laufen wird.
Über Umwege geht das - es wird aber davon abgeraten.



Bleibe bei 10.13.
High Sierra ist für das alte Teil doch gut genug.

Da bekomme ich halt nix zum laufen, jedenfalls nicht über den App Store . Ich denke ich werde das Teil verkaufen.. Lieber einen hunderter draufgelegt und die passende Hardware …
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Da bekomme ich halt nix zum laufen, jedenfalls nicht über den App Store . Ich denke ich werde das Teil verkaufen.. Lieber einen hunderter draufgelegt und die passende Hardware …
Wäre durch aus sinnvoll.
Und um dennoch rel. günstig bei wegzukommen = kaufe ein gut erhaltenes MacBook Pro 13 Retina von 2015 (das letzte mit dem beleuchteten Apple-Logo). Da läuft immer noch viel (bzw. eigentlich alles) , gut und auch schnell genug. Sogar Big Sur kannst du da installieren.



Bekommt man heute ab ca. 350,- mit i5
Ich habe das Ding immer noch in Nutzung und vermisse an sich nix. Auch bez. der Anschlüsse ist das MBP 13 ausreichend ausgestattet (inkl. SD-Card, HDMI, 2xTB2, 2xUSB3.0 und MagSafe), was du beim Nachfolger 2016 nicht mehr hast.
Dank Retina ist auch das Display super scharf. Und bei Bedarf kannst du sowohl die m.2 SSD als auch den Akku dort tauschen.



mbpr13_right33.jpg


mbpr13_right34.jpg


mbpr13_right18.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

future_former
Antworten
100
Aufrufe
5K
WaveMachine
WaveMachine
 


News

Oben